Dimensionierung eines Modultrenner

  • ich habe vor mir bei einer Anwendung eines 150V-MPPT-Ladererglers einen Trenner zum Freischalten der Solarmodule zu bauen.
    Zur Verfügung habe ich einen 2-poligen Leitungsschutzschalter der 2x 30A bei max. 80VDC trennen kann (Schaltglieder elektrisch voneinander isoliert aber die beiden Betätigungshebel mechanisch gebrückt).
    Da ich damit beide Leitungen der Solarmodule auftrenne habe ich meiner Meinung nach prinzipiell eine Reihenschaltung der Kontakte so daß sich die max. Solarmodulspannung auf beide Kontakte aufteilt.
    2x 80VDC = 160V >>150V :?:
    Sehe ich das so richtig bzw. ist sowas überhaupt zulässig?
    Mein Hoffnung ist daß hier jemand mit sowas auskennt.

  • Wenn ich mich nicht täusche sind z.B die ABB LS 1 Polig bis 75VDC und 2 Polig bis 125V.. sprich es verdoppelt sich nicht unbedigt. Wieso nimmst denn nicht einen richtigen?


    Nur so als Tipp wenn du den MPPT zuvor abschaltest dann könnest mehr oder minder mit allem trennen

    Wohnhaus 100% OFFGRIDInsel: 13,47kwp,5xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V
    TeichInsel: 930wp, 2xVictron Mppt 100/15, BMV600, SolarixPI 1100, 400Ah/OPzS 24V

    100% PVInsel Liveview | SDM630 Logger | INSEL WIKI

    "Denn auch eine Beziehung muss wie eine Insel sein. Man muss sie nehmen, wie sie ist, in ihrer Begrenzung - eine Insel, umgeben von der wechselvollen Unbeständigkeit des Meeres, immer während vom Steigen und Fallen der Gezeiten berührt." Anne Lindbergh

  • Zitat von tl431er

    Da ich damit beide Leitungen der Solarmodule auftrenne habe ich meiner Meinung nach prinzipiell eine Reihenschaltung der Kontakte so daß sich die max. Solarmodulspannung auf beide Kontakte aufteilt.....


    Also soll einer an + und der andere an - der Module?
    Ja da sollte es klappen so wie du schreibst

  • Zitat von pezibaer

    Wieso nimmst denn nicht einen richtigen?


    ich will/muß die 150VDC max. Solarmodulspannung voll ausnützen.
    Bei ABB und der Serie S 200 sind mit einem Pol 72VDC und mit zwei Polen dann 125VDC zulässig.
    >> noch etwas zu wenig.
    Die Serie S 280 UC kann dann 1-polig 220VDC oder 2-polig = 440VDC.
    Das ist aber leider ein sehr hochpreisiges Produkt (2-polig Einzelpreis > 130,-€) das ich mir hier nicht leisten will.
    Mein favorisierter Hersteller kann einpolig entweder 80VDC oder auch 125VDC (dann aber unerwünscht gepolt) oder 2-polig 250VDC (auch wieder gepolt).
    Über das Leistungsvermögen bei 2-poliger Abschaltung der 80VDC-Serie macht dieser Hersteller leider keine Angaben.
    Das mit der Polarität bei > 80V passt mir gar nicht so daß ich hier andere Lösungen suchen möchte.

  • möchtest du das Modulfeld unter Last schalten oder soll es nur ein Modultrenner sein?
    Ein Trenner wird immer ohne Last betätigt und kannst dafür fast jeden Schalter benutzen.

    Alle sagten das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht, und hats einfach gemacht.

  • Zitat von tl431er


    ich will/muß die 150VDC max. Solarmodulspannung voll ausnützen.


    Wie schon zu vor geschrieben und jetzt auch Klaus.. wenn du den MPPT Abschaltest und du nicht unter Last schaltest kannst du mit absolut allem Trennen. dann nimmst einen ABB 92/32 und fertig.

    Wohnhaus 100% OFFGRIDInsel: 13,47kwp,5xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V
    TeichInsel: 930wp, 2xVictron Mppt 100/15, BMV600, SolarixPI 1100, 400Ah/OPzS 24V

    100% PVInsel Liveview | SDM630 Logger | INSEL WIKI

    "Denn auch eine Beziehung muss wie eine Insel sein. Man muss sie nehmen, wie sie ist, in ihrer Begrenzung - eine Insel, umgeben von der wechselvollen Unbeständigkeit des Meeres, immer während vom Steigen und Fallen der Gezeiten berührt." Anne Lindbergh

  • Zitat von klaus24V

    möchtest du das Modulfeld unter Last schalten oder soll es nur ein Modultrenner sein?
    Ein Trenner wird immer ohne Last betätigt und kannst dafür fast jeden Schalter benutzen.


    OK, wenn dem so ist dann nenne ich das Ding jetzt "Modulfreischalter" denn von einem ein Schalten unter Last muß ich immer ausgehen da ich das konstruktiv gar nicht ausschließen kann.

  • Ich habe meine alte Hausverteilung dazu genommen und in Plus Schraubautomaten E27 rein welche in der Regel bis 220V DC abkönnen. In Minus dazu passende Schmelzeinsätze.
    So kann ich in paar Sekunden meine 10 Strings nach Belieben weg oder zuschalten oder halt das Verteilerfeld ganz frei schalten wenn ich dran baue indem ich auch noch die Schmelzeinsätze rausdrehe.


    Die Einsätze hatte ich sowieso noch rumliegen

  • Kann der ABB 92/32 unter Last trennen?
    Wenn ich einen Laderegler komplet trenne, in welcher Reihenfolge sollte ich wieder Saft drauf geben?

    5,25 kWp - VT80 - BSP - 8xPylontechUS2000 - 2 x Studer XTM 4000/48 - SunWatch - http://lenski.ddns.net:900/
    15m² Röhrenkollektoren mir 1600L Puffer

  • der ABB ist ein Sicherungdhalter mit Trennfunktion..und "kein" Lasttrenner . man schalten den MPPT ab und trennt dann nach belieben.. denn dann trenn man nicht unter Last..... ich mein wozu denn das überhaupt?.. wenn die Hütte brennt nehm ich nehm ich einen Seitenschneider oder reis raus die Kabel raus.. oder wie oft und wann genau trennt man denn 150V unter Last weil man "keine Zeit" hat den MPPT zuvor stoppen? Eiin künstliches Luxus Problem das man hier produziert.. Wenns soooo wichtig ist und man zufaul ist das man die Last zuvor trennt .. ja dann zahlen meine Herren ;)

    Wohnhaus 100% OFFGRIDInsel: 13,47kwp,5xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V
    TeichInsel: 930wp, 2xVictron Mppt 100/15, BMV600, SolarixPI 1100, 400Ah/OPzS 24V

    100% PVInsel Liveview | SDM630 Logger | INSEL WIKI

    "Denn auch eine Beziehung muss wie eine Insel sein. Man muss sie nehmen, wie sie ist, in ihrer Begrenzung - eine Insel, umgeben von der wechselvollen Unbeständigkeit des Meeres, immer während vom Steigen und Fallen der Gezeiten berührt." Anne Lindbergh