Solar-Log Firmware 3.5.0 Build 80

  • Solar-Log 3.5.0 Build 80 für Solar-Log 200/500/1000 und Solar-Log 250, 300, 1200 und 2000


    Erweiterungen Geräte
    • Neue Wechselrichter: SMA: STP60 (inklusive Leistungsreduzierung und Blindleistungssteuerung)
    • Neue Wechselrichter: Canadian Solar: CSI-23KTL-CT, CSI-28KTL-CT, CSI-36KTL-CT
    • Neue Wechselrichter: Kostal Piko MP: Kostal Piko 1.5 MP/Kostal Piko 2.0 MP/Kostal Piko 2.5 MP/Kostal Piko 3.0 MP/Kostal Piko 3.6 MP/Kostal Piko 4.2 MP
    • Neue Schalter: Gude: 2110 (ohne Sensorunterstützung) sowie 2104
    • Neue Zähler: Schneider Electric: EM6400S (Ein- und 2 Richtungszähler)


    Anpassungen Geräte
    • Wechselrichter: Fronius: Keepalive überarbeitet um Verzögerung bei vielen WR zu minimieren.
    • Wechselrichter: Samil: Überarbeitete Logik zur Neuadressierung der Wechselrichter bei Kommunikationsproblemen. (Wenn ein oder mehrere Geräte nicht erreichbar waren kam es zu starken Verzögerungen im Programmablauf. Insbesondere wenn viele Geräte angeschlossen waren.) Leistungsreduzierung und Blindleistungssteuerung überarbeitet (Die Geräte werden nun schneller geregelt, insbesondere wenn viele Geräte angeschlossen sind)
    • Wechselrichter: ChintPower: Power-Management via Modbus benötigt Setzen von Enable Register und Reactive Mode Register.


    Erweiterungen
    • Wechselrichter: Huawei: - Unterstützung weiterer Modelle: SUN2000-33KTL, SUN2000-40KTL, SUN2000-22KTL-US, SUN2000-25KTL-US, SUN2000-30KTL-US
    • Wechselrichter: Huawei: - inklusive Leistungsreduzierung und Blindleistungssteuerung
    • Wechselrichter: Delta: - Neues Modell RPI H3 (Variante 222)
    • Wechselrichter: Delta: - Aufzeichnung von Idc1, Idc2, Idc3 und Iac
    • Wechselrichter: Siel: Unterstützung der IBLE 3-Row und IBLE-4-Row Displays (SIEL)
    • Wechselrichter: GoodWe: Unterstützung der RS485 Varianten
    • SCB: SIEL: Unterstützung der SIEL-SCB (Lizenzpflichtig)
    • Heizstab: EGO: zusätzlich zu der Maximaltemperatur lässt sich nun eine Minimaltemperatur über die Gerätekonfiguration auf der Weboberfläche hinterlegen. Wird diese unterschritten wird der Heizstab, unabhängig von dem verfügbaren Überschuss, mit der konfigurierten Leistung aktiviert und die Temperatur wird um eine feste Hysterese von 7°C angehoben.
    • Zähler: Elkor: Unterstützung des neuen Models Elkor MKII


    Fehlerbehebungen:
    Huawei: Konfigurationsdaten-Übernahme von Bestandsanlagen bei Firmware 3.4.2 Build 78 fehlerhaft. Behoben.
    Solectria V4: Fehlerhafte morgendliche Tagesertragswerte werden korrigiert.
    Vectron: Wechselrichtertemperatur wurde falsch ausgelesen. Behoben.
    Lufft Pyranomoter: Windgeschwindigkeit wurde um Faktor 10 zu klein gespeichert. Behoben.


    Erweiterungen System:
    TFT: Energieflussanzeige
    TFT: Festlegung eines Startbildschirmes
    TFT: Anzeigen der Seriennummer des Solar-Logs im Menüpunkt FW-Update.
    TFT: Lizenz: Solar-Log 300 kann auf maximale Anlagengröße 30 kWp erweitert werden.
    TFT: Solar-Log 1200 kann auf maximale Anlagengröße 250 kWp erweitert werden.
    TFT: Neues Land: Kasachstan
    TFT: Neues Land: Iran
    Web-Oberfläche: Konfiguration / Daten / Datenkorrektur: Manuelle Datenkorrektur für Eigenverbrauch Batterie
    Web-Oberfläche: Ertragsdaten-Tagesansicht: Wurden Verbrauchs- oder Ertragswerte über die Datenkorrektur verändert, werden diese korrigierten Werte zusätzlich in der Legende angezeigt.
    Web-Oberfläche: Überarbeitetes Einspeisemanagement mit Berücksichtigung des Batteriesystems beim Eigenverbrauch.
    Web-Oberfläche: Neue Internetzugangsart: 'Mobilfunkrouter (GPRS,UMTS,LTE)'
    Web-Oberfläche: CSV-Datei erweitert um IDC2, IDC3 . Bisher war nur IDC1 enthalten.
    Zähler: der Zählermodus "Wechselrichtermodus" wurde ersetzt durch den Modus "Generator". Zusätzlich kann für diesen Modus nun der Energytyp ausgewählt werden. Aktuell stehen Photovoltaik sowie Blockheizkraftwerk zur Verfügung.
    Zähler: In der WEB-Konfiguration Konfiguration/Benachrichtigungen/Gerätemeldungen erscheint unter Status-Codes nun auch der Status 255: Offline. Wenn hierfür ein Eintrag in den Gerätemeldungen eingetragen ist, wird bei Offline die entsprechende Fehlermeldung generiert.
    • Aktivierung/Deaktivierung der Wirk- und Blindleistungssteuerung pro Schnittstellenzuordnung.
    • Neue Reduzierungsmodi: Festabregelung in Watt, Festabregelung in Watt mit Verrechnung Eigenstromverbrauch.


