3500 | 5kWp || 1766€ | LG

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 1. Juli 2006
    PLZ - Ort 3500 - Krems
    Land Österreich
    Dachneigung 50 °
    Ausrichtung Ost
    Art der Anlage
    Nachgeführt stationär
    Dacheindeckung Eternit
    Aufdachdämmung
    Dachgröße 0 m 0 m 0 m²
    Höhe der Dachunterkante 7 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp) 981
    Eigenkapitalanteil 100 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 0 %
    Grund der Investition Bis zu 5 % Rendite wären nicht schlecht
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung Nur Kamin meiner Meinung nach auf der Ost bzw. Westseite
    Infotext
    Angebote
    Angebot 1
    Einstellungsdatum 29. November 2018
    Datum des Angebots 5. Juli 2006
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 1766 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp) 0
    Anlagengröße 5.04 kWp
    Infotext
    Module
    Modul 1
    Anzahl 18
    Hersteller LG
    Bezeichnung LG285S1C MonoX2
    Nennleistung pro Modul 285 Wp
    Preis pro Modul 245 €
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 1
    Hersteller Fronius
    Bezeichnung SYMO-4.5.3-M
    Preis pro Wechselrichter 1315 €
    Mpp-Tracker 1
    Mpp-Tracker 2
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller
    Bezeichnung
    Preis pro Montagesystem
    Typ
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl
    Hersteller
    Bezeichnung
    Kapazität
    Preis pro Stromspeicher
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012) nicht bekannt
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers

    Tag Leute, hier ist mein erstes Angebot, ich finde es für Österreich nicht so arg teuer - jetzt müsst ihr mir sagen ob das passt.
    Gefühlsmäßig würde ich mir mehr Module aufs Dach legen (wollen). Hier sollen 9 Modul auf die Ost und 9 Module auf die Westseite gelegt werden. Ausrichtung ist sehr genau Ost/West


    Anbei der KV und Fotos vom Dach:
    [Blockierte Grafik: https://abload.de/thumb/dachncsto.jpg][Blockierte Grafik: https://abload.de/thumb/p80200035uudh.jpg]
    [Blockierte Grafik: https://abload.de/thumb/kostenvoranschlag16-08mu5v.jpg] [Blockierte Grafik: https://abload.de/thumb/kostenvoranschlag16-0umuxo.jpg] [Blockierte Grafik: https://abload.de/thumb/kostenvoranschlag16-0sducv.jpg] [Blockierte Grafik: https://abload.de/thumb/kostenvoranschlag16-0x0u47.jpg] [Blockierte Grafik: https://abload.de/thumb/kostenvoranschlag16-0l0urv.jpg]



    Der Preis mit MWST (20%) beträgt 10.597 Euro - dazu kommen noch 1375€ Förderung weg. Einspeisen würde ich den Strom mit 0,0691 Euro. Jahresverbrauch liegt bei 2500 - 3000 kwh


    Hoff ihr könnt mir Tipps und Hilfe bzw Infos geben :)

  • Moin,


    wenn Deine Angaben stimmen mit O-W und 50° DN, dann ist der WR viel zu groß. Da reicht ein Fronius 3.6 dicke.
    Würde aber eher - bei der geringen Anzahl von den Modulen - einen 1 phasigen WR wie den SB 3600 TL-21 nehmen.
    Der Preis ist natürlich grausig - aber für A evtl. o.k.
    Aber wahrscheinlich ist es in A wie überall: Die Förderung wird auf den 'normalen' Preis draufgeschlagen, sodaß nur der Verkäufer von der Förderung profitiert.


    Gruß
    MBiker_Surfer

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 100V

  • Servus, danke erstmal für die Info.
    Warum ist der Wechselrichter zu groß? Soweit ich das mitbekommen hab ist ja in D diese 70% hart und weich Regelung wo man einspeissen darf - oder meinst du weil man da bei ner Ost/West Anlage eh nicht gleichzeitig soviel runterbekommt?


    Kann mir wer was zu den Modulen im KV sagen? Soll/kann ich mir mehr drauflegen? Sind die Teile gut (BenQ bzw. LG)?


    MfG

  • Zitat von Lalle

    Servus, danke erstmal für die Info.
    Warum ist der Wechselrichter zu groß? Soweit ich das mitbekommen hab ist ja in D diese 70% hart und weich Regelung wo man einspeissen darf - oder meinst du weil man da bei ner Ost/West Anlage eh nicht gleichzeitig soviel runterbekommt?


    MfG


    Du kannst natürlich auch einen 10 KW WR installieren :D
    Aber bei Deiner Ausrichtung und Dachneigung kommen vermutlich max. um die 3 KW runter bei akt. Planung. Bei 50 ° DN reicht eigentlich ein 3 kW WR. Aber bitte - ist Dein Geld. Der größere WR bringt exakt 0 Mehrertrag - aber gut für den Anbieter. Zu solch einem Anbieter hätte ich kein Vertrauen mehr, denn sein PV Wissen ist minimal :idea:


    Gruß
    MBiker_Surfer

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 100V

  • Danke für die flotte Antwort - bin interessierter Laie und werde da nochmal nachfragen bzw. mir sowieso noch andere KVs machen lassen.

  • Moin,


    warum ist eigentlich 'Mithilfe' angekreuzt?? Das wäre bei Deinem Angebotspreis ja vollends der Lacher :oops:
    Würde natürlich immer mehr Module draufpacken. Aber in A ist das ja tlw. wegen der Förderbedingungen limitiert. Und da kenn ich mich gar nicht aus :D


    Gruß
    MBiker_Surfer

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 100V

  • Übertrage einfach die in DE gültige 70-hart Regelung auf deine Anlage. Wähle den WR entsprechend und du wirst bei DN50 und Ost/West keinen Verlust haben.


    Wenn Du dir mehr aufs Dach wünschst, ist es an der Zeit Belegungspläne einzustellen.


    Gesendet mit Tapatalk

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Hmm.. irgendwie hat das mit der Antwort nicht gepasst:


    seppelpeter:
    Danke für die Info, ich werde da entsprechend noch mal nachhaken. Ebenfalls werde ich nachfragen ob und wieviel Module möglich sind bzw. wegen einen Belegungsplan nachfragen


    MBIKER_SURFER
    Mithilfe in dem Sinne, das wir das Kabel legen vom ZK zum WR. Wegen Förderung muss ich mich noch informieren, aber imho wrden nur 5kwp gefördert, bei mehr Modulen gibts halt dann keine Förderung mehr :cry:

  • bei der kleinfoerderung gibts 275€/kWp bis maximal 5kWp.


    * nur ein string --> guenstigerer WR mit nur einem mppt aber gutem schattenmanagement (also vorzugsweise fronius oder sma), nur eine ueberspannungsableitungseinrichtung, weniger verkabelung
    * bis 3,68 kVA brauchst in NÖ nur einphasige einspeisung, falls du dich so weit unterdimensionieren traust, dann --> billigerer WR und verkabelung. (z.b. Fronius Primo 3.6-1, haette sogar 2mppt)
    * evtl. module mit weniger leistung ~250-260W, weil da ist der spezifische preis oft deutlich niedriger und dafuer 2 mehr --> evtl. die billigere loesung


    lies dir das mal durch: http://www.fronius.com/cps/rde…PP_DE_320590_snapshot.pdf
    also die haben das fuer 15° aufstaenderung durchgespielt und da wars 15% unterdimensioniert, in deinem fall kannst du sicher noch DEUTLICH weiter drunter gehen!