Anlagenauslegung überprüfen!

  • Hallo,


    habe eine 300kWp Anlage von einem "Profi" ausgelegt bekommen, nur kommt mir die nicht Richtig-ich sage zu kleine Wechselrichter vor.


    Anlage ist in Neunkirchen(Ö)


    Ost-West
    Ausrichtung -108Grad Ost
    72Grad West


    Dachneigung 18Grad


    Jede Seite 560 Module a 265Wp Bisol


    Auslegung: Je Dachfläche 2 Kaco Powador 60TL3 und 1 Powador 20TL3


    Kann das funktionieren?


    Danke für Antwort, sende auch gerne die ganze Auslegung!

  • Ähm, du wohnst in Deutschland und Anlage soll in Österreich errichtet werden, richtig?


    WR dürften bei fast O-W-Ausrichtung eher zu groß als zu klein sein.

    Viele Grüße

    Bento


    Auch an Tagen, an denen der Himmel grau ist, ist die Sonne nie ganz verschwunden.
    (Arnaud Desjardins)


  • Wechselrichter haben zusammen nur eine DC Leistung von 239kW, Anlagenleistung ist ca 296kWp, diese Auslegung soll noch immer zu groß sein?

  • Zitat von niki26

    Wechselrichter haben zusammen nur eine DC Leistung von 239kW,


    Also ich komme da bei 2x60 + 1x20 auf 140. Und das mal 2 auf 280KW Wechselrichterleistung :wink:

    Gruß PV-Express


    Mit ZOE Z.E. 40 Beruflich unterwegs

    46 x Sunowe 195Wp Mono, SMA STP8000TL10, Ausrichtung - 40°Az, Dachneigung 35°, IBN 5/2012

  • Hm, von den 296 kWp bleiben doch selbst bei quasi STC-Bedingungen bei obiger Ausrichtung nur 244 kW übrig, insofern kann ich Deine Bedenken mit den wohl vorhandenen 250 kW (DC-seitig bei Cos(phi)=1, denn es sind doch 51 kW + 20,5 kW) eher nicht teilen. Bei einem cos(phi) von 0,95 bleiben aber "nur" 236 kW dc-seitg übrig.
    Was ich viel kritischer sehe ist, dass pro WR immer nur eine Dachseite verschaltet werden soll, obwohl ja mind. 2 MPP-Tracker je WR zur Verfügung stehen. Denn so werden die Geräte in die Begrenzung laufen, da pro Gerät ein Tracker je Dachseite zur Anwendung kommen sollte, um die oben genannten 21% Unterdimensionierung ausschöpfen zu können (da nur dann die Leistung zeitversetzt am WR ankommt; bei drei MPP-Trackern geht das natürlich nicht auf)...


    Ciao


    Retrerni

  • Danke, Lumpistefan, habe tatsächlich den blueplanet anstelle des powador erwischt :oops:
    Dann passen natürlich die 239 kW und es blieben nur 227 kW bei cos(phi)=0,95 übrig...


    Ciao


    Retrerni

  • Ich habe zuerst die Versteckte Kamera gesucht. :?
    Nur mal so am Rande, wenn man 300KWp bauen will, dann sollte man mMn SELBST wissen was man da tut, oder?
    Und vorweg, diese Anlagengröße ist nicht mein Steckenpferd!


    Der 60TL3 hat laut Datenblatt rund 50KVA, der 20TL3 kommt auf 17KVA, in Summe also 117KVA je Dachseite.
    234KVA WR Leistung bei fast 300KWp auf dem Dach und vermutlich ohne Blindleistung in AT ... bei DN18 finde ich das knapp.


    Aus den Bauch raus würde ich hier keine Kaco WR nehmen.
    Wie gesagt, die Anlagengröße ich nicht mein zu Hause, aber ich würde da eher mit 2*5 Stück ABB PVI Trio 27.6-TL-OUTD an den Start gehen oder ähnlich ... diese Ost/West verschalten ... auf jeden Fall aber etwas mehr als die 234KVA WR Lesitung bei bei 300KWp (ohne Blindleistung) auf dem Dach an den Start stellen.


    Wozu soll die Anlage eigentlich gut sein ... in AT ... was mich wieder zu der Frage nach der Kamera führt. :?

    Verkaufe ein SMA EnergyMeter für VB 210,-


    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5