Fehlermeldung 6902 "Eingang B defekt"

  • Hallo liebe Community,


    seit einigen Wochen vernehme ich hin und wieder ein Piepen aus dem Schuppen – dort wo auch mein Wechselrichter (SMA Sunny Boy) hängt. Da das Piepen meinem Empfinden nach, nicht in gleichmäßigen Abständen erfolgt, dachte ich bislang, dass dieses Piepen von dem elektrischen Hundezaun kommt, den wir vor ein paar Wochen für unseren Welpen installiert haben.


    Jetzt ist mir aber nach dem Piepen zufällig die Fehlermeldung „6902 Eingang B defekt" im Display des Wechselrichter aufgefallen. Nebenbei leuchtete eine rote Lampe rot und die Leistung der PV Anlage war ziemlich im Keller. Ich vermute, dass es bei den vorgehenden Piepen das gleich Fehlerbild hatte, dieses nur nicht bemerkte.


    Heute läuft die Anlage wieder ordnungsgemäß. Ein Anruf beim Anlagenhersteller war ehr unbefriedigend. Der Herr faselte was von Strings, die nicht ausgelesen werden könnten und das das evtl. damit zusammenhängt, dass die gewohnte Leistung nicht mehr erreicht würde. Irgendwie war es ein Mix aus „Ist nicht so schlimm“ und „Das kann auch richtig teuer werden“. Auch die Lösung war jetzt nicht wirklich überzeugend. Ich soll das weiter beobachten und wenn der Fehler häufiger auftritt, sollte ich mich nochmal melden. Entweder könnte ich mir dann einen Dienstleister aus meiner Nähe beauftragen, dass alles mal durchzumessen oder ich könnte natürlich auch einen Installateur von denen kommen lassen.


    Kennt von Euch jemand das Problem und weiß, was sich daraus entwickelt ?

    Kann das Problem mit dem elektronischen Hundezaun zusammenhängen ? Der Draht von dem Zaun ist zwar so dünn, dass du den kaputt pusten kannst, aber eigentlich soll man beim verlegen einen Mindesabstand von 2m zu anderen Leitungen einhalten. Aber, dass ist natürlich nicht immer möglich.


    Die Anlage (7 kwpk) ist übrigens von Oktober 2012.


    Besten Dank !
    Euer Agent

  • Wie ist Deine Verstringung?


    Kannst Du testweise die Strings tauschen um zu bestätigen dass der WR das Problem ist?!


    Knut

    20.12.11: 11,28 kWp | 22 (-10°) + 26 (-100°) Q.PRO 235 | STP 10000TL-10

    26.03.12: 9,18 kWp | 18 (80°) + 18 (-100°) Q.PEAK 255 | STP 8000TL-10

    17.08.15: 5,72 kWp | 22 (80°) Q.PRO 260 | STP 5000TL-20

    alle DN 22°


    FTP-Hosting für Photovoltaikanlagen - self.Logger.solar

    API für Prognosedaten zur Solarproduktion - Forecast.Solar

  • Hi,


    Zitat von Agent-Smith


    Kann das Problem mit dem elektronischen Hundezaun zusammenhängen ? Der Draht von dem Zaun ist zwar so dünn, dass du den kaputt pusten kannst, aber eigentlich soll man beim verlegen einen Mindesabstand von 2m zu anderen Leitungen einhalten. Aber, dass ist natürlich nicht immer möglich.


    wie nah sind der Trafo und der Hundezaun vom Wechselrichter und von den Stringkabeln entfernt?
    Welche Spannung ist auf dem Hundezaun?

  • ... und von wo wurde das "Weidezaungerät" hergestellt bzw. von wem? Ist ein ordentlicher (zusätzlicher) Netzfilter an ihm installiert? Welcher WR-Typ genau, welche Module (Hersteller, Typenbezeichnung, Anzahl, Verstringung) sowie Ausrichtung(en)/Dachneigung(en)?


    Ciao


    Retrerni