32479 | 7kWp || 1309€ | Solarworld || 1339€ | Solarworld

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 1. Juli 2006
    PLZ - Ort 32479 - Hille
    Land
    Dachneigung 30 °
    Ausrichtung Süd
    Art der Anlage
    Nachgeführt stationär
    Dacheindeckung Dachziegel aus Ton
    Aufdachdämmung
    Dachgröße Länge: 8.5 m
    Breite: 6.5 m
    Fläche: 47 m²
    Höhe der Dachunterkante 3.5 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp) 928
    Eigenkapitalanteil 0 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 2.42 %
    Grund der Investition Bis zu 5 % Rendite wären nicht schlecht
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung
    Infotext
    Angebote
    Angebot 1 Angebot 2 Angebot 3 Angebot 4 Angebot 5
    Einstellungsdatum 29. November 2018 29. November 2018 29. November 2018 29. November 2018 29. November 2018
    Datum des Angebots 8. Juli 2006 1. Juli 2006 13.7.2016 13.7.2016 18.7.2016
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 1309.89 € 1339.18 € 1472.28 € 1427.36 € 1279.89 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp) 919 976 925 927 919
    Anlagengröße 7.28 kWp 5.99 kWp 5.67 kWp 5.46 kWp 7.28 kWp
    Infotext
    Module
    Modul 1
    Anzahl 28 21 21 21 28
    Hersteller Solarworld Solarworld Canadian Solar Canadian Solar AEG
    Bezeichnung Solarworld SW 260 Poly SW285 mono black CS6P-270M CS6P-260P AEG 260 Poly
    Nennleistung pro Modul 260 Wp 285 Wp 270 Wp 260 Wp 260 Wp
    Preis pro Modul
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 1 1 1 1 1
    Hersteller SMA Kostal Fronius Fronius SMA
    Bezeichnung SMA STP 6000 TL-20 PIKO 5,5 SYMO4.5-3-M Symo 4-5-3-M STP 6000 TL-20
    Preis pro Wechselrichter
    Mpp-Tracker 1 1 String mit 10 Modulen 1 String mit 10 Modulen 1 String mit 10 Modulen
    Mpp-Tracker 2 1 String mit 11 Modulen 1 String mit 11 Modulen 1 String mit 11 Modulen
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller Schletter Schletter Schletter Schletter Schletter
    Bezeichnung Kreuzverbund
    Preis pro Montagesystem
    Typ Einlagig Einlagig Einlagig Einlagig Einlagig
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl
    Hersteller
    Bezeichnung
    Kapazität
    Preis pro Stromspeicher
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012) 70%-Regelung 70%-Regelung 70%-Regelung 70%-Regelung 70%-Regelung
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers im Wechselrichter im Wechselrichter im Wechselrichter im Wechselrichter

    Ich habe das Thema Photovoltaik schon einmal vor ein paar Jahren angegangen, aber leider nicht umgesetzt, das soll nun folgen. Hier drei Angebote (zwei Anbieter haben alternative Module angeboten). Bei 1+5 erfolgt die Montage der Module quer, bei den anderen hochkant.


    Was halten die Experten von den Angeboten? Welches würdet ihr empfehlen?

    Bilder

    • a3ae51fc0960.png
  • Angebot 1 und 2 gefallen mir am besten.
    Den WR in 2 würde ich allerdings gegen einen Fronius Symo mit 5KVA tauschen und dann gehören natürlich alle Module in einen String.


    Zu Angebot 1 würde gut ein Fronius Symo mit 6KVA für 70-weich passen.
    Mit dem SMA Gerät könnte man gut 70-hart umsetzen.


    Wie hoch ist denn der Verbrauch am Standort?
    Willst Du über 7KWp gehen (SmartMetering kommt) oder drunter bleiben?


    Wenn, wie in Angebot 1 angeboten 28 Module drauf passen, könnte man mit 28*285Wp auf 7,98KWp kommen.
    Stell doch mal den Belegungsplan zu Angebot 1 und 2 als Bild ein.

