Insel Anlage im Kleingarten

  • Hallo mein Name ist Kevin und wollte mal meine Anlage vorstellen!



    6 x 100 Watt Poly Module
    1 x Steca Tarom 4545 12/24/48 V
    1 x 1500 Watt Reine Sinuswelle (von Ebay)
    2x Mercedes LKW Batterien a 220 AH


    Leistungsspitze 23,63 Ampere im 24 Volt System am 18.07.2016


    Wir haben hier keinen Stromanbieter und leben in denn Sommermonaten in unser kleinen Laube !
    Unsere Geräte beitreiben wir nur durch unsere PV Anlage und dies läuft seit der Umstellung auf denn Tarom und 24 Volt fehlerfrei! Ich bin sehr begeistert und auch schon süchtig :-)


    Verbraucher :


    Kühlschrank 24h
    Gartenteich 24h
    TV/Notebook/Radio 2-5 h
    Kaffeemaschine 8min
    Licht für 4 Räume ca 3-5h
    Händyladegeräte 1h
    Werkzeuge 0-1h
    Tauchpumpe für unsere Dusche ca 0,5h


    Das sind so die Hauptverbraucher es variiert natürlich immer etwas mal mehr mal weniger


    Der Tages verbrauch laut Steca Tarom liegt derzeit zwischen 50-70 AH bei 24Volt pro Tag


    PS: Die SOC Berechnung des Taroms funktioniert sehr zuverlässig das geld lohnt sich


    zurzeit liege ich morgens so bei 75-85 % Akku

  • Moin Solarlaube und willkommen im Forum. Endlich mal eine PV-Anlage für einen Kleingarten, in der Panele und Batterie nicht unterdimensioniert sind, dafür aber ein bescheidener WR benutzt wird. Ich nehme an, dass es sich bei den Batterien um Starterbatterien handelt; falls ich damit recht habe, darfst du kein sehr langes Leben von ihnen erwarten. Deutlich mehr als drei Sommer kannst du nicht erwarten. Das nächste mal dann nach Traktionsbatterien suchen (Rollstühle, Reinigungsmaschinen etc.); drauf achten, dass da kein Solar-Aufkleber drauf ist, denn die sind so teuer, dass der Preis für die ganze Batterie um 30% nach oben geht.


    Falls du es nicht schon getan hast, dann kannst du dir hier http://re.jrc.ec.europa.eu/pvgis/apps4/pvest.php ausrechnen lassen, mit welchen Erträgen du in den einzelnen Monaten rechnen kannst. Im Spätherbst lediglich den WR abschalten und den Rest laufen lassen, dann kommt deine Batterie auch problemlos über den Winter.


    Ich wünsch dir immer ein Photon mehr, als du wirklich brauchst.

    Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann (Francis Picabia)

  • Ich betreibe meine Anlage schon ca 4 Jahre und habe mich nun für günstige Akkus entschieden habe für beide 220€ im neuwertigem zustand bezahlt da ich als erst Akku 2 x 130 AH Gel Akkus von Sonnenschein hatte und diese nach zwei Jahren Tod waren neupreis war bei ca 850€ dazu muss ich sagen das ich Anfänger war und auch einen schlechten Laderegler verwendet habe (Solar30 von Ebay ) zum Wechselrichter muss ich sagen das er bis heute fehlerfrei läuft aber mein Traum ist natürlich im WR bereich auch auf Steca umzusteigen

  • Moinsen, richtig tote Starterbatterien kann man beim Verwerter/Schrotthändler gratis gegen gute eintauschen. Man muss sich nur mit einem Multimeter bewaffnen und ein Auge auf einen der Pole werfen, wo meistens das Herstellungsdatum mit Kalenderwoche und Jahr eingeschlagen ist. Die jüngsten mit der höchsten Spannung nimmt man mit, gibt die toten ab und spendet nen 5er für die Kaffekasse und dann hat man je nach Entladetiefe wieder zwei, drei, manchmal auch 5 Jahre einen zuverlässigen Stromspeicher mit parallel geschalteten Starterakkus in nahezu beliebiger Anzahl und Kapazität. Über die Hälfte der abgegebenen, vermeintlich toten Akkus ist nämlich nur sulfatiert und mit einer - der Säuredichte entsprechend - langen oder weniger langen Schnarchladeprozedur, sehr oft auch wieder bis zur vollen Kapazität wiederbelebbar. Viele sind sogar direkt ab Schrotthändler ohne nachzuladen richtig fit. Das ist meine Erfahrung und ich selbst werde nie wieder neue Bleiakkus kaufen. In den Werkstätten werden viel zu schnell sinnlos gute Batterien ausgetauscht. Ich weiß das, weil ich es früher im Geschäft ständig miterlebt habe. Es geht nämlich auch ums Geschäft..


