Stringbildung

  • Hallo


    Hier im Angebotsbereich, habe ich einen Beitrag gelesen, wo gesagt wird , es sei nicht gut wenn man bei 21 Modulen
    2 Strings bildet. bzw bei 28 Modulen 2x14 zu verstringen wäre nicht gut.


    Wo liegt der Vorteil wenn ich 21 Module in einem String packe?


    Oder wo liegt der Nachteil wenn ich 2 Strings bilde?


    Das bisschen Kabel was ich spare, kann ja nicht wirklich der Grund sein?


    Bei 2 Strings habe ich doch den Vorteil einer vereinfachten Fehlersuche!



    Welchen Vorteil habe ich von 2 Strings?


    Die Minimalspannung wird bei beiden Varianten erreicht

    24x SW Poly 240W an SMA SB 5000
    6x SW Mono 265W an SMA SB 1.5

    6x SW Mono 275W an SMA SB 1.5

    6x Kioto Power60 310 an SMA SB 1.5

    23x Kioto Power60 325W an SMA Tripower 4.0

    BYD HV Box 7,7

    SMA Sunny Boy Storage 2.5

    SMA Sunny Home Manager 2 & SMA E-Meter

    SMA Sunny View & Sunny Beam


    SolarThermie:
    4x Wolf TopSon F3-1 3 Flachkollektor auf 750l Puffer Speicher


    Dieser Inhalt wurde bereits gemeldet :mrgreen:

  • Je höher die Spannung desto näher bist du am MPP Bereich.
    Grundsätzlich: Gleiche Ausrichtung, gleicher Winkel soviele Module in einen String wie Spannungstechnisch möglich.

  • Welche Spannung ?


    Min, oder Maximalspannung.

    24x SW Poly 240W an SMA SB 5000
    6x SW Mono 265W an SMA SB 1.5

    6x SW Mono 275W an SMA SB 1.5

    6x Kioto Power60 310 an SMA SB 1.5

    23x Kioto Power60 325W an SMA Tripower 4.0

    BYD HV Box 7,7

    SMA Sunny Boy Storage 2.5

    SMA Sunny Home Manager 2 & SMA E-Meter

    SMA Sunny View & Sunny Beam


    SolarThermie:
    4x Wolf TopSon F3-1 3 Flachkollektor auf 750l Puffer Speicher


    Dieser Inhalt wurde bereits gemeldet :mrgreen:

  • 10 oder 11 Module an einem 1-phasigen WR ist völlig ok!


    An einem 1000V WR ist 1*21 besser. Bei 28 Modulen gehen max. 22 oder 23 in einen String.


    Da baut man dann 2*14 wenn mehr Module nicht geht und weniger nicht der Wunsch ist.


    Gesendet mit Tapatalk

    Verkaufe ein SMA EnergyMeter für 190,-


    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Okay :!::danke:


    Ich wusste jetzt nicht, das es so grosse Unterschiede zwischen 1 und 3 phasigen WR gibt.


    Wenn ich aber immer die minimale MPP Spannung beachte, ist das doch auch ok, oder?


    Zumindest bei einem Dach ohne Verschattung

    24x SW Poly 240W an SMA SB 5000
    6x SW Mono 265W an SMA SB 1.5

    6x SW Mono 275W an SMA SB 1.5

    6x Kioto Power60 310 an SMA SB 1.5

    23x Kioto Power60 325W an SMA Tripower 4.0

    BYD HV Box 7,7

    SMA Sunny Boy Storage 2.5

    SMA Sunny Home Manager 2 & SMA E-Meter

    SMA Sunny View & Sunny Beam


    SolarThermie:
    4x Wolf TopSon F3-1 3 Flachkollektor auf 750l Puffer Speicher


    Dieser Inhalt wurde bereits gemeldet :mrgreen:

  • Die meisten WR haben bei hoher Spannung einen besseren Wirkungsgrad. Ist ja auch logisch, weil bei gleicher Leistung dann der Strom geringer ist. Und elektrische Verluste hängen mehr vom Strom als von der Spannung ab.


    Gruß Jochen

    14,8 kWp Solar Fabrik / Fronius
    23 kWp Bosch / Danfoss
    55 kWp Frankfurt Solar / Danfoss
    30 kWp Yingli / SolarEdge
    15,8 kWp Bosch / SMA
    Geschäftsführer und alleiniger Gesellschafter der Helianthus Solar GmbH

  • Genau, je höher die Spannung, desto leichter hat es der Strom durch die Leitung zu kommen bzw. ist dann geringer !


    Ein Beispiel meiner Anlage: 23 Module in einem String, 600V 5 - 6 A, 9 Module in einem String 250 V 8,0 A !

  • Ein Fronius Symo 7.0-3 z.B. startet bei 200V, hat den maximalen Wirkungsgrad aber bei 595V. Max. Spannung dagegen ist aber erst bei 1000V erreicht. Und der Abfall des Wirkungsgrads ist bei kleiner werdender Spannung deutlich stärker als nach oben.
    Außerdem werden die Strings bei sehr wenigen Modulen sehr schattenempfindlich.

  • Zitat von Dachmelker

    Hier im Angebotsbereich, habe ich einen Beitrag gelesen, wo gesagt wird , es sei nicht gut wenn man bei 21 Modulen 2 Strings bildet. bzw bei 28 Modulen 2x14 zu verstringen wäre nicht gut.


    Wo liegt der Vorteil wenn ich 21 Module in einem String packe?


    Oder wo liegt der Nachteil wenn ich 2 Strings bilde?


    Schau Dir doch einfach die Wirkungsgradkurven der dort angebotenen WR an. Der angebotene 4.5-er SYMO ist ein typischer 1000V WR, der sein WG-Maximum bei ca 600V hat; der ebenfalls angebotene Kostal sogar bei 680V. Dazu kommt, dass der MPP beim Kostal im 2-Tracker Betrieb mind. 360V haben will - bei 10 dieser Module (60-Zeller) im Sommer nicht zu erreichen. Diese Auslegung wäre also richtig mies.
    Bei den 28 Modulen würdest Du bei einem String die max. zulässige Spannung von 1000V am WR überschreiten; also muss man auf 2 x 14 ausweichen. Bei 14 Modulen liegt die Spannung bei ca. 380V - 600V. Das kann man machen, aber Du siehst auch, dass es nicht optimal ist.


    Zitat von PeterPan666

    Genau, je höher die Spannung, desto leichter hat es der Strom durch die Leitung zu kommen bzw. ist dann geringer


    Wo hast Du das denn her? :shock::shock::shock: Da dreht sich der liebe Herr Ohm aber im Grabe um ...

    7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL (2x14) & SB2100-TL (1x10), DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
    Sunnyportal

    Seit 28.01.2020 24/14 am SMA STP8.0-3AV-40

    Sunnyportal


    Nützliche FAQ´s