Mastervolt XS 4300 ersetzen - durch was?

  • Hallo liebe Forengemeinde,


    letzte Woche hat sich einer meiner beiden Mastervolt XS4300 in die ewigen Jagdgründe verabschiedet. Der Grund hierfür ist mir leider nicht bekannt, auch vom Solarteur konnte ich nichts näheres erfahren. Der angeschlossene SolarLog setzte vormittags noch die Fehlermeldung ab, die Temperatur im WR sei zu hoch (bei 16 Grad... :roll:), als ich nachmittags nach Hause kam, war der WR bereits tot (Display dunkel, kein Neustart möglich). Meine Frau konnte morgens wohl noch die Fehlermeldung "HW FAIL 0" ablesen, wobei die Hotline von Mastervolt weder dem Solarteur noch mir gegenüber sehr hilfreich war. Der Wechselrichter sei defekt - ach, echt jetzt? Welcher Fehler genau vorliegt - weiß man nicht, ist halt irgendwas in der Hardware kaputt...


    Glücklicherweise habe ich mich bei der Installation der Anlage im September 2010 für eine Anlagenversicherung entschieden, bei der auch innere Schäden am Wechselrichter abgedeckt sind. Die Versicherung übernimmt bis zu 1.500 EUR der Kosten für den Austausch (Material inklusive Montage).


    Der Solarteur hat mir nun heute ein Angebot für einen Kostal Piko 4.2 zugeschickt, da a) der Mastervolt XS 4300 nicht mehr auf dem Markt verfügbar sei und b) der Kostal Piko 4.2 ein vergleichbares Modell sei.


    Zur Anlage: bei einer Dachneigung von 12 Grad sind sowohl die Ost- als auch die Westseite mit 16 (Ostseite) bzw. 18 (Westseite) Canadian Solar CS5P-245M belegt. Die rechnerische Leistung liegt bei der (nun ausgefallenen) Ostseite bei 3,92 kWp, bei der Westseite bei 4,41 kWp. Beide Dachhälften laufen bzw. liefen getrennt über je einen Mastervolt XS 4300.


    Meine Frage an das Forum wäre nun, was man von dem Kostal Piko 4.2 (sowohl der aktuelle New Generation als auch der Vorgänger) halten kann bzw. welche vernünftige Alternative es zu diesem WR gibt?


    Vorab schon mal Danke für jegliche Hilfe/Meinung :D


    MfG
    JP Becker

    Imagination is more important than knowledge.(A. Einstein)

  • Keine Ahnung, welchen SolarLog du hast, aber wenn er nur eine Schnittstelle hat, könntest Du Probleme haben, beide WR zu überwachen...
    Ich persönlich würde mir überlegen, ob ich nicht beide WR durch einen großen ersetze. Nachdem Du die Aufzeichnung der Anlage hast, kannst Du prüfen, ob ein WR mit 7kW reicht, oder ob es einer mit 8kW sein muss. Ich denke fast, dass der mit 7kW reicht.
    Das liegt zwar etwas höher als die 1500€, aber Du hast komplett neue WR, mit vermutlich besserem Wirkungsgrad. Und den 2. WR kannst Du immernoch verkaufen...


    Stefan

  • Dann müsste ich erstmal wissen wie die Module verschaltet sind und welche spannung leistung diese haben..

  • Stefan: Darüber habe ich auch nachgedacht - allerdings benötige ich eine entsprechende Rücklage (selbst wenn durch einen eventuellen Verkauf des 2. Mastervolt wieder Geld rein käme) derzeit für andere nachwuchsbedingte Umbau- und Anschaffungsmaßnahmen im Haus... :wink:


    An der Anlage hängt ein SolarLog 500, beide WR werden getrennt voneinander dargestellt.


    loler55: Jaaaaa... Finde ich auch... Will sagen: ich weiß es nicht. Die Module sind mit Kabeln untereinander verbunden, vom Dach führen letztlich an der Außenwand 4 Kabel nach unten in den Keller, je 2 sind an die WR angeschlossen - mehr kann ich mit meinem laienhaften Wissen nicht dazu beitragen, sorry :(


    Gruß
    Jean Paul

    Imagination is more important than knowledge.(A. Einstein)

  • dann kann man dir auch nicht so helfen.... da muss ein elektriker her..
    stoss doch deinen solateur an er solle dir den ensprechenden anschlussplan geben..........
    wenn er keinen gemacht hat soll er das gefälligst nachhollen!
    ohne kann man dir leider nicht wirklich helfen

  • Oder mal in deinen Rechnungen und sonstigen Parieren zur Anlage schauen. Evtl steht da ja was zu den String und Modulen.



    Mit freundlicher Unterstützung der Autokorrektur meines schnurlosen Telephons zur automatisch initiierten Verwirrung durch Wortverwurstung.

  • vielleicht reicht auch die Stringspannung des funktionierenden WR, um evtl. Verschaltung zu erahnen.

    6,25 kwp - 25x SW Poly 250 Protect - WR Kaco blueplanet 4.6 TL1 - Ost/West - Solarlog 300 PM+

  • Wobei das Tracking wahrscheinlich in die Spannung grätscht?


    Wobei, wenn man das Eingangsposting nochmals liest in Kombination mit dem nachfolgeposting (4 Kabel vom Dach, je zwei in einen WR) ergibt sich ja folgendes Bild:
    Ost 16 Module in einem String
    West 18 Module in einem String
    Damit sollte dann ja eine Auslegung für die Wechselrichterexperten möglich sein.


    Ich würde auch einen größeren WR mit zwei Trackern und besserem Wirkungsgrad nehmen. Dann Angebot für beides erstellen lassen und in Verhandlung mit der Versicherung. Gemäß Angebot tausch kleiner WR erstatten lassen und großen verbauen.


    Heute sind die WR ja nicht nur im Tracking besser sondern auch was die Ausstattung angeht. So einen Fronius kannst Du direkt in dein Netzwerk per LAN oder WLAN einbinden. (wobei Du das ja nicht zwingend brauchst, lese grad das Du einen Solarmax hast...)
    Alten dann in die Bucht oder auf Secondsol anbieten.




    Mit freundlicher Unterstützung der Autokorrektur meines schnurlosen Telephons zur automatisch initiierten Verwirrung durch Wortverwurstung.

  • Was ist so schwer einen anschlussplan den man eh haben sollte zu besorgen?
    Wäre ist doch viel einfacher..