    Verkaufe ein SMA EnergyMeter für VB 210,-


    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

    Einmal editiert, zuletzt von seppelpeter ()

  • Durchwachsene Angebote! So wie angeboten, würde ich keins nehmen, denn es gibt Verbesserungspotential.


    Erst einmal solltest Du Dich entscheiden, ob Du lieber Quer- oder Hochkant-Montage, bzw. ca. 6 kWp oder mehr haben möchtest. Bei 28 Module müsstest Du die angebotenen Module mit 2 x1 4 verstringen, was nicht sonderlich gut, aber auch nicht schlecht ist. Allerdings bist Du mit den 260W Modulen über 7 kWp, womit Du in Zukunft jährlich bis zu €100,- für Smartmetering zahlen dürftest. Bei 250W Modulen und dann genau 7,00 kWp bliebe Dir das vorerst erspart.


    Bei 21 Modulen (Angebote 2-4) passen diese an einem 1000V WR wunderbar in einen String; warum die Anbieter hier 2 Strings mit 11/10 machen wollen, ist vollkommen unverständlich. Am besten gefällt mir hier das SW-Angebot, aber dann bitte mit einem Fronius SYMO 6.0-3-M (weil nur ein paar Euro teurer als der 5-er) und dynamischer 70% Regelung. Bei einem sehr niedrigen Stromverbrauch könnte man auch über 70% hart mit 1 x 21 an dem 4.5-er SYMO nachdenken. Habt Ihr tagsüber aber einen gewissen Strombedarf, sollte man bei den guten Gegebenheiten (Süd, 30° DN) schon auf 70% weich gehen.

    7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL (2x14) & SB2100-TL (1x10), DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
    Sunnyportal

    Seit 28.01.2020 24/14 am SMA STP8.0-3AV-40

    Sunnyportal


    Nützliche FAQ´s

  • Wir haben einen Jahresverbrauch von ca. 3500kWh, tagsüber läuft nicht sehr viel außer den üblichen Verdächtigen (Kühlschrank, Lüftungsanlage etc.).


    Ob nun über oder unter 7kWp ist mir eigentlich egal, allerdings klingt Smart Metering für mich nicht sonderlich verlockend, ich habe schon Respekt vor dem ganzen Steuerkram, der da auf mich zukommt. Mein Plan ist eine Vollfinanzierung über die SWK Bank (KfW Kredit); die ersten zehn Jahre soll es zu keinen Mehrkosten kommen (Einsparungen+Einspeisevergütung=Zinsen+Tilgung+laufende Kosten), danach dann ins Plus drehen.

  • Bei dem moderaten Verbrauch sehe ich eine möglichst große Anlage nicht als "zwingend" an. Bei 21 Modulen hochkant hast Du auch noch etwas Platz auf dem Dach, solltest Du mal hoch müssen. Wie schon geschrieben, favorisiere ich die dynamische 70% Regel an dem 6-er SYMO. Der würde auch für Module mit 300W oder 310W noch locker ausreichen. Ob es unbedingt schwarze Module sein müssen, muss Du Dir selbst beantworten. Den Mehrpreis würde ich eher in die leistungsstärkeren Module stecken.

    7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL (2x14) & SB2100-TL (1x10), DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
    Sunnyportal

    Seit 28.01.2020 24/14 am SMA STP8.0-3AV-40

    Sunnyportal


    Nützliche FAQ´s

  • Bei 3500KWh im Jahr würde ich <=7KWp bauen, zumal es nicht sehr viel mehr als 8KWp werden können auf dem Dach.


    Bei der hochkant Montage würde ich von oben 8-8-7 legen.
    Das ergibt einen schönen 23er String (mehr Module gehen nicht in eine String) und mit günstigen bis noch gut bezahlbaren 275Wp Modulen hat man dann 6,3KWp auf dem Dach.


    Da Du ausreichend Platz für 6-7KWp mit normalen Modulen hast, würde ich persönlich kein Geld für teure "Hochleistungsmodule" mit 300Wp oder mehr ausgeben.