    Das nur mal so als Geheimtipp für den richtig sparsamen und umweltbewussten... :wink:

    Gruss, Bunzlaus


    3,87 kWp; 13x Asola 175W/48-156 auf 48°DN, 9x auf 42°; Ausr.: 195°; SMA SB4000TL21;
    Seit 08.2012; EinsMan.
    Insel: 12V 820Wp; Ladereg.: 2x Solar30; 450Ah Blei; WR: 3,5kW Chinese + Victron 350VA.
    ST: 11qm VRK; 800L Puffer, 500L Ww.

    Einmal editiert, zuletzt von Bunzlaus ()

  • Zitat von Bunzlaus

    Das nur mal so al Geheimtipp für den richtig sparsamen und umweltbewussten... :wink:


    Also versteh mich nicht falsch.. Der Tip ist ungefähr gleichwertige mit. "Warum ein neues Auto kaufen, einfach das Kaputte gegen eine "gutes" beim Schrotthändler einzutauschen". Ich hoffe die Analogie ist klar, das niemand gute Batterien auf den Schrottplatz bringt ;)

    Wohnhaus 100% OFFGRIDInsel: 13,47kwp,5xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V
    TeichInsel: 930wp, 2xVictron Mppt 100/15, BMV600, SolarixPI 1100, 400Ah/OPzS 24V

    100% PVInsel Liveview | SDM630 Logger | INSEL WIKI

    "Denn auch eine Beziehung muss wie eine Insel sein. Man muss sie nehmen, wie sie ist, in ihrer Begrenzung - eine Insel, umgeben von der wechselvollen Unbeständigkeit des Meeres, immer während vom Steigen und Fallen der Gezeiten berührt." Anne Lindbergh

  • Zitat von pezibaer

    Also versteh mich nicht falsch.. Der Tip ist ungefähr gleichwertige mit. "Warum ein neues Auto kaufen, einfach das Kaputte gegen eine "gutes" beim Schrotthändler einzutauschen". Ich hoffe die Analogie ist klar, das niemand gute Batterien auf den Schrottplatz bringt ;)


    Pezi, da es auch zu Deinem Geschäft gehört, verstehe ich auch Deinen Einwand absolut :wink:
    Es muss ja niemand.. Das ist meine Erfahrung und mir kanns letztendlich Wurscht sein, ob es jemand so macht wie ich, oder sich neue kauft.


    Je weniger Leute dies so praktizieren, desto größer ist das Angebot für mich :mrgreen:

    Gruss, Bunzlaus


    3,87 kWp; 13x Asola 175W/48-156 auf 48°DN, 9x auf 42°; Ausr.: 195°; SMA SB4000TL21;
    Seit 08.2012; EinsMan.
    Insel: 12V 820Wp; Ladereg.: 2x Solar30; 450Ah Blei; WR: 3,5kW Chinese + Victron 350VA.
    ST: 11qm VRK; 800L Puffer, 500L Ww.

  • Zitat von Bunzlaus

    Pezi, da es auch zu Deinem Geschäft gehört, verstehe ich auch Deinen Einwand absolut :wink:
    Es muss ja niemand.. Das ist meine Erfahrung und mir kanns letztendlich Wurscht sein, ob es jemand so macht wie ich, oder sich neue kauft.


    Je weniger Leute dies so praktizieren, desto größer ist das Angebot für mich :mrgreen:


    Najo nix fü ungut wenn jemand schon meint er nimmt Starterbatterien .. sowieso schon ein kompletter Fail.. wenn jemand meint er nimmt dann noch alte gebrauchte Starterbatterien vom Schrottplatz und empfiehl das find ich das hier schon etwas sehr schräg .. weil das widerspricht allem was wir hier im Forum sagen, und was man über Batterien weiß. Und niemand der vor hat eine Anlage vernünftig zu nutzen und viel damit zu tun hat wird dir das jemals so empfehlen.. aber echt niemand .Das mußt du schon einsehen, und das ist einen rein fachliche Meinung. Und zu meinen man nimmt riewsige Kapazitäten von Starterbatterien bezogena f den Bedarf um sie Flach zu zyklen ist genauso unsinnig weil diese riesigen Kapazitäeten enorme Eigenverlustehaben und mit kleine Ladung sowieso niemals vollzubekommen sind, was sogesehen auch absoult verkehrt ist.. Weiters bekommt man fast niergenst mehr Batterien vom Schrottplatz das hat sich im Bezug der Entsorgen komplett aufgehört, weil da traut sich fas niemand mehr drüber


    lg

    Wohnhaus 100% OFFGRIDInsel: 13,47kwp,5xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V
    TeichInsel: 930wp, 2xVictron Mppt 100/15, BMV600, SolarixPI 1100, 400Ah/OPzS 24V

