Ersatz für defekten Wechselrichter

  • Hallo,
    ich brauche Ersatz für einen kaputten Eversolar TL5400.
    Da die WR schon 2 mal während der Garantiezeit getauscht wurden und jetzt nach der Garantie der erste schon wieder die Flügel streckt würde ich evtl. den Hersteller wechseln wollen.
    Die Anlage besteht aus 100 Module DCH220P, 3st. Ever TL5400 + 1st Ever TL4600
    Der WR ist an 2 x 13 Module angeschlossen.
    Was würdet ihr mir Empfehlen?
    Grüße,
    Fred

  • Wo steht die Anlage?
    Wann ist die Anlage in Betrieb gegangen? Unterliegst Du schon dem EEG2012?
    Alles auf einer Dachfläche? Wie ist die Dachneigung? Wie ist die Ausrichtung?
    Wie sind die anderen WR verstringt?
    Gibt es Schatten?
    Welche Leistung haben die Module?

    7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL (2x14) & SB2100-TL (1x10), DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
    Sunnyportal

    Seit 28.01.2020 24/14 am SMA STP8.0-3AV-40

    Sunnyportal


    Nützliche FAQ´s

  • Wo steht die Anlage? => Westerwald
    Wann ist die Anlage in Betrieb gegangen? => 03/2010
    Unterliegst Du schon dem EEG2012? => ??? glaub nicht
    Alles auf einer Dachfläche? => Ja
    Wie ist die Dachneigung? => ~45°
    Wie ist die Ausrichtung? => SO
    Wie sind die anderen WR verstringt? => die TL5400 alle 2x13 Module, der TL4600 mit 2x11 Module
    Gibt es Schatten? => im Sommer nicht
    Welche Leistung haben die Module? => 220 Wp


    Grüße,
    Fred

  • Musst Du Blindleistung bereit stellen?
    Ich würde im ersten Schuss einen Fronius Symo mit 20KVA oder einen SMA STP20000 vorschlagen.


    Gesendet mit Tapatalk

    Verkaufe ein SMA EnergyMeter für 190,-


    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Nunja, grundsätzlich wäre der Einsatz von ein oder zwei dreiphasigen Wechselrichtern mit wohl 19 kW Ausgangsleistung sinnvoll, nur müsste dazu umverstringt werden. Da max. 24 Module an einen 1000 V WR verschaltet werden dürfen bleibt nur die Aufteilung der Module in 5 Strings, idealerweise dann 5x20.


    Ciao


    Retrerni

  • Zitat von LumpiStefan

    Und wie willst Du den SMA anschließen?


    Umverstringen würde ich das nicht unbedingt.


    Aus 2*13 und 2*11 kann man 2*24 machen. Das ist noch unter 1000V; ich habe das gleiche Modul gefunden, wie @smoker.
    Dieses hier.
    Ob das stromtechnisch an den WR mit 33A passt kann ich nicht beurteilen.


    Den Rest könnte man dann 4*13 lassen und je 2 parallel bauen; wieder den Strom prüfen, das kann ich leider nicht.


    Ansonsten muss man umverstringen für ein z.B. 5*20 oder 2*18 und 4*16.


    Alternativ zu dem einen großen WR baut man da sonst wieder 4 oder 5 Stück 1-phasige WR hin, die dann irgendwann der Reihe nach kaputt gehen und am Anfang runde 5500,- bis 6500,- je nach Hersteller kosten. Macht keinen Sinn.


    Umverstringen würde jetzt Geld kosten, aber die Anlage läuft ja noch 14 Jahre.
    Wenn der Ertrag von 5*20 voraussichtlich höher ist, als bei 2*24 und 2*2*13, dann umverstringen, sonst nicht.

    Verkaufe ein SMA EnergyMeter für 190,-


    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Zitat von seppelpeter


    Den Rest könnte man dann 4*13 lassen


    Das ist jetzt nicht dein Ernst........... :roll:
    Man hätte dann 11,44 kWp sehr ungünstig verstringt..... NEVER EVER :evil:


    Und komm jetzt blos nicht mit "ob ein oder 2 Prozent mehr oder weniger"...........


    Zitat von Retrernie

    Da max. 24 Module an einen 1000 V WR verschaltet werden dürfen bleibt nur die Aufteilung der Module in 5 Strings, idealerweise dann 5x20.


    Genau so und nicht anders :idea:

    mit freundlichem Gruß
    smoker59