    Sofern Du die Trittstufen unter dem Kamin sowieso versetzen willst, könnte man auch mit 28*250Wp die 7KWp bauen.
    Da wo die Stufen jetzt sind, sind sie wohl so oder so im Weg und müssen weg, z.B. auf Nord.


    Beide Varianten würde ich dann an einen Fronius Symo mit 6KVA in 70-weich hängen.


    Zitat von DINENISO

    Wir haben einen Jahresverbrauch von ca. 3500kWh, tagsüber läuft nicht sehr viel außer den üblichen Verdächtigen (Kühlschrank, Lüftungsanlage etc.).


    Um den DV zu steigern ist etwas Umgewöhnung sinnvoll; der DV macht am Ende die Rendite aus!
    Also Spüli mit Zeitschaltuhr ausstatten, sofern keine Startvorwahl vorhanden und tagsüber laufen lassen.
    Das gleiche gilt für WaMa und Trockner.
    Je nach Verbrauchern und eigener Disziplin sind so 35-50% DV möglich; Du sparst damit Bezugskosten beim Strom.

    Verkaufe ein SMA EnergyMeter für VB 210,-


    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Der Anbieter, der Canadian Solar anbietet, hat die Preise gesenkt und bietet nun für 1228€/kWp an.


    Ich würde jetzt versuchen, ihn auf den SYMO 6 (im Angebot stehen kurioserweise zwei Wechselrichter, SYMO 4.5-3 und 5.0-3, wieso auch immer...) und zwei Module mehr zu bringen und 70% weich "anmelden"; hierfür könnte der Punkt "Dynamische Überschusseinspeisung inkl. S0-Zähler" im Angebot stehen (150€). Ist das sinnvoll, oder besser auf mehr Leistung drängen, zu einem dann etwas ungünstigeren Kurs? Oder bei der Leistung sogar 70% weich? Ich muss übrigens etwas korrigieren, die Ausrichtung ist 23°, darauf wies mich gestern noch jemand hin, mea culpa.


    Vielen Dank soweit, eine große Hilfe dieses Forum!

  • Zu den Canadian Solar Modulen habe ich keine Meinung.
    Ich kenne die nicht.


    Geht es um das Angebot mit 270Wp oder 260Wp Modulen?
    Sofern die Module ok sind, 23*270Wp in 70-weich am Fronius Symo mit 6KVA für 1228,- inkl. "Dynamische Überschusseinspeisung inkl. S0-Zähler" klingt rund.


    Oder soll die 70-weich Regelung extra kommen.?
    Der Wechsel auf den größeren WR dürfte ja auch Aufpreis bedeuten.
    Wenn es dann am Ende 50,- zwischen Canadian Solar oder Solarworld sind, würde ich eher zu Solarworld tendieren ... aber ich kenne die Canadian Solar Module nicht.


    Bei 23 Grad nach West (?) macht 70-weich auch noch Sinn, sofern man den Ertrag auch nutzen kann.
    Außerdem bringt 70-weich auch die Visualisierung des Verbrauchs im Logging, alleine dafür würde es sich mMn schon lohnen ... es kostet ja nur 150,- mehr.

    Verkaufe ein SMA EnergyMeter für VB 210,-


    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • War/ist Canadian Solar nicht einer der weltgrößten Modulhersteller? Ich habe jetzt nichts Negatives dazu im Kopf ... aber vielleicht einfach mal hier im Forum etwas suchen. Wenn´s bei den 21 Modulen bleibt und die dyn. 70% Regel mit drin ist, kann man nicht meckern. Eigentlich reicht dafür der 5-er SYMO vollkommen aus, aber - wie schon gesagt - für "eine Hand voll Dollar" mehr, gibt´s auch den 6-er.


    Ähh, welchen Preis hat er gesenkt, den mit den Mono- oder den Poly-Modulen? Wenn Poly, würde ich weiterhin zum SW tendieren.

    7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL (2x14) & SB2100-TL (1x10), DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
    Sunnyportal

    Seit 28.01.2020 24/14 am SMA STP8.0-3AV-40

    Sunnyportal


    Nützliche FAQ´s