    100% PVInsel Liveview | SDM630 Logger | INSEL WIKI

    "Denn auch eine Beziehung muss wie eine Insel sein. Man muss sie nehmen, wie sie ist, in ihrer Begrenzung - eine Insel, umgeben von der wechselvollen Unbeständigkeit des Meeres, immer während vom Steigen und Fallen der Gezeiten berührt." Anne Lindbergh

  • Das mit dem Schrottplatz würde Ich auch nicht machen aber meine LKw Batterien waren vom Preisleistungsverhältnis sehr gut und wenn sie nur 3 Jahre halten kommen sie zum >Schrott und ich bekomme je nach Kurs so ca 50 Cent pro Kilo und kaufe mir neue :-) wir leben nun schon 12 Wochen von denn Akkus/PV ohne Ausfall und hatten garnicht soooo viel Sonne.... jeder macht seine Erfahrung und ich kaufe mir nie wieder teure GELBlöcke

  • Ausrangierte Autobatterien bekommt man im Tausch nahezu überall umsonst, wenn man freundlich anfragt. Egal ob Autohaus, Verwertungsfachbetrieb, etc.
    Und warum kompletter Fail? Die Dinger verrichten souverän und sehr langlebig ihren Dienst, wenn man sie zwischen 1,22 und 1,28SD hält und regelmäßig auf max SD schnarchladekuriert.
    Das mit riesigen Eigenverlusten kann ich aus meiner Erfahrung auch nicht bestätigen. Es sind bei gesunden, nicht abgeschlammten Akkus meistens etwa 50mA/100Ah. Wenn überhaupt. Haben PzS weniger? Einen Akku mit kränkelnde(n) Zellen kann man auch schnell mittels Infrarotthermometer während des Ladeprozesses ausmachen und aussortieren.
    Außerdem nutze ich meine Anlage "vernünftig", wobei hier mehr eine Rolle spielt, wie vernünftig man mit dem Bleiakku umgeht, als welcher Bauart der Akku ist und was er gekostet hat. Ein neuer, sauteurer Solarakku kann schneller hin sein, als ein guter gebrauchter gratis Starterakku, wenn man mit den Eigenheiten dieser Chemie und dem Umgang mit Bleiakkus nicht vertraut ist.

    Gruss, Bunzlaus


    3,87 kWp; 13x Asola 175W/48-156 auf 48°DN, 9x auf 42°; Ausr.: 195°; SMA SB4000TL21;
    Seit 08.2012; EinsMan.
    Insel: 12V 820Wp; Ladereg.: 2x Solar30; 450Ah Blei; WR: 3,5kW Chinese + Victron 350VA.
    ST: 11qm VRK; 800L Puffer, 500L Ww.

  • Zitat von Bunzlaus

    Ausrangierte Autobatterien bekommt man im Tausch nahezu überall umsonst, wenn man freundlich anfragt. Egal ob Autohaus, Verwertungsfachbetrieb, etc.
    Und warum kompletter Fail? Die Dinger verrichten souverän und sehr langlebig ihren Dienst, wenn man sie zwischen 1,22 und 1,28SD hält und regelmäßig auf max SD schnarchladekuriert.


    Du bist dir bewußt das du von DOD 50 Zyklen heir Sprichst..Und die gehen lang auf ausragnierten Starterbatterien die im "Neuzustand" DOD30 200 Zyklen hat ?` :shock: der ist echt gut :roll: Ich kann mich aber wieder erinnern an deine Aussagen vor geraumer zeit das in deinen Augen Zyklenbatterien unsinning sind. Da warst du aber auch damals schon allein auf weiter flur hier, daranb kann sich Fachlich seit dem nix geändert haben.. Eine Ausragnieret Starte mit einer PZS zu vergleichen welche die 30 Fache Zyklenfähigkeit einer "neuen" Starter hat... bzw die OPZS die 40 Fache , worüber will man da diskutieren.. aber egal.. mach nur

    Wohnhaus 100% OFFGRIDInsel: 13,47kwp,5xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V
    TeichInsel: 930wp, 2xVictron Mppt 100/15, BMV600, SolarixPI 1100, 400Ah/OPzS 24V

    100% PVInsel Liveview | SDM630 Logger | INSEL WIKI

    "Denn auch eine Beziehung muss wie eine Insel sein. Man muss sie nehmen, wie sie ist, in ihrer Begrenzung - eine Insel, umgeben von der wechselvollen Unbeständigkeit des Meeres, immer während vom Steigen und Fallen der Gezeiten berührt." Anne Lindbergh