Billiger Laderegler für Poly-Zellen - welcher Akku Typ ?

  • Hallo
    Ich habe 2 mal 100 Watt Poly Module. Sollen parallel geschaltet werden für 12 V Systemspannung.
    Ein Modul hat ca 20 V und 6 A


    Hier gibts einen billigen Regler (der reicht für mich fürn Anfang denke ich)
    http://www.ebay.de/itm/Solar-R…462ffa:g:KWcAAOSw-YBXGOmq
    Hier ist die Anleitung:
    http://www.jyinverter.com/uplo…0113101243-0346-57540.pdf



    ABER: da steht nirgends, welche Akku Typen der kann?
    Muss der Akku Typ nicht beim Regler eingestellt werden?
    ODER: hat so ein 20 € billig Regler keine Unterscheidung für verschiedene Akkus?
    Bei anderen Reglern dieser Preisklasse steht nämlich auch nichts drin welche Akkutypen die können....
    Wenn solche Billig Regler immer gleich laden, ist das dann wohl nicht schlecht für den Akku/die Lebensdauer?


    Mir gefällt der aber gut - als Anfänger - hat nämlich ein schönes Display mit ausführlicher Anzeige was gerade alles so passiert.....


    hier ist noch ein ähnlicher.
    http://www.ebay.de/itm/12V-24V…a70421:g:yfgAAOSwGYVXAyu0
    Da steht zumindest ganz unten schonmal, dass man die Akku Kapazität eingeben soll !


    Bei dem anderen Regler steht dazu nichts!
    Kann mich mal jemand aufklären ?
    Ist das normal in der Preisklasse?




    Ich favorisiere diesen Akku:
    http://www.ebay.de/itm/Solarba…ksid=p2141725.m3641.l6368
    Das ist wohl ein Blei Säure Akku zum auffüllen. Also nicht wartungsfrei (ich kriegs bei der Beschreibung nicht raus was es genau für ein Akku ist)




    Danke für Antworten
    Oliver

  • OK
    ich habe jetzt noch was entdeckt.
    Ich kenn als Anfänger noch nicht so den Unterschied zwischen PWM und MPPT.


    Meine 2 Module (gestern gekauft) haben:
    Voltage At pmax (Vmp) = 18 V
    Open Circuit Voltage (Voc) = 22,3 V
    Open Circuit Current (Isc) = 5,9 A


    Würdet ihr da einen MPPT empfehlen? Der PWM schneidet ja alles ab was über 12 V ist.
    Aber ist der Spannungsunterschied wirklich so groß?
    Ich habe hier schon gelesen im Forum, dass bei der Kombination auch ein PWM reichen würde.
    Außer ich hätte riesige Verluste, z.B: über 20 oder 30% Leistungsverlust.

  • Billig = Gut ?


    Hat das Teil:


    Überladeschutz
    Tiefentladeschutz
    Verpolschutz von Modul, Last und Batterie
    Automatische elektronische Sicherung
    Kurzschlussschutz von Last und Modul
    Überspannungsschutz am Moduleingang
    Leerlaufschutz ohne Batterie
    Rückstromschutz bei Nacht
    Übertemperatur- und Überlastschutz
    Lastabschaltung bei Batterieüberspannung



    Das wäre meine Empfehlung:
    http://www.steca.com/index.php?Steca-PR-10-30-de
    Einstellung Batterieart Seite 12 - 8.3 :)
    Meine Meinung: Der LR ist sein Geld wert :D

  • Zitat

    Hallo! Ich plane eine 12V Inselanlage zum mitnehmen mit ca 200 Watt. Für den Einstieg was günstiges + leichtes


    Erst mal ist die Frage wofür und was soll versorgt werden können.
    Also Leicht ist eine Bleibatterie auch nicht.
    Die Batterie ist flüssigsäure und das ist Standart bei Ladereglern.Einstellbare gibts auch günstige mit
    Display.Wichtig wär ein belastbarer einstellbarer Lastausgang.
    http://www.ebay.de/itm/20A-12V…%3D15%26sd%3D301422488308

    PIP 2424HS an 750Wp 3xShinsung Black Mono250 +1,5Kwp (6xShinsung Black Mono250)
    an FPS 100/50 an Bluebatt 24v 465Ah

    EA Sun ISolar SMV III 3K

    EA Sun SP 3K-24
    Siliken 3,3i 3,25Kwp 13xShinsung Black Mono 250
    VW T4 mit Evective 2000w + Varta 110Ah +0Wp

  • Zitat von relativ

    Erst mal ist die Frage wofür und was soll versorgt werden können.


