Wechselrichter

  • Hallo zusammen,
    habe eine Anlage mit 15,6 kWp (ursprünglich. vorgesehen 14,85 kWp)
    diese Anlage hat einen Wechselrichter von Schüco SAM Sunny Tripower 15000TL-10
    Max AC Leistung: 15KVA.
    Meines Erachtens müsste die Anlage eine höhere Jahresleistung als 13500 kWp haben.
    Frage: Kann es sein das zwei Wechselrichter mit einer Leistung von 20 kWp besser wären, und ist eine Nachrüstung eines Wechselrichters mit 5 kWp möglich?



    Mein Nachbar hat mit gleicher Ausrichtung nach Süden und 13,5 kWp mehr Leistung als ich.

  • Hallo,


    eine Nachrüstung eines weiteren WRs wäre so ungefähr dümmste was du machen könntest.


    Dein SMA 15000 kann sowieso ca. 15,4 kW als Maximum.
    Um den etwas niedrigeren Ertrag zu analysieren werden dann doch genauere Daten wie:
    Dachneigung, Ausrichtung (Süd genau), Verschattung, Modultyp, Verstringung (A und B Eingang), Länge der Verkabelung....


    Die optimale mittlere Stringspannung beim Tripower sollte so ca. 600V sein. Darunter und darüber ist der Wirkungsgrad etwas
    schlechter und das termische Derating beginnt bei hoher Auslastung schon früher einzusetzen. (der Montageort beeinflusst diesen Bezugspunkt) Temperatur sollte bei 600V nicht über ca. 52 Grad liegen, bei ca. 390 Volt ist die Temp. Grenze schon bei ca. 38 Grad bei einer Zurückregelung der Leistung auf ca. 80%, bei einer Stringspannung von 800V wird die Leistung schon ab ca. 29 Grad zurückgeregelt.In Bezug auf die 52 Grad bereits auf knapp 50%.
    Man sieht also, dass die Stringspannungshöhe bei diesem Wechselrichter von entscheidender Bedeutung ist, sowie ein kühler
    Aufstellungsort großen Einfluss hat, gerade bei etwas unterdimensionierten Wechselrichtern.
    Das ganze relativiert sich etwas, da diese hohen Einstrahlzeiten doch nur selten zustande kommen.


    Gibt es einen Onlinezugang zur Anlage zur näheren Untersuchung?
    Ist der SunnyExplorer installiert für genauere Spannung- u. Stromwertkontrollen?
    Habe selbst einen Schüco Tripower 12000 -TL10 im Einsatz und kann so einige Vergleichsdaten bieten.

  • Besten Dank für Deine Info.


    Habe einen Online-Zugang zu Sunny-Portal.
    Bin aber bei Photovoltaikanlagen mehr Laie als Profi wie Du.
    Meine Ausrichtung ist Süden und keine Beschattung, Dachneigung ca. 33 Grad.
    Datenvergleichen wäre eine tolle Sache.
    Falls Du Zeit hast und noch was benötigst, bitte um kurze Info.


    Schönen Sonntag

  • an Charls,


    wenn die Anlage im Sunnyportal zugänglich ist, so kann auf dem PC oder Notebook auch die Sunnyexplorer Software von der
    SMA Homepage heruntergeladen und installiert werden.
    Desweiteren können wir über PN den Zugang mal austauschen, meine Anlage ist ebenfalls im Sunnyportal, meine Dachneigung
    liegt bei 34 Grad. Evtl. gebe noch die Standort PLZ mal im Profil an, dann können die Ertragsverhältnisse und Vergleiche leichter verglichen werden.


  • Um da eine brauchbare Antwort zu geben wären weitere Angaben erforderlich, sowohl zu deiner als auch zur Anlage des Nachbarn:


    1. Genauer Standort (ok, hast du schon genannt PLZ 86647)
    2. Genaue Anlagenbeschreibung (Ausrichtung, Dachneigung, genaue Modulbezeichnung und wieviele Module davon, Verstringung.....)
    3. Welche Art der Einspeisebegrenzung ist gewählt und wie wird die bei dir bzw. beim Nachbarn umgesetzt? http://www.photovoltaik-web.de…-einspeisemanagement.html


    Und ein kleiner Tip zu den Einheiten :wink:
    kWp -> https://de.wikipedia.org/wiki/Watt_Peak
    kW -> https://de.wikipedia.org/wiki/Watt_%28Einheit%29
    kWh -> https://de.wikipedia.org/wiki/Wattstunde

    mit freundlichem Gruß
    smoker59

  • noch was zur Jahresleistung, diese wird in kWh angegeben.


    Zu Vergleichszwecken ist aber der auf 1 kWp normierte Wert interessant, bei dir also die 13,5 kWh/15,6 kWp und somit
    der Wert 865 kWh pro kWp. Dies ist bei den Angaben die bisher vorliegen allerdings bei einer Süd Anlage mit
    schattenloser 33 Grad Neigung deutlich zu niedrig, falls du nicht in einem tiefen Tal liegst, in der die Sonne deutlich
    kürzere Zeit zu sehen ist. Zum Vergleich bei mir in Unterfranken, Ausrichtung 11 Grad West (191 Grad) kam ich im letzten
    Jahr auf 1125 kWh/kWp.


    Welche Module sind verbaut und wie am WR angeschlossen, auf dem Inst. Plan sollte dies vermerkt sein.


    In den obigen frei zugänglichen 8 Vergleichsanlagen, wird täglich der normierte Wert angegeben.

  • Zitat von wadoe

    ......................falls du nicht in einem tiefen Tal liegst, in der die Sonne deutlich
    kürzere Zeit zu sehen ist.


    Oder auch wenn die Anlage durch irgendwelche Aufbauten oder Bewuchs (Bäume) verschattet wird und die des Nachbarn nicht....... :idea:

    mit freundlichem Gruß
    smoker59

  • Hier noch eine öffentlich zugängliche Vergleichsanlage aus deiner Gegend mit ähnlichen Daten, es können hier genaue tägliche Erträge verglichen werden . Portal von Sonnenertrag.eu
      smoker59
    Er schreibt unverschattet, deswegen meine Vermutung, dass da doch etwas nicht optimal installiert ist. Die Gegend ist normalerweise noch besser als bei mir zu Hause.