Selbstversorger mit 20 KW Pufferspeicher

  • Hallo Liebe Mitstreiter


    Ich plane in der Nähe von Helmstedt eine Solaranlage auf 17,5 x 9 Meter Dachfläche ( fast ein Flachdach), Bau einer Pufferbatterie aus Marken Li-Ion Batterien ( erstmal 20 KW), Wechselrichter mir 3 Phasen max. 10 KW. Der Wechselrichter soll über günstigen Nachtsrom bei Bedarf den Pufferspeicher laden und bei vollem Pufferspeicher die Energie ins Netz einspeisen. Was nehme ich da für Solarzellen ( guter Wirkungsgrad ) und gibt es einen Wechselrichter, der meinen Anforderungen entspricht ?


    Vielen Dank ! Heinz

  • Zitat von edv-meister

    Der Wechselrichter soll über günstigen Nachtsrom bei Bedarf den Pufferspeicher laden und bei vollem Pufferspeicher die Energie ins Netz einspeisen.


    :?:

  • Das System nehme ich dann auch; da macht Speicher Sinn. :D

  • Zitat von edv-meister


    Ich plane in der Nähe von Helmstedt eine Solaranlage auf 17,5 x 9 Meter Dachfläche ( fast ein Flachdach), Bau einer Pufferbatterie aus Marken Li-Ion Batterien ( erstmal 20 KW), Wechselrichter mir 3 Phasen max. 10 KW. Der Wechselrichter soll über günstigen Nachtsrom bei Bedarf den Pufferspeicher laden und bei vollem Pufferspeicher die Energie ins Netz einspeisen. Was nehme ich da für Solarzellen ( guter Wirkungsgrad ) und gibt es einen Wechselrichter, der meinen Anforderungen entspricht ?


    Was kostet denn deine Anlage und in welchem Zeitraum ist der ROI geplant? < 30 Jahre?

  • Damit bist du auf dem richtigen Weg zum netzdienlichen Regelenergiespeicher bereits einen Schritt voraus!
    Dazu empfehle ich dir den 10 kW Infini-Hybrid-WR, der kann das -und noch mehr. :idea:
    einstein0

    33 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
    2 kW- Hybrid-Insel im Camper, BEV: Hyundai Kona. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
    PV-Notstromversorgung 10 kWh im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR und 10 kWh Li-Testspeicher.