01920 | 9kWp || 1158€ | Solarwatt| 10 kWp|| 1284 | Heckert

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 1. September 2006
    PLZ - Ort 0192X
    Land Deutschland
    Dachneigung 30 °
    Ausrichtung West
    Art der Anlage
    Nachgeführt 2 Achsig
    Dacheindeckung Dachziegel aus Ton
    Aufdachdämmung
    Dachgröße Länge: 13 m
    Breite: 6 m 0 m²
    Höhe der Dachunterkante 3.5 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp) 890
    Eigenkapitalanteil 100 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 0 %
    Grund der Investition Bis zu 5 % Rendite wären nicht schlecht
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung
    Infotext
    Angebote
    Angebot 1 Angebot 2
    Einstellungsdatum 29. November 2018 29. November 2018
    Datum des Angebots 5. Juli 2006 3. August 2006
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 1158 € 1284 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp) 890 0
    Anlagengröße 9.54 kWp 10 kWp
    Infotext
    Module
    Modul 1
    Anzahl 36 40
    Hersteller Solarwatt Heckert
    Bezeichnung P60 (Glas/Glas) Nemo 250 poly
    Nennleistung pro Modul 265 Wp 250 Wp
    Preis pro Modul
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 1 1
    Hersteller SMA Kostal Piko
    Bezeichnung STP7000TL-20
    Preis pro Wechselrichter
    Mpp-Tracker 1
    Mpp-Tracker 2
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller Schletter
    Bezeichnung Edelstahl/Alu
    Preis pro Montagesystem
    Typ
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl
    Hersteller
    Bezeichnung
    Kapazität
    Preis pro Stromspeicher
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012) nicht bekannt nicht bekannt
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers Kostal

    Ein Satteldach mit O/W Ausrichtung zum Eigenverbrauch. Derzeitiger Verbrauch liegt bei 7500 KWh/a.
    Die Montage des Trägersystems und Module erfolgt durch mich selbst.

    2 Mal editiert, zuletzt von kiam ()

  • Zitat von kiam

    Ein Satteldach mit O/W Ausrichtung zum Eigenverbrauch. Derzeitiger Verbrauch liegt bei 7500 KWh/a.
    Die Montage des Trägersystems und Module erfolgt durch mich selbst.


    Also technisch passt das für 70-hart.
    9,5KWp am 7KVA WR und Ost/West mit je 18 Module ist geplant?


    Bei dem hohen Verbrauch würde ich aber 38*260Wp oder 36*275Wp legen, Glas-Folie-Standard-Module und als WR den Fronius Symo mit 8,2KVA nehmen und 70-weich einspeisen.
    Bei DN30 wird da nur sehr wenig in 70-weich kommen, aber die Verbauchsvisualisierung ist schön und hilft evtl. dabei den Stromverbrauch zu senken.


    Preislich, ich wollte erst schon jubeln bei Glas-Glas mit SMA WR und dem Preis, aber das Material liegt ja nur in der Garage und ist nicht auf dem Dach. :?


    Du wirst ein Gerüst brauchen.
    Da fehlt der AC Anschluss.
    Irgendwer, der beim VNB bekannt ist, muss die IBN und für die 70% Regelung unterschreiben.
    Wer macht das alles und hast Du Angebote dazu vorliegen?


    Wenn Du da mit Eigenbau am Ende bei 1300,- oder 1350,- pro KWp raus kommst, spart das nix mehr und Du verlierst die Gewährleistung :!: Das ist unklug.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Hallo Seppelpeter,


    vielen Dank für deine Empfehlungen.
    Ja es sind jeweils 18 Module pro Dachseite geplant. Angeboten wurden auch die Solarwatt Glas-Folie Module zu ca 1050€/KWp.
    Sind die Glas/Glas Module wirklich soviel besser, sodass der Mehrpreis gerechtfertigt ist?