    Anpassungen System:
    Web-Oberfläche: Diagnose / Einspeisemanagement / Utility Meter: R S T umbenannt in L1 L2 L3.
    Web-Oberfläche: Konfiguration / Benachrichtigungen / Gerätemeldungen: Benachrichtigung auch konfigurierbar über Relais.
    Web-Oberfläche: Englische Übersetzung für Diagnose -> Diagnostic(s)
    Web-Oberfläche: Diagnose / Komponenten / S0-Zähler: Erläuterung der einzelnen Zähler-Werte hinzugefügt.
    Web-Oberfläche: Überarbeitung der Popup-Dialoge
    Web-Oberfläche: Konfiguration / Geräte / Definition / Schnittstellen: Überarbeitung dieses Dialoges: Aufspaltung von Geräten in Hersteller und Typ (Neue Bezeichnungen beachten), Gruppieren der Geräte in Geräteklassen (z.B. Wechselrichter, Sensor, Zähler), Mehrfachbelegung pro Schnittstelle möglich, was unter anderem die Mehrfachverwendung der Ethernet-Schnittstelle ermöglicht. Bei Geräten die verschiedene Baudraten unterstützen muss diese nun bei der Schnittstellendefinition angegeben werden. Geräte können nun entfernt werden indem die zugehörige Schnittstellendefinition entfernt wird.
    Web-Oberfläche: bei Klick auf das Kalender-Symbol neben den Datumsfeldern wird nun ebenfalls der Datepicker geöffnet.
    Web-Oberfläche: relevante Dialoge zeigen nun an, dass keine Geräte erkannt sind (definierter Zustand)
    Web-Oberfläche: bei Ändern der IP-Adresse des Solar-Log wird nun automatisch die neue IP-Adresse geladen
    Web-Oberfläche: Konfiguration/Internet/Portal: HTTP-Übertragungseinstellungen und Testübertragung nun auch ohne erweiterte Konfigurationsanzeige sichtbar.
    Web-Oberfläche: Konfiguration/Internet/E-Mail: Zwei Konfigurationsfelder für Email-Empfänger
    Web-Oberfläche: Ertragsdaten/Momentanwerte/Energiefluss: Bei Verwendung von Zählern zur Batteriüberwachung wurde als Ladestand immer 0% angezeigt. Um Verwirrungen zu vermeiden wird nun n/a angezeigt.
    Smart Energy: komplette Überarbeitung der Funktionalität
    Smart Energy: !!! alte Konfiguration kann nicht übernommen werden. Aus diesem Grund ist das Neukonfigurieren im Bereich Smart Energy notwendig. !!!
    Smart Energy: Schaltgeräte werden nun unter Konfiguration / Geräte / Schnittstellen definiert und während der Erkennung angelegt. Anschließend können Sie unter Konfiguration / Geräte / Konfiguration / Konfiguration angepasst werden.
    Smart Energy: Kontakte der zuvor erkannten Geräte können unter Schaltgruppen zusammengefasst und über verschiedene Modi und Steuerprofile gesteuert werden. Hierbei können auch Kontakte verschiedener Schaltgeräte kombiniert werden.
    Smart Energy: unter Diagnose / Smart Energy / Simulation kann die aktuelle Konfiguration mit verschiedenen Tageskurven überprüft werden.
    Smart Energy: unter Diagnose / Smart Energy / Historie sind nun die aufgezeichneten Schaltzustände der einzelnen Schaltgruppen einsehbar um die Steuerung rückwirkend kontrollieren zu können und ggf. Anpassungen vorzunehmen.
    Smart Energy: die verschiedenen überschussabhängigen Geräte (Schaltgruppen sowie intelligente Verbraucher) können nun priorisiert werden.
    Smart Energy: die Überschusssteuerung kann nun optional mit Momentanwerten arbeiten.
    Smart Energy: es kann nun ein prozentualer Offset für die Überschusssteuerung konfiguriert werden, welcher immer ins Netz eingespeist werden soll, bevor die Steuerung Energie verbraucht.
    Smart Energy: einige Steuerprofile wurden überarbeitet/erweitert
    Smart Energy: zusätzlich zu Verbrauchern lassen sich jetzt auch Erzeuger wie z.B. ein BHKW (Blockheizkraftwerk) steuern.
    PM-Profile: Bei Verwendung der ADAM4022 Analogeingänge wurde bei ungültigen Werten der Fernwirktechnik der letzte gültige Wert angenommen. Dies wird nun nur noch für Profile durchgeführt wo dieses Verhalten explizit gefordert ist.
    ModbusPM V1: Strom in Register 10505 ist die Summe der Ströme, sofern vorhanden, des Utility-Meter des Masters sowie der aller Slave Geräte.
    HTTP-Export: Wenn Daten für mehr als 10 Tage zu übertragen sind wird das konfigurierte Übertragungsintervall so lange außer Kraft gesetzt bis alle Daten übertragen wurden. Stattdessen werden alle 5 Minuten weitere historische Daten übermittelt.
    Geräte Erkennung: Bei einer Nacherkennung werden benutzerkonfigurierte Eigenschaften nun besser erhalten. Alle geänderten Geräte müssen nun immer neu konfiguriert werden.
    Werksreset: bei Solar-Log Modellen ohne Display (200, 300 sowie 250) wurde bei einem Werksreset immer die Netzwerk-Konfiguration zurückgesetzt. Dies wird nun nur noch bei einem Werksreset über den Resettaster durchgeführt. Bei einem Reset über die Weboberfläche bleiben die Einstellungen ab sofort erhalten
    Display: Strom/Energiebilanz mit Unterscheidung Bezug/Überschuss.
    Display: SL1000 zeigt nun die aktuellen Werte und nicht mehr 5-Minuten-Mittelwert an.
    Display: SL1200/SL2000 Umweltbilanz zeigt bei Deutschland, Schweiz, Italien, Österreich anstatt Barrel Liter an.
    FTP Export: Bei Internetzugangsart Analog/GSM/GSM-Router werden längere Wartezeiten verwendet.

