Wechselrichtertausch Fronius - SMA

  • Moin,


    mit meinem Solarteur habe ich mich mal wieder.


    Also ich habe da noch 2 PV Anlagen, bei denen ich die WR getauscht haben mag, die alten Fronius weg und neue SMA dran.
    Wie immer, war der alte Solarteur zu blöde einen Stringplan zu hinterlassen, daher Stringmessung machen, damit geklärt werden kann, wie viele Module pro String verbaut wurden.


    Nun meinte er: Das kann man so einigermaßen messen...


    Ich dachte: Messen geht genau, also bis auf ein!! Modul, oder sehe ich das falsch!? und nicht so ca. ???


    Sonst kann ich mir das anhand der Strings selber ausrechnen, wie die verstringt wurden...


    Was sagt ihr dazu?!
    Kann ich das genau messen, oder ist das wirklich nur ne "Schätzung"??

    10 Anlagen mit insgesamt 263,395 kWp Leistung.

  • Das geht auf ein Modul genau, wenn die Einstrahlung einigermaßen stetig ist. Alle Stränge messen und Spannung zusammenzählen. Durch die gesamte Modulzahl teilen --> Spannung pro Modul bei den gegebenen Verhältnissen. Dann die einzelnen Strangspannungen durch die Spannung pro Modul teilen.


    Sollte auf ein paar Volt genau aufgehen.


    Gruß Jochen

    14,8 kWp Solar Fabrik / Fronius
    23 kWp Bosch / Danfoss
    55 kWp Frankfurt Solar / Danfoss
    30 kWp Yingli / SolarEdge
    15,8 kWp Bosch / SMA
    Geschäftsführer und alleiniger Gesellschafter der Helianthus Solar GmbH

  • Moin


    Da Du sicherlich noch die IG Geräte tauschen willst. Modulzahl durch die Anzahl der Strings teilen und Du hast die Stringlänge.
    Die Spannung ist abhängig von der Temperatur, messe ich also bei voller Einstrahlung im Hochsommer habe ich selbstverständlich eine niedrigere String-Spannung als am Morgen. Das sollte aber jeder Installateur hinbekommen.
    Habe ich unterschiedliche Stringlängen kann ich die Spannungen ins Verhältnis zueinander setzen.


    Zu Schluss schau Dir mal die Fronius Geräte neuster Generation an. :wink:
    Ich würde auch vor dem Tausch die Isolationswerte der Strings messen.
    Nicht das Du nach dem Tausch gegen ein Trafo loses Gerät ständig Iso-Warnungen erhältst.

    Grüße von der Nordsee


    Olaf Harjes


    Harjes Elektrotechnik Am Hillernsen Hamm 39 26441 Jever FON 04461 3315

  • Ja, sage doch, das Problem 2009, da haben ja viele angefangen, die Fronius WR haben maximal 600 Volt, und für 53 Module wurden viele Strings gebildet.
    Die WR Leistung liegt auch nur bei 10 kw, obwohl die Anlage 11,66 kwp hat.
    Ich bin da kein Freund von, die armen WR :lol::lol:

    10 Anlagen mit insgesamt 263,395 kWp Leistung.

  • Zitat von Taderius

    Ja, sage doch, das Problem 2009, da haben ja viele angefangen, die Fronius WR haben maximal 600 Volt, und für 53 Module wurden viele Strings gebildet.
    Die WR Leistung liegt auch nur bei 10 kw, obwohl die Anlage 11,66 kwp hat.
    Ich bin da kein Freund von, die armen WR :lol::lol:


    Wie will man 53 Module auf einem WR mit einem MPP verschalten? Oder ist es ein IG Plus Gerät? und selbst da kriege ich egal mit welchen Modul keine 53 Module verschaltet.

