Anlagenumbau nach Überspannungsschaden

  • Hallo,


    Nach einem Überspannungschaden war diese Woche ein Sachverständiger der Versicherung bei mir. Der hat an beiden WR's (Sunny boy 3000 und 4000) und an mind. 12 von 42 Modulen (aleo s_24 185W) Defekte festgestellt. Meine Frage dazu. wenn ein Teil der Anlage gegen leistungsfähigere Komponenten ausgetauscht wird, wie wird das nach EEG (inkl. Eigenverbrauch) gerechnet? Ich will alle Eventualitäten mal durchspielen, bevor sich die Versicherung bei mir meldet. Danke für Eure Hilfe!


    MfG Tobias Demmer

    7,8 KW / ALEO S_24/185W / ALEO S_25/240W Sunny Tripower 7000TL20
    Mai/2010 Ausrichtung WSW (260°) Neigung 48°

  • ooops! hab gerade gesehen, das der fred in einem anderen Forum besser aufgehoben wäre - könnte bitte einer der Admins fürden Umzug dorthin sorgen. Danke!

    7,8 KW / ALEO S_24/185W / ALEO S_25/240W Sunny Tripower 7000TL20
    Mai/2010 Ausrichtung WSW (260°) Neigung 48°

  • So weit so richtig.
    Da du Selbstverbrauchsvergütung hast, mußt du die Erweiterung getrennt messen, wofür du imo einen eigenen WR bräuchtest. Für ca. 1kWp recht sinnfrei, wenn du noch etwas mehr erweitern kannst, wäre das nicht ganz daneben.
    Ferner solltest du nicht über 30% erweitern um bezüglich EEG-Umlage den Schutz einer erweiterten Bestandsanlage zu behalten. Wäre mir persönlich lieber als mich auf die 10kWp-Grenze verlassen.

  • Danke für die schnellen Antworten! Ich hatte schon befürchtet, das das mit dem Selbstverbrauch kompliziert wird. Erst mal abwarten, was die Versicherung draus macht. Werde also versuchen die Nennleistung beizubehalten.



    MfG Tobias

    7,8 KW / ALEO S_24/185W / ALEO S_25/240W Sunny Tripower 7000TL20
    Mai/2010 Ausrichtung WSW (260°) Neigung 48°

  • Zitat von Grissu112

    ooops! hab gerade gesehen, das der fred in einem anderen Forum besser aufgehoben wäre - könnte bitte einer der Admins fürden Umzug dorthin sorgen. Danke!


    Ich habe es in den Bereich EEG/Einspeiseverträge verschoben.

    Sonnige Grüße
    Kollektor

  • Zitat von alterego

    So weit so richtig.
    Da du Selbstverbrauchsvergütung hast, mußt du die Erweiterung getrennt messen, wofür du imo einen eigenen WR bräuchtest. Für ca. 1kWp recht sinnfrei, wenn du noch etwas mehr erweitern kannst, wäre das nicht ganz daneben.
    Ferner solltest du nicht über 30% erweitern um bezüglich EEG-Umlage den Schutz einer erweiterten Bestandsanlage zu behalten. Wäre mir persönlich lieber als mich auf die 10kWp-Grenze verlassen.


    Muß denn der Leistungszuwachs extra einen WR bekommen oder wird dann einfach prozentual auf die ursprüngliche Leistung bezogen gerechnet?

    7,8 KW / ALEO S_24/185W / ALEO S_25/240W Sunny Tripower 7000TL20
    Mai/2010 Ausrichtung WSW (260°) Neigung 48°

  • Prozentual geht eben nicht, weil du verschiedene Vergütungsarten hast. Mit nur einem WR sehe ich halt keine Chance das getrennt (geeicht) zu messen, selbst wenn er das intern irgendwie rausrechnen könnte, geeicht ist das nicht.

  • ok, danke!


    Da werd ich wohl bei 7,7 KWp bleiben.


    MfG Tobias Demmer

    7,8 KW / ALEO S_24/185W / ALEO S_25/240W Sunny Tripower 7000TL20
    Mai/2010 Ausrichtung WSW (260°) Neigung 48°