40764 | 4kWp || 2549€ | Winaico

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 1. September 2006
    PLZ - Ort 40764
    Land Deutschland
    Dachneigung 38 °
    Ausrichtung Süd
    Art der Anlage
    Nachgeführt stationär
    Dacheindeckung Dachstein aus Beton
    Aufdachdämmung
    Dachgröße 0 m
    0 m Fläche: 25 m²
    Höhe der Dachunterkante 5.5 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp) 925
    Eigenkapitalanteil 100 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 0 %
    Grund der Investition Es reicht mir, wenn die Anlage sich selber trägt
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung Anbau Nachbarhaus & Kamin
    Infotext
    Angebote
    Angebot 1
    Einstellungsdatum 29. November 2018
    Datum des Angebots 1. Juli 2006
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 2549 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp) 1020
    Anlagengröße 4.65 kWp
    Infotext
    Module
    Modul 1
    Anzahl 15
    Hersteller Winaico
    Bezeichnung WSP-310M6 PERC
    Nennleistung pro Modul 310 Wp
    Preis pro Modul
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 1
    Hersteller SolarEdge
    Bezeichnung SE 4000
    Preis pro Wechselrichter
    Mpp-Tracker 1
    Mpp-Tracker 2
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller Profiness
    Bezeichnung
    Preis pro Montagesystem
    Typ Einlagig
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl 1
    Hersteller Tesla
    Bezeichnung Powerwall
    Kapazität 6.4 kWh
    Preis pro Stromspeicher 5500 €
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012) 70%-Regelung
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers

    Ich habe mich entschlossen diese Jahr noch eine PV-Anlage auf meine Doppelhaushälfte installieren zu lassen und von vornherein eine Speicherlösung angestrebt. Nach diesem Angebot amortisiert sich meine Anlage nach ca. 14 Jahre incl. Speicher.


    Vom Preis her liegt es genau in dem Bereich den ich erhofft hatte. Nehme gerne eure Kommentare entgegen...

  • das mit den 14 Jahren, vergiss bitte ganz schnell wieder :)
    Gibt es eine Wirtschaftlichkeitsberechung, wenn ja diese bitte mal hier einstellen,
    damit man mal die Grundlagen/Annahmen der Berechnung sieht.


    Eine normale PV Anlage rechnet sich meistens im Bereich von 9 bis 13 Jahren
    wenn dann noch Speicher dazukommt soll das in 14 Jahren machbar sein ?
    Das Zweifel ich einfach mal an :)

    ZOE intens 10/2014, Kona 12/2018, Peugeot e-208 11/2020, 2021 Enyaq 80 bestellt

    Hyundai I5, reservierte Bestätigung I45 Paket
    9,69 kWp = 38 St. WSP-255P6, STP10000-10
    6,7 kWp = 28 St. Risen 240, STP5000-20
    Solar-Lamprecht - 90765 Fürth - mail: info @ solar-lamprecht.de

  • Hallo und willkommen im PV-Forum :D



    Zitat von Robin_S

    Ich habe mich entschlossen diese Jahr noch eine PV-Anlage auf meine Doppelhaushälfte installieren zu lassen und von vornherein eine Speicherlösung angestrebt.


    Was ist der Grund für den Speicher :?:
    Die Hoffnung, daß es sich finanziell lohnt oder einfach nur Spaß am Speicher, das grüne Gewissen :?:


    Zitat

    Nach diesem Angebot amortisiert sich meine Anlage nach ca. 14 Jahre incl. Speicher.


    Die Rentabilitätsberechnung wäre mal interessant 8)
    Realistisch betrachtet dürfte sich diese Anlage aufgrund des Speichers nicht innerhalb des 20-jährigen Vergütungsszeitraumes rechnen.....


    Das Angebot läge ohne Speicher bei etwa 1366,- € was für eine relativ kleine Anlage mit SE akzeptabel wäre. Auch aus technischer Sicht wäre die Auslegung mit 15 Stk. 60-Zellern am einphasigen SE 4000 (ist da ein S0-Zähler für 70% weich mit drin?) in Ordnung.
    Es wäre noch zu klären ob hier SE überhaupt erforderlich ist (braucht man sonst nur bei komplizierten Verschattungssituationen) oder ob es hier nur wegen der Kompatibilität zum Tesla-Speicher eingesetzt wird.


    Zitat

    Vom Preis her liegt es genau in dem Bereich den ich erhofft hatte.


    :shock: Dafür bekommst du knapp 10 kWp ohne Speicher was sich dann aber auch ganz sicher rechnen würde :idea:


    Wie schon angedeutet, wenn du den Speicher willst weil du ihn willst dann mach es einfach. Aber lass dich nicht von solchen schwindeligen Rentabilitätsberechnungen täuschen, die dir vorgaukeln sollen, daß sich der Speicher innerhalb des Vergütungszeitraumes armortisiert.

    mit freundlichem Gruß
    smoker59

    3 Mal editiert, zuletzt von smoker59 ()

  • Zitat von Robin_S

    Nach diesem Angebot amortisiert sich meine Anlage nach ca. 14 Jahre incl. Speicher.