    Eine Kühlbox 40-60W (die läuft über 10 Stunden bei vollem Akku), etwas Licht abends, ca 20 W.
    Dafür reichen 100 AH schon.
    Ich will als Anfänger was einfaches, günstiges erst mal. Mir kommts deshalb auch nicht auf jedes bißchen Energie an, die vielleicht verloren geht !


    Ich hab jetzt den hier gekauft
    http://www.ebay.de/itm/2523387…geName=STRK%3AMEBIDX%3AIT
    Ist wohl aus Asien. Müsste fürn Anfang erst mal reichen.
    kalle bond - Hat auch:
    Tiefentladeschutz
    Überladeschutz
    Kurzschlussschutz von Last und Modul
    Rückstromschutz bei Nacht
    Verpolschutz von Modul, Last und Batterie


    aber das wohl nicht:
    Automatische elektronische Sicherung
    Überspannungsschutz am Moduleingang
    Leerlaufschutz ohne Batterie
    Übertemperatur- und Überlastschutz
    Lastabschaltung bei Batterieüberspannung



    Zitat von relativ

    [Wichtig wär ein belastbarer einstellbarer Lastausgang.


    Was ist ein einstellbarer Lastausgang? Der Verbraucheranschluss am LR? Was wird da noch eingestellt?
    relativ: Nein bei dem LR den Du vorgeschlagen hast, steht auch nichts dabei von Batterietypen-Einstellung.
    Müssen Blei Säure, Gel und Vlies nicht unterschiedlich geladen werden ??

  • Zitat

    Ich hab jetzt den hier gekauft
    http://www.ebay.de/itm/252338717823?_tr ... EBIDX%3AIT
    Ist wohl aus Asien. Müsste fürn Anfang erst mal reichen.


    Gratulation :mrgreen: Hast einen allseits bekannten Fake Mppt LR gekauft. :shock:
    Wobei sich die Frage stellt warum du erst kaufst und erst dann fragst.irgentwie falsche Reihenfolge oder?

    Zitat

    relativ: Nein bei dem LR den Du vorgeschlagen hast, steht auch nichts dabei von Batterietypen-Einstellung.


    Wenn nichts steht ist wie bereits erklärt immer für Flüssigsäure geeignet so wie du dir ausgesucht hast.
    Liest du dir die Beiträge richtig durch?
    In der Beschreibung des velinkten steht da folgendes.adjustable ist englisch und heißt einstellbar. :!:

    Zitat

    -Float voltage: 13.7V (default value, adjustable)


    -Discharge cutoff voltage: 10.7V (default value, adjustable)


    Zitat

    Was ist ein einstellbarer Lastausgang? Der Verbraucheranschluss am LR?


    Ja

    Zitat

    Was wird da noch eingestellt?


    Die Abschaltspannung der Verbraucher.Standartmäßig ist meist 10,7v eingestellt.Das ist wie bei deiner
    Nutzung eklatant zu gering und würde die Batterie killen.Versorgungsbatterien dürfen keinesfalls unter
    50% entladen werden.

    PIP 2424HS an 750Wp 3xShinsung Black Mono250 +1,5Kwp (6xShinsung Black Mono250)
    an FPS 100/50 an Bluebatt 24v 465Ah

    EA Sun ISolar SMV III 3K

    EA Sun SP 3K-24
    Siliken 3,3i 3,25Kwp 13xShinsung Black Mono 250
    VW T4 mit Evective 2000w + Varta 110Ah +0Wp