Photovoltaik nebst WP+Solarthermie?

  • Hallo zusammen


    Als Frischling in Sachen Photovoltaik habe ich mich ein wenig eingelesen und stehe jetzt vor einer Grundsatzentscheidung...



    Der Ist-Zustand:
    EFH 135m2 WF
    Sole-WP - Stromverbrauch letzte HS ca. 3700 kWh
    Solarthermie 17m2 + 1000L Puffer
    WP von Mai bis September quasi aus
    Standort: Nordthüringen
    Satteldach 58°, Ausrichtung 228° belegt mit 17m2 Solarthermie+Dachfenster


    [Blockierte Grafik: http://i.imgur.com/x6lwoBi.jpg]


    Nun zu meinen Fragen:

    Macht es unter den Gegebenheiten wirtschaftlich überhaupt Sinn zusätzlich
    Photovoltaik zu installieren?


    wenn ja,


    wäre bedingt durch die Belegung des SW-Daches durch die bestehende
    Solarthermie eine Belegung des NO-Daches oder des Anbaus/Garage (ohne
    Aufständerung!) möglich? Eventuell besser mit Dünnschichtmodulen?


    und welche Anlagengrösse wäre dann sinnvoll?


    Vielen Dank.


    Gruss OW

  • Moin opferwurst,


    willkommen im PV-Forum :D .


    PV mit einem guten Preis-/Leistungsverhältnis macht immer Sinn :D


    Ich frage mich alleridngs, was Du mit so einer großen Solarthermie willst?? Im Winter zu klein - im Sommer würden 3 qm reichen :roll:
    Wieviel qm Dachfläche hast unter der Solarthermie frei?
    Dünnschichtmodule sind ein No Go.


    Gruß
    MBiker_Surfer

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 100V

  • PV macht immer Sinn.
    NO mit DN58 eher weniger.
    Satteldach nach Süden für String 1 und Garage leicht auf 10-15 Grad aufgeständert für String 2 nutzen.


    2*12*260Wp am SMA SB5000TL-21 wäre der Klassiker, der bei dir gut passen könnte.


    PS.: Je nachdem wie hoch das Haus ist könnte man auch auf dem NO Flachdach nach SO aufständern, um früher am Tag schon Ertrag zu haben. Die 48 Grad mit DN58 starten spät durch.


    Gesendet mit Tapatalk

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Zitat von donnermeister1

    ST abbauen, verkaufen. Puffer abbauen, verkaufen. Dach mit PV voll machen.


    So ein Quatsch, Geldvernichtung pur. Die ST inkl. Puffer ist halt schon mal da, und so lange sie störungsfrei und ohne Defekte funktioniert, warum sollte man die komplett abbauen??? Kleiner machen, ok, aber ganz weg :evil:

  • Zitat von passra

    So ein Quatsch, Geldvernichtung pur.


    Die Geldvernichtung fand bereits bei der Anschaffung der ST und des Puffers statt.


    Zitat von passra

    warum sollte man die komplett abbauen???


    Hatte ich doch geschrieben warum. Um das

    Zitat von donnermeister1

    Dach mit PV voll machen


    zu können.

  • Hallo zusammen


    Danke zunächst fürs Feedback!


    zur ST:


    Wie bereits angemerkt ist diese (seit 6 Jahren) installiert, unterstützt meine FBH+WH+WW, hebt meine Soletemperatur(Solepuffer) an, (auch im Winter), macht warmes Poolwasser für die Kids und läuft seither störungsfrei. Dieses "komplett abbauen", zumal der 1000L Puffer mitten in der Gebäudehülle steht ?! Ernsthaft? :shock:


    Platz SW:


    ich würde schätzen 12-15m2



    Zitat

    2*12*260Wp am SMA SB5000TL-21 wäre der Klassiker, der bei dir gut passen könnte.


    Danke für die erste Hardwareempfehlung! Dazu gleich eine Zwischenfrage. Ein Kollege hat noch einen SMA SMC 7000HV. Wäre dieser auch geeignet?


    Gruss OW

  • Zitat von opferwurst


    Platz SW:
    ich würde schätzen 12-15m2


    Schätzen hilft nicht.
    Einfach ein paar Dachpfannen messen (den sichtbaren Teil), um einen guten Durchschnitt zu ermitteln und dann Pfannen zählen. Wie viel Platz hast Du unter der Thermie und wie viel ist links und rechts vom Fenster frei?


    Wie groß sind die beiden Flachdächer im NW bzw. NO des Hauses?
    Echte Bilder vom Haus wären auch wichtig, um den Schatten vom Haus auf den beiden Flachdächern besser beurteilen zu könne.


    Die roten Flächen sind interessant.




    Zitat

    Danke für die erste Hardwareempfehlung! Dazu gleich eine Zwischenfrage. Ein Kollege hat noch einen SMA SMC 7000HV. Wäre dieser auch geeignet?


    Das ist meines Wissens nach ein relativ alter Trafo WR mit nur einem MPP.
    Ob er überhaupt die VDE-AR-N 4105 erfüllt weiß ich gar nicht.
    Ich würde das alte Schätzchen nicht mehr einsetzen.


    Wenn es 2 Ausrichtungen werden, brauchst Du einen WP mit 2 unabhängigen Mpp Eingängen

    Bilder

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

    2 Mal editiert, zuletzt von seppelpeter ()

  • Zitat von opferwurst


    Danke für die erste Hardwareempfehlung! Dazu gleich eine Zwischenfrage. Ein Kollege hat noch einen SMA SMC 7000HV. Wäre dieser auch geeignet?
    Gruss OW


    So nicht mehr zugelassen. Und auch damals mussten dann noch mind. 2 andere WR installiert sein.
    Du benötigst WR, die Blindleistung zur Verfügung stellen können. Der SMC 7000 HV stammt ja aus den Anfangstagen der PV und ist außerdem ein Trafo WR. Das will eigentlich - ohne Not - heute niemand mehr :D


    Gruß
    MBiker_Surfer

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 100V