Umstellung von Hart auf Weich.

  • Hallo Forum


    Ich habe mal wieder ein paar Fragen an euch.
    Meine Photovoltaikanlage ist seit ein paar Monaten am Laufe.
    Sie sieht wie folgt aus.


    14 Module a 255 Watt
    1 SMA Sunnyboy 2,5
    1 Energymeter von SMA
    1 SMA Homemanager.


    Die Anlage läuft auf die 2,5 KW Hart.
    Es ist ein String vorhanden.
    Macht es Sinn die Anlage auf Weich umzustellen?.


    Was muss ich berücksichtigen wenn ich die Umstellung machen sollte.
    Welchen Wechselrichter von SMA könnte ich hierfür nehmen.


    Vielen Dank im voraus.


    Ricks.

  • Da man von ungefähr 3-5% "Gewinn" ausgehen kann bei optimalen Bedingungen, wird sich das wohl kaum rentieren. Immerhin musst Du einen neuen WR beschaffen und diesen montieren (lassen)...
    Vom WR wäre es der 3600 wohl, oder der 3000er, aber ohne genaue Modullbezeivhnung, Standort, Ausrichtung,... Kann man nicht viel mehr sagen.


    Stefan

  • Zitat von Ricks20000

    H
    Die Anlage läuft auf die 2,5 KW Hart.
    Es ist ein String vorhanden.
    Macht es Sinn die Anlage auf Weich umzustellen?.


    Dazu müsste man erstmal die genaue Ausrichtung wissen, wenn es eine reine Südausrichtung wäre konnte man dran denken wenn da nicht dummerweise der benötigte neue Wechselrichter wäre.
    Bei Ost/West oder anderen ungünstigeren Ausrichtungen lohnt es definitiv nicht.
    ZUr besseren Beurteilung der Dinge wäre ein Link zu deinem Angebotsthread hilfreich, da sollte ja alles drin stehen...

    mit freundlichem Gruß
    smoker59

  • Nein! Du brauchst dafür einen neuen WR für rund 1000,-. Es bringt bei der kleinen Anlage auch absolut nahezu nix.


    Die Anlage ist so wie sie ist perfekt. EM kann man machen um Verbrauch im Logging zu haben.
    Warum hast du den SHM genommen?
    Der SB2.5 hat doch einen Datenlogger drin



    Gesendet mit Tapatalk

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • :?::?::?:
    Ein WR der nur max. 2500W an AC-Leistung hat, wie soll man dem bitteschön mehr Leistung entlocken können :juggle:

    Gruß PV-Express


    46 x Sunowe 195Wp Mono, SMA STP8000TL10, Ausrichtung - 40°Az, Dachneigung 35°, IBN 5/2012

  • Zitat von PV-Express

    :?::?::?:
    Ein WR der nur max. 2500W an AC-Leistung hat, wie soll man dem bitteschön mehr Leistung entlocken können :juggle:


    Steht doch da:

    Zitat von Ricks20000


    14 Module a 255 Watt......
    .....Welchen Wechselrichter von SMA könnte ich hierfür nehmen.


    Er überlegt ernsthaft einen neuen Wechselrichter für die 3,57 kWp,zu kaufen :juggle:

    mit freundlichem Gruß
    smoker59

  • Kauf dir nochmal 10x255module häng da den sunny boy 2.5 hin und an deine bereits montierten module den sunny boy 3600.


    Wenn du keinen platz mehr hast dann vergiss das mit wr tausch.


    Vielleicht ist der Installateur so kulant und tauscht dir den 2.5 gegen ein kleinen Aufpreis den wr gegen einen Größeren



    Gruß Matthias

  • Zitat von matthiasroeschinger


    Vielleicht ist der Installateur so kulant und tauscht dir den 2.5 gegen ein kleinen Aufpreis den wr gegen einen Größeren


    Das wäre eine Möglichkeit die sich ggf. sogar lohnen könnte (wenn sich der "kleine Aufpreis" in Grenzen hält :wink: ). Allerdings nur, wenn auch die Ausrichtung der Anlage stimmt.
    Bei einem reinen Ost oder Westdach würde ich auch das nicht machen.

    mit freundlichem Gruß
    smoker59

  • Hallo


    Vielen Dank für eure Antworten.


    Das Dach ist ein reines Sueddach.
    Der SHM habe ich nur in die Anlage eingebaut, weil ich dafür nicht einen Euro bezahlt habe , währe eh nur rungelegen.
    Es geht mir bei der Umstellung , um die Anlage Wirtschaftlicher ausnutzen zu können.
    Der neue SMA Wechselrichter kann man vernachlässigen, auch der wird mich keinen Euro kosten.
    Das ergibt ein anderes Bild , deswegen lohnt es sich den Wechselrichter zu tauschen, oder gibt es wieder einen riesen aufwand beim EVU, wegen der Ummeldung.


    MFG
    Ricks