Ausfall nach nahen Blitzeinschlag

  • Gestern hat in der Nähe der Blitz eingeschlagen. Einige Hausgeräte haben sich verabschiedet und FIs von Solaranlage und 1. Stock Wohnhaus sind gefallen. Die WR scheinen noch zu laufen, allerdings findet Solarview diese nicht mehr. Ich habe 3 SMAs, die über den USB-to-RS485-Adapter angeschlossen sind; 2 Froniuse sind über den Admonst auf Adresse 192.168.178.10 angeschlossen und der D0 Zähler über Uwe's USB-Adapter.
    Anscheinend sind alle Adapter bzw. Schnittstellenwandler noch erreichbar, allerdings wird kein einziger WR mehr erkannt. :( D0 funktioniert noch.
    Ich dachte erst dass wieder die Reihenfolge der USB-Geräte (RS485, D0) nicht stimmt, aber dann dürfte doch D0 nicht funktionieren? Wo sehe ich dass die Zuordnung richtig ist? Beim lsusb Befehl sehe ich ja nicht wer USB0 und wer USB1 ist?

    Zitat

    pi@sv-rasp ~/svrpi $ lsmod | grep usb
    usbserial 31085 6 cp210x,ftdi_sio


    Scheint so, als ob es alle Schnittstellenkarten in den WR zerlegt hätte? Irgendwelche Tipps?

  • Moin,


    das ist doch immer dasselbe bei den Datenloggern: Der Schnittstellenwandler ist defekt. Die Solarlogdefekte der letzten Zeit waren doch auch immer dahingehend. Da hilft i.A. auch der Blitzschutz nichts.


    Gruß
    MBiker_Surfer

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 100V

  • Hi,


    mit ls /dev/ttyU* in Putty müsstest Du /dev/ttyUSB0 und /dev/ttyUSB1 sehen
    mit demsg in Putty wird Dir angezeigt, welcher Konverter auf welchem Port liegt (FTDI = RS485, CP2101X = D0).
    der FTDI-Konverter blinkt normalerweise rot bei der Anfrage und grün bei der Antwort des Wechselrichter.


    Viele Grüsse,
    Manfred

  • Da solltest du danach auch die Module prüfen - nicht dass Dioden geschossen sind....

    Zu wissen, was man weiß, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.
    Wer mehr zum DC Speicher wissen will erreicht mich per PN !

  • Hier mal ein Bilder der Dioden nach einem ortsnahen Blitzeinschlag.
    Hier war aber auch der Zähler, die Wechselrichter und die Dioden von 26 Modulen - bei gesamt 52 Stk - kaputt....
    Man sieht auch schön, dass nicht immer alle Dioden defekt sind.....

  • Zitat von ManfredR

    ..mit demsg in Putty wird Dir angezeigt, welcher Konverter auf welchem Port liegt (FTDI = RS485, CP2101X = D0). der FTDI-Konverter blinkt normalerweise rot bei der Anfrage und grün bei der Antwort des Wechselrichter...


    Danke Manfred! Derzeit ist es so: (passt also)

    Zitat

    pi@sv-rasp ~/svrpi $ cat start.sh | grep USB
    ./d0-fb -p /dev/ttyUSB0 -l 55001 -ispeed 300 -ospeed 300 -cs7
    pi@sv-rasp ~/svrpi $ dmesg | grep ttyUSB
    [ 7.858214] usb 1-1.3: cp210x converter now attached to ttyUSB0
    [ 8.017181] usb 1-1.2: FTDI USB Serial Device converter now attached to ttyUSB1


    Du hast mal geschrieben man könnte die Zuordnung auch irgendwo fix konfigurieren, dass es bei jeden Neustart so gemacht wird. Könntest du den Weg hier reinposten?


    letsdoit: Sind Firstsolar-Module, die haben keine Dioden. Aber ich denke ich werde die Varistoren in den SMAs vorsorglich austauschen. Die Fronius-WR haben ja anscheinend keine?


    Was meint ihr, nur die Schnittstellenkarten in den Wechselrichtern wechseln, oder auch die zwei Umwandler im Raspi? Elektrisch werden sie ja noch gefunden, blinken tun sie auch noch fleisig nur es kommt nichts mehr an.
    Interessant ist, dass bei den Fronius-Datcom-Karten noch die Grüne LED leuchtet. :?:?:

    Unser Strommix (4 Personen): ~57% Solarstrom, Rest regenerativer Strom

    Einmal editiert, zuletzt von rudis ()

  • Unser Strommix (4 Personen): ~57% Solarstrom, Rest regenerativer Strom

  • Ich bekomme in der Console bei laufenden Solarview alle paar Minuten regelmäßig die Zeile "

    Zitat

    Server-socket() is OK

    ", außerdem wenn ich sudo ./start.sh eingebe kommt nach der Zeile Running on Linux

    Zitat


    httpd: bind: Address already in use

    Hat das was zu bedeuten oder könnte auf einen Fehler hinweisen?

    Unser Strommix (4 Personen): ~57% Solarstrom, Rest regenerativer Strom