    Grüße von der Nordsee


    Olaf Harjes


    Harjes Elektrotechnik Am Hillernsen Hamm 39 26441 Jever FON 04461 3315

  • Wenn ich von einem IG Plus 120 ausgehe 10 kVA AC Leistung, das Dach nicht exakt nach Süden ausgerichtet ist oder die optimale Dachneigung hat kann man das Gerät durchaus verwenden. Die rechnerischen Verluste rechtfertigen keinen Austausch. Anders sieht es bei einem gravierenden Defekt aus ansonsten wäre die einfachste Variante die defekte PINCI Platine zu tauschen.
    Welchen WR hast Du den nun?

    Grüße von der Nordsee


    Olaf Harjes


    Harjes Elektrotechnik Am Hillernsen Hamm 39 26441 Jever FON 04461 3315

  • Hallo, es wurden 2 Geräte verbaut:


    Fronius IG plus 70 und
    Fronius IG plus 35
    Wirkungsgrad 95,x %


    SMA 98%
    Neue 5 J Garantie
    und die beiden alten kann ich noch verkaufen...


    Und ewig werden die Fronius nicht halten, daher tausche ich doch lieber, wenn die heile sind, dann bekomme ich noch Geld.
    Wenn der Mehrertrag nur 2% ist, dann lohnt sich das schon für mich.


    Das reicht mir doch

    10 Anlagen mit insgesamt 263,395 kWp Leistung.

  • Moin
    Nur vergisst man immer wieder das MIX Konzept von Fronius und die HV Trafo Verschaltung. Im realistischen Betrieb sind die auf den Datenblättern angegebenen Wirkungsgrad Unterscheide kaum bzw. nicht feststellbar.
    Zumindest können wir es bei unseren Kunden-Anlagen die wir miteinander vergleichen keine Unterschiede feststellen, die ein Austausch auch nur ansatzweise rechtfertigen.


    Aber ist ja Dein Geld.

    Grüße von der Nordsee


    Olaf Harjes


    Harjes Elektrotechnik Am Hillernsen Hamm 39 26441 Jever FON 04461 3315

  • Mhh,


    wenn die beiden aber gleich sind, warum hat Fronius die schlechteren Wirkungsgrade im Datenblatt, ich habe im gleichen Ort eine Anlage mit PVI / Power One,diese Anlage läuft besser.
    Bei uns in Brauschweig aber hat man selten die 1000 kwh/ kwp geschafft.
    Die Anlagen, die aber die neuesten SMA haben, schaffen die 1000 regelmäßig! Also von 3% besser kann man ausgehen, das ist meine Erfahrung!
    Auch ist der Tausch von mehreren WR auf nur noch einen schon eine kleine Steigerung.


    Die Anlage, die ich bisher gewechselt habe, läuft wirklich besser!
    Die hatte 4 SMA 3300 TL HC - danach nur noch 2 SMA 5000 TL - ist aber ein OST/WEST Dach.

    10 Anlagen mit insgesamt 263,395 kWp Leistung.

  • Hi,


    Zitat von Taderius

    Fronius IG plus 70 und
    Fronius IG plus 35
    Wirkungsgrad 95,x %


    SMA 98%


    vergleich lieber mal die Kennlinien der beiden Geräte.
    Angegeben ist ja nur der Spitzenwirkungsgrad, ob der überhaupt erreicht wird, hängt von der Stringspannung und der Leistung ab.
    Wenn da die alten Fronius optimal ausgelegt sind, ist`s wirklich fraglich ob ein Austausch lohnt.
    Würde ich nur machen, wenn die Auslegung sowieso bescheiden war oder wenn Du Verschattung auf dem Dach hast..


    Sind die Module kleine 72-Zeller mit 190 Watt?
    Dann sind an dem großen 2x 18er Strings und an dem kleinen ist vermutlich ein 17er String.
    Das wäre dann nicht schlecht ausgelegt. Ein aktuelles Modell bringt da nur 1-1,5% mehr.


    Oder wie viele Strings gehen in den großen und wie viele Strings in den kleinen WR?