PV-Inselanlage mit 60 Zeller Modulen

  • Hallo Photovoltaikprofis,


    Da ich neu hier bin möchte ich mich kurz vorstellen:
    Ich heiße Manfred, bin 27 Jahre alt und komme aus dem schönen Salzburgerland. Ich soll für meinen Schwiegervater eine PV-Inselanlage in seine Jagdhütte bauen.
    Eckdaten der Anlage:


    Meistens ist nur am Wochenende jemand auf der Hütte. In der Hütte soll alles mit LED-Leuchtmitteln beleuchtet werden (ca. 6 Lampen welche jedoch meistens nicht gleichzeitig eingeschalten sind) und das ganze Stromnetz in der Hütte wird mit 230V aufgebaut. Weiteres soll die Überschussenergie in Form von Wärme in einem Warmwasserpufferspeicher mit Frischwasserstation gespeichert werden.


    Ich hätte mit folgendes Überlegt:


    Ich habe mir 4 Risen SYP235S mit 235Wp gebraucht im Ebay gekauft,
    Dazu ein Steca Tarom 4545 da dieser einen AUX Schaltausgang besitzt um die Überschussenergie in den Pufferspeicher zu schicken (schalte über einen Schütz den Heizstab welcher auf dem Wechselrichter hängt ein)
    Dazu ein Wechselrichter mit so 3000W Peak (damit man auch mal den Staubsauger oder die Kaffeemaschine anstecken kann)
    Den Wechselrichter würde ich direkt auf die Batterie hängen und Via Schütz vom Laderegler (wegen Tiefentladeschutz) aus und einschalten lassen.
    Als Batterien hätte ich mir 2x 180Ah Blei Batterien vorgestellt (24V)
    Und vom Wechselrichter gehts auf den Hauptverteiler und in die weitere E-Installation.


    Jetzt habe ich aber in diesem Forum gelesen das mit den 60 Zellern kein richtiges Laden mit diesem Laderegler möglich ist (Vmpp 30V, Voc 37,1V)
    Ich finde jedoch keinen Mppt Regler mit dem AUX Ausgang wo ich meinen Heizstab schalten könnte.


    Jetzt wäre noch eine Möglichkeit 2 Module in Serie (Vmpp 60V) und dann die beiden Paare Paralell zu verschalten und mit dem Steca Tarom 4545-48 zu betreiben, da dieser die höhere Eingangsspannung verkraftet.
    Aber ich habe gelesen das die Laderegler die Spannung der Module ebenfalls auf Batterieniveau ziehen und ich somit ja einen irsinnigen Verlust habe.


    Jetzt weiß ich eigentlich garnicht was ich machen soll :-(


    Bitte um Hilfe :danke:


    Schöne Grüße aus dem Salzburger Land


    Manfred

  • Hallo Manfred, du bist die Sache leider falsch angegangen. Für 60 Zeller brauchst du einen MPPT Laderegler mit der geeigneten DC Eingangsspannung, in deinem Fall für ein 24V Batteriesystem 2 Paneele in Serie und die anderen parallel, d.H. du brauchst z.B. einen Victron 100/30 oder 100/50.
    Den Schütz für den Heizstab schaltest du über den Relaisausgang nach SOC vom BMS 700.
    Die Beleuchtung macht man direkt von der Batterie entweder mit 24V Led aus dem LKW/Camping bedarf oder mittelc DC/DC von 24 auf 12V. Der Ruhestrom von so einem Wechselrichter ist im Winter und in der ertragsschwachen Zeit ein Faktor. Den Wechselrichter schaltet man nur ein wenn man ihn braucht bzw. läuft der im stanby für den Überschuß Schütz.
    Die Teile bekommst du hier oder bei einem Händler in Österreich.
    http://www.burmeister-elektronik.com/
    Grüße Toni.

  • Hi Manfred, du hast Module, Laderegler und WR schon gekauft ?
    Dann würde ich vorschlagen alle 4 Module parallel an den LR , den WR eben nur am WE/beiBedarf einschalten,
    evt. noch eine 24VLED-Beleuchtung einrichten. Die Kabelwege kurz und dick halten, auf gute,
    "saftschlüssige" Verbindungen achten, Module ausreichend hinterlüften - sprich jeglichen Spannungsabfall vermeiden.
    dann geht das bei eurer Nutzung auch mit 30Vmpp-Modulen längst nicht so schlecht wie hier meistens geschrieben steht :mrgreen:
    Zwar musst du im Hochsommer einige Verluste in Kauf nehmen(max 30%), aber da WE-Nuzung und vermuteter Weise
    eher Bergklima (Jagdhütte) werdet ihr davon nicht viel mitbekommen.
    Also bevor du jetzt komplett neu kaufst (auch wenn Tonis Vorschlag ertragstechnisch "besser" ist) würd ich zusätzliches Geld
    eher in richtig gute, nicht zu knappe zyklenfähige Akkus investieren.
    Und ja, die bekommt man auch bei gewissen Händlern in Österreich :)
    lg,
    Philip

