Kleinstanlage für Gartenlaube

  • Hallo,


    durch Zufall bin ich an ein 50W Solarmodul gekommen.


    Damit möchte ich eine kleine Solaranlage für eine Gartenlaube ohne Netzanschluss aufbauen. Die Laube wird von Frühjahr bis Herbst fast nur bei Tageshelligkeit genutzt. Hauptzweck wäre etwas Licht vielleicht ein,, zwei mal in der Woche 2-3Std. 10W, Handy laden oder auch mal den Akku von einer noch anzuschaffenden elektrischen Heckenschere zu laden. So weit wie irgend möglich, will ich alles direkt mit 12V versorgen. Es brauchen keine Kühlschränke, Musikanlagen etc. versorgt werden.
    Als Batterie habe ich ins Auge gefasst:
    http://www.ebay.de/itm/DiVine-…e84e0c:g:NzEAAOSw~gRVy0pd oder http://www.ebay.de/itm/Adler-S…210c88:g:iEcAAOSwJQdXB-xl. Reichen die?
    Beim Laderegler bin ich noch unschlüssig.


    Insgesamt soll die Anlage wegen der geringen Nutzung möglichst preisgünstig werden. Im Augenblick geht es auch ohne Strom mit Kerzen, Taschenlampe und Gaslaterne, wobei die Lampenakkus und Gaskartuschen auch einige Wochen bis Monate halten. Bei längeren Schlechtwetterperioden ließe sich ein Geräteakku auch problemlos zu Hause laden.


    Gruß
    Perseus

  • Kurz zu den Batterien, du bekommst wofür du bezahlts. ist halte unterstes Level
    Allerdings bei deinem mini Bedarf den du hier angegeben hast kannst auch geich eine alte KFZ batterie nehmen (nur wenn sie gratis ist), die noch in ordnung ist .. aber bitte keinesfalls eine größere als 100ah, für alles größere ist einfach ein 50er MOdul zu klein...

    Wohnhaus 100% OFFGRIDInsel: 13,47kwp,5xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V
    TeichInsel: 930wp, 2xVictron Mppt 100/15, BMV600, SolarixPI 1100, 400Ah/OPzS 24V

    100% PVInsel Liveview | SDM630 Logger | INSEL WIKI

    "Denn auch eine Beziehung muss wie eine Insel sein. Man muss sie nehmen, wie sie ist, in ihrer Begrenzung - eine Insel, umgeben von der wechselvollen Unbeständigkeit des Meeres, immer während vom Steigen und Fallen der Gezeiten berührt." Anne Lindbergh

  • Danke für die Hinweise. Mal schauen, ob ich über einen Bekannten, der KFZ-Mechaniker ist, eine brauchbare Autobatterie besorgen kann. Wenn sie nicht reicht, kann ich ja immer noch aufrüsten.