    Ein Gerüst habe ich bereits, sodass dafür keinerlei Mehrkosten entstehen würden.
    Der AC-Anschluss ist aber im Preis enthalten, sowie Anschluss und Montage des WR.
    Ich würde nur zusammen mit meinem Dachdecker (welcher die Trägersysteme schon mehrmals verbaut hat) die Module auf das Dach montieren, alles "elektrische" wird vom Elektriker gemacht.

  • Zitat von kiam

    Ja es sind jeweils 18 Module pro Dachseite geplant. Angeboten wurden auch die Solarwatt Glas-Folie Module zu ca 1050€/KWp. Sind die Glas/Glas Module wirklich soviel besser, sodass der Mehrpreis gerechtfertigt ist?


    Also rein meine Meinung, sind die sicher keine 110,- Aurpreis pro KWp wert.


    Zitat

    Ein Gerüst habe ich bereits, sodass dafür keinerlei Mehrkosten entstehen würden.
    Der AC-Anschluss ist aber im Preis enthalten, sowie Anschluss und Montage des WR.
    Ich würde nur zusammen mit meinem Dachdecker (welcher die Trägersysteme schon mehrmals verbaut hat) die Module auf das Dach montieren, alles "elektrische" wird vom Elektriker gemacht.


    Ok, wenn das so abgestimmt ist und der Elektriker praktisch für die ganze Anlage unterschreibt, dann kann man das so machen.


    Wie geschrieben, ich würde versuchen näher an die 10KWp ran zu rutschen und ich würde das ggfs. dann mit einem Fronius Symo mit 8,2KVA bauen in 70-weich. Erfordert zusätzlich nur einen S0-Zähler für ca. 150,- inkl Einbau ... das sollte der Elektriker einbauen können, der die AC Seite macht.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Zitat


    Wie geschrieben, ich würde versuchen näher an die 10KWp ran zu rutschen und ich würde das ggfs. dann mit einem Fronius Symo mit 8,2KVA bauen in 70-weich. Erfordert zusätzlich nur einen S0-Zähler für ca. 150,- inkl Einbau ... das sollte der Elektriker einbauen können, der die AC Seite macht.


    Wegen WR werde ich nochmal schauen. Sorry das ich so dumm frage, aber welchen Vorteil hätte die Regelung 70- weich bei einer O/W Ausrichtung, welche ja eigentlich theoretisch nie auf 100% kommen kann?
    Ich lass mir nochmal zwei andere Angebote machen zum Vergleich. Die 36 Module erzeugen geplant 9.54 KW sodass nicht viel Luft nach oben mehr ist.


    Danke und schöne Grüße,
    Maik


    :danke:

  • Bei 70-weich würdest du am Fronius auch die Verbrauchsvisualisierung haben. Das ist der Vorteil.
    In 70-weich kommt da ansonsten nicht viel an.


    Gesendet mit Tapatalk

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Moin,


    bei vorhandenem Gerüst solltest bei Standard 60-Zellern bei 1100 €/kWp bis 1150€/kWp all inkl. bis zur IB auslaufen.


    Gruß
    MBiker_Surfer

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 100V

  • kiam hat ein neues Angebot eingestellt.
    Klicken Sie <a href='./01920-9kwp-1158eur-solarwatt-p1409963.html#p1409963'>hier</a> um sich das Angebot mit der Nummer: 24090 anzusehen.


    Mit sonnigen Grüßen.
    Photovoltaikforum Online Team
    <a href='/magazin/'>PV-Forum Magazin</a>

  • Werden die Module gleichmäßig 20/20 auf die beiden Dächer gelegt?
    Welcher KostalPiko soll da verbaut werden? Der WR wäre nicht mein Favorit, kann man aber machen.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Gilt bei diesem Angebot auch die von Dir erwähnte Eigenleistung?
    Wenn das Angebot all inkl. wäre, sollte das für max 1150 €/kWp - ohne Eigenleistung - gehen.
    Angebote ohne exakte WR Bezeichnung gehören aber in die Tonne!! Oder hast Du das nur vergessen, im Forumular einzutragen?


    Gruß
    MBiker_Surfer

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 100V