  • Sodala,
    Jetzt habe ich mir mal euren ganzen Input durchgelesen und ich denke ich werde die Anlage folgendermaßen aufbauen:#


    4x Risen SYP235S ---> 2 In Serie und die anderen Parallel dazu ---> 60Vmpp
    Dazu einen MPPT Laderegler mit 50A (ev. Victron 100/50 wobei mir einer mit Display ja fast lieber wäre, vielleicht habt ihr Vorschläge??)
    Vom Laderegler auf die Batterie.
    Dazu den Victron BMV700 und SOC gesteuert den 24V Heizstab bei Überschuss einschalten (Welche SOC Werte würdet ihr für Überschussspeicherung in den WW einstellen?)
    Der Wechselrichter wird aktiviert wenn jemand auf der Hütte ist (Hauptschalter).


    Das müsste jetzt eigentlich die perfekte Anlage für meine Zwecke sein, oder?


    Vielen Dank an alle für den bisherigen Input.


    Achja, das müsste doch der gleiche wie der Victron sein, oder? (denke die lassen auch in China produzieren)


    http://www.aliexpress.com/item…b4-4f09-a05f-1291a9d5e2a8


    lg


    Manfred

  • Zitat von mang2903

    Achja, das müsste doch der gleiche wie der Victron sein, oder? (denke die lassen auch in China produzieren


    Steht aber nicht Victron drauf!
    Es ist möglich, dass in diesen (geklauten oder geklonten :? ) LR billigere Bauteile drin stecken.
    Und funktioniert der MPPT genau so wie bei Victron?
    Wir hatten hier schon Fälle, wo die Fake Dinger nix taugten.

  • Zitat

    Und funktioniert der MPPT genau so wie bei Victron?


    Jep ,tatsächlich echter Mppt ,funzt tatsächlich gut zumindest seit über 500kwh.Kam ohne Zoll an.
    Überbelegbar,Verpolungsschutz,auch Batterietrennung macht ihn nicht kaputt.
    Schade, hätten es gar nicht nötig gehabt das Gehäuse zu kopieren.

    PIP 2424HS an 750Wp 3xShinsung Black Mono250 +1,5Kwp (6xShinsung Black Mono250)
    an FPS 100/50 an Bluebatt 24v 465Ah

    EA Sun ISolar SMV III 3K

    EA Sun SP 3K-24
    Siliken 3,3i 3,25Kwp 13xShinsung Black Mono 250
    VW T4 mit Evective 2000w + Varta 110Ah +0Wp

  • Es ist kein victron, nur ein billiger und illegaler clone.. optisch identen aber Innenleben der Leistungskomponenten weichen ab... Gleich wie bei gefälschten Steca Outback usw usw.. FangPuSun ist eine bekannte Fälscher Firma..


    Btw du brauchst keinen 100/50 ein 100/30 mppt reicht für 2*2*235wp auf 24V.. eigentlich ideal dafür

    Wohnhaus 100% OFFGRIDInsel: 13,47kwp,5xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V
    TeichInsel: 930wp, 2xVictron Mppt 100/15, BMV600, SolarixPI 1100, 400Ah/OPzS 24V

    100% PVInsel Liveview | SDM630 Logger | INSEL WIKI

    "Denn auch eine Beziehung muss wie eine Insel sein. Man muss sie nehmen, wie sie ist, in ihrer Begrenzung - eine Insel, umgeben von der wechselvollen Unbeständigkeit des Meeres, immer während vom Steigen und Fallen der Gezeiten berührt." Anne Lindbergh

  • OK, Danke.
    30A Laderegler reicht? Ich dachte man soll etwas überdimensionieren 8)
    Es muss nicht zwingend der Victron sein. Was habt ihr denn für mich als Alternativen? Mit wäre ja eh einer mit Display lieber.
    Was mich beim Victron auch stört ist das er keinen Leerlaufschutz hat (kein Lastausgang, deshalb auch kein automatischer Lastabwurf möglich :-( )
    Das einzige was mir einfallen würde um diese Punkte zu beseitigen wäre:
    Mppt Control ---> Displayersatz
    BMV702---> 1 Relais für Heizstab und das 2 für den Lastabwurf


    Die Geräte kosten aber alle extra :?


    Der Rest der Anlage wie ich sie mir überlegt habe passt aber, oder??


    danke und lg