Säure Gel Batterien im Wohn/Schlaf-Innenraum zulässig?

  • Hallo Icke,


    gleich kriegst du Gemecker :D
    Wie viele Batterien werden denn installiert?
    Gibt es eine Belüftung des Raumes?
    Überraschend zwar aber auch Gelbatterien (verschlossene Batterien) können leicht gasen.
    Gibt es von deinem Lieferanten eine Betriebs- und Installationsanleitung?
    Da müsstest du Hinweise finden, ob die Batterien für Wohnräume geeignet sind.
    Selber würde ich die Batterien nicht in einem Wohnraum aufstellen.

  • Hi ickedette,


    das hängt vor allem von der Zuverlässigkeit Deines Ladereglers ab. Wenn der bei Erreichen der vom Hersteller der Akkus vorgegebenen Spannung zuverlässig abschaltet, ist das ok. Wenn der Laderegler spinnt, gehen die Überdruckventile oder die Sollbruchstellen auf. Wenn das unerkannt einige Zeit so läuft, ist der Akku ausgetrocknet und hin. Deshalb würde ich sie regelmäßig sichtbar aufstellen.


    Freundliche Grüße
    pvx

  • Ich hab da überhaupt keine Bedenken. Normalerweise ist die stärkste Gasung bei Gel nach ein paar Zyklen weitgehend
    abgeschlossen. Ein Raum in dem man schläft sollte ja auch aus anderen Gründen über etwas Lüftung verfügen :wink:
    Wichtig ist halt eine an den Typ und vor allem auch an die Temperatur angepasste Ladespannung,
    weniger wegen deiner Gesundheit ( :mrgreen: ) als wegen der des Akkus.
    lg,
    Philip

  • Zitat von e-zepp

    Ich hab da überhaupt keine Bedenken. Normalerweise ist die stärkste Gasung bei Gel nach ein paar Zyklen weitgehend
    abgeschlossen. Ein Raum in dem man schläft sollte ja auch aus anderen Gründen über etwas Lüftung verfügen :wink:
    Wichtig ist halt eine an den Typ und vor allem auch an die Temperatur angepasste Ladespannung,
    weniger wegen deiner Gesundheit ( :mrgreen: ) als wegen der des Akkus.


    Ist wahrscheinlich in etlichen Hütten gängige Praxis, die Batterien innen aufzustellen.
    Nur, gerade wenn niemand da ist, werden alle Fenster und Türen verschlossen.
    Meistens gibt es "natürliche" Belüftung durch etwas undichte Türen und Fenster, so dass es vielleicht niemand merkt.


    Zeppi, du "magst" wohl diesen Geruch? :)

  • Was würden/sollten denn die armen Womobilisten dann machen?
    Ausserdem ist es bei einer solaren Anwendung relativ unwahrscheinlich dass der Akku nachts überladen wird :roll:

    Zitat von kalle bond

    Zeppi, du "magst" wohl diesen Geruch? :)


    Meinst du mich, Bondi? :roll:
    Welchen Geruch? Beim Knallgas riechen wenn nur mitgrissene Säuretröpfchen. Die können bei einer Gelbatterie
    nur entweichen wenn die Überdruckventile aufmachen = Fehlerfall oder Erstladungen.
    lg,
    Philip
    p.s: ja, ich mag ihn :D

  • Wenn du was riechst läuft was falsch.
    ...sprich du hast bei auswahl der Komponennten oder deren Einstellung versagt .
    Oder irgentwas ist Kaputt. :mrgreen:

    PIP 2424HS an 750Wp 3xShinsung Black Mono250 +1,5Kwp (6xShinsung Black Mono250)
    an FPS 100/50 an Bluebatt 24v 465Ah

    EA Sun ISolar SMV III 3K

    EA Sun SP 3K-24
    Siliken 3,3i 3,25Kwp 13xShinsung Black Mono 250
    VW T4 mit Evective 2000w + Varta 110Ah +0Wp

  • Ok Männers,


    Also der Händler hat noch nicht geantwortet.


    Trotzdem bin ich jetzt beruhigt und denke die richtigen Batterien geordert zu haben.


    Eine Zwangsbelüftung ist aufgrund der Gasheizung eh geplant insofern sollte alles funktionieren.


    Irgendwer fragte nach dem Typ des Reglers.


    Es wird ein Victron MPPT 75/15 zum Einsatz kommen.


    Vielen Dank euch allen,


    Gruß Icke:)

  • Zitat von e-zepp

    Was würden/sollten denn die armen Womobilisten dann machen?


    Bei mir sind die Akkus genau wie die Butangasflaschen räumlich getrennt - bei den Gasflaschen ist dies so vorgeschrieben...

    lg kassi


    5,72 & 8,55 & 6,75 & 9,88 & 5,5 kWp & 390 Wp auf Womo
    Ioniq electric seit 5/2017, Prius aus 2005 wurde Anfang 2019 durch Tesla Model 3 ersetzt


    Hier gehts zur Analyse meiner Anlage auf Einzelmodulbasis