    Kann es sein, dass der Anbieter die 1 und 4 vertauscht hat und 41 Jahre meint? :roll::roll::roll:

    7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL (2x14) & SB2100-TL (1x10), DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
    Sunnyportal

    Seit 28.01.2020 24/14 am SMA STP8.0-3AV-40

    Sunnyportal


    Nützliche FAQ´s

  • Morgen Robin,


    Speicher sind eeeeeigentlich Firlefanz- weil rechnen tun sie sich nicht sooo schnell- es sei man bezieht in die Kalkulation auch die PV-Armortisation mit rein... ggf passts dann ja doch


    Trotzdem habe auch ich nen Speicher- watt Man(n) will will man :mrgreen::mrgreen:


    Aber bitte lese hier dies genau durch und prüfe ob es zu deinem Stromverbrauch passt- du wärst nicht der erste der eine Bauchlandung hinlegt weil das tolle moderne Batteriesystem nicht ganz das macht was man sich ausgemalt hat...


    http://www.vese.ch/kommentar-tesla-speicher/


    insbesondere dies sollte wichtig sein:


    ...Die Tesla-Solarbatterie hat 7 kWh gespeichert, kann aber maximal nur 3.3 kW und kontinuierlich 2 kW für den Haushalt bereit stellen. Es ist erstaunlich, dass gerade die Entladeleistung der Tesla-Solarbatterien so tief ist*.
    ...


    2 kW ist nicht wirklich viel.... nur mal so als Anmerkung. Bei mir habe ich den Speicher auf 3,6kW mal runtergebremst um den Akku nicht unnötig zu strapazieren - alles was drüber ist kommt dann vom Netz


    Grüsse
    Carsten

    7,28 kWp, 6000TL20, Ost mit 28 x ReneSola JC260M-24/Bb (02/2013)
    2,65 kWp, 2500TL21, West mit 10 x SolarWorld AG SW 265 mono (EU)
    6,48 kWp, SB5.0, W/NW mit 22 x SolarWorld AG SW 270 mono (EU)
    14,8 kWh Hoppecke Batterie mit SI 6H-11

  • Zitat von hgause


    Kann es sein, dass der Anbieter die 1 und 4 vertauscht hat und 41 Jahre meint? :roll::roll::roll:


    Zonk! :lol:

  • Hallo zusammen,


    der Rentabilitätsrechnung liegen folgende Grundlagen zugrunde.


    1. Jahresertrag von 4.65 kWp - 4065 kWh (gerechnet mit 0.06 Degeneration der Module pro Jahr für 20 Jahre)
    2. geschätzter Eigenverbrauch über die PV direkt - 20% = 813 kWh
    3. max.250 Vollzyklen in den Speicher pro Jahr = 6,4 x 250 =1600 kWh
    4. Einspeisung ins Netz: 1650 kWh
    4. Batterie-Lebensdauer max. 15 Jahre
    5. Strompreis Erhöhung 5% jährlich - aktuell 0,25 €/kWh - gemittelt über 15 Jahre ergibt das 0,36 €/kWh


    Rechnung über 15 Jahre:


    Eigenverbrauch/Jahr


    813 kWh +1600 kWh x 0,36 €/kWh =868 €


    Einspeisung/Jahr


    1650 kWh x 0,12 € = 203 €/Jahr


    Summe/Jahr


    868€ + 203€ = 1071 €


    Amortisierung:(alles Brutto)


    Investiton/Jahresertrag: 14105 € / 1071 € =13,2 Jahre


    nicht einberechnet sind ein WR-Tausch nach 10 Jahren und Verluste der Batterie über die 15 Jahre.


    Ich weiß dass diese Rechnung nur eine Überschlagsrechnung darstellt, aber die ganze Anlage rechnet sich hier innerhalb von 20 Jahren auch wenn der Speicher nach 15 Jahren den Geist aufgibt. In 15 Jahren werden die Speicherpreise deutlich gesunken sein, so dass sich ein Austausch dann noch mehr rentiert.

  • Leider kann ich nur maximal 15 Module auf mein Dach packen die Nordseite ist einfach zu verschattet um dort vernünftig PV zu betreiben.

  • Die Rechnung ist schon soweit in Ordnung
    Nur geh bitte hin und rechne mit den aktuellen Strompreisen.
    Aufgrund des starken Mitbewerbes halte ich (meine Meinung) eine Strompreiserhöhung in dieser Höhe für verkaufsfördernd.


    dann bist du schnell bei 17 Jahren - auch noch unter Anlagenlebensdauer
    Nur bdenke auch bitte das die Haltbarkeit der "Modernen" Akkus eher aus dem Labor stammt als auf Erfahrung ruhend

    7,28 kWp, 6000TL20, Ost mit 28 x ReneSola JC260M-24/Bb (02/2013)
    2,65 kWp, 2500TL21, West mit 10 x SolarWorld AG SW 265 mono (EU)
    6,48 kWp, SB5.0, W/NW mit 22 x SolarWorld AG SW 270 mono (EU)
    14,8 kWh Hoppecke Batterie mit SI 6H-11

  • Was ist Thema PV Versicherung die mit ca. 100 Euro per Anno ungefähr zuschlägt.
    5% Preiserhöhung per anno
    15 Jahre Lebensdauer, okay Papier ist geduldig.

    ZOE intens 10/2014, Kona 12/2018, Peugeot e-208 11/2020, 2021 Enyaq 80 bestellt

    Hyundai I5, reservierte Bestätigung I45 Paket
    9,69 kWp = 38 St. WSP-255P6, STP10000-10
    6,7 kWp = 28 St. Risen 240, STP5000-20
    Solar-Lamprecht - 90765 Fürth - mail: info @ solar-lamprecht.de