    Fehlerbehebungen System:
    -Solar-Log 1000: Display: Wechselrichterkonfiguration von Batterien und Zählern, die nicht im Wechselrichter-, Gesamtanlagenanzähler- oder Verbrauchszählermodus konfiguriert sind, unterbinden.
    - Bei der Überschussberechnung wurde die Batterieladung nicht berücksichtigt. Behoben.
    - Solar-Log 200: Varta + 1 Wechselrichter konnte nicht erkannt werden. Behoben.
    - Solar-Log 1000: Error-LED im Alarmfall funktionierte nicht. Behoben.
    - Leistungsüberwachung: Wurden in der schneefreien Zeit nur Wechselrichter unter ihrer Minimalleistung und mindestens 1 Wechselrichter mit 0 W DC ermittelt, so wurden auch alle WR mit einer Leistung != 0 gemeldet (Kein Psoll-, sondern nur Pist-Werte in der Meldung). Behoben.
    - Ausfallüberwachung: Bisher wurden in der möglichen Schneebeckungszeit bei Ausfall eines Wechselrichters auch Wechselrichter ohne Schneebeckungsflag zum Vergleich herangezogen . Behoben.
    - Web-Oberfläche: das Installationsdatum der Anlage wurde nur einmalig bei Seitenaufbau geladen. Falls zu diesem Zeitpunkt die Berechtigungsstufe zu niedrig war (Benutzeranmeldung notwendig), war dieses Datum fehlerhaft. Behoben durch erneutes Laden bei Login.
    - Web-Oberfläche: Fronius Hybrid: Verbrauchszähler konnte nicht als 2-Richtungszähler konfiguriert werden. Behoben.
    - FTP Export: In seltenen Fällen konnte es vorkommen dass eine Datei als vollständig übertragen erachtet wurde obwohl Übertragung abgebrochen war. Behoben.



    Achtung, hier noch mal der wichtige Hinweis:
    Der komplette Smart Energy wurde überarbeitet. Die alte Konfiguration kann nicht übernommen werden. Aus diesem Grund ist das Neukonfigurieren im Bereich Smart Energy notwendig. !!!



    Wie immer gilt:
    1. Update empfiehlt sich vor allem, wenn Funktionen benötigt werden und/oder Fehler behoben sind
    2. Vor dem Update Daten- und Konfigurationssicherung erstellen

  • Schön! Hoffe die Eigenverbrauchsregelung regelt jetzt richtig:-). (Aktivierte Verbraucher ohne aktuellen Verbrauch (E-Einsatz über Thermostat aus) blockierten ihre ihre Leistung, die konnte nicht für andere Verbraucher genützt werden).

    Sonnige Grüsse
    Michi
    14 x Schott Poly 235/ Fronius Symo Hybrid 5.0, BYD HVM 11kWh, Ohmpilot, Wallbe stufenlos am Powerdog

  • Jetzt wurde an der Intersolar versprochen dass ein WR, der offline ist, nicht aus der Konfig herausgeworfen wird wenn man die Erkennung rennen lässt... funktioniert nicht, der WR ist weg!

    Sonnige Grüsse
    Michi
    14 x Schott Poly 235/ Fronius Symo Hybrid 5.0, BYD HVM 11kWh, Ohmpilot, Wallbe stufenlos am Powerdog

  • Wenn ich S0 Schnittstellen erkenne, aber nachher in der Konfig deaktiviere werden die immer noch in kleinen Display angezeigt (SL 300).

    Sonnige Grüsse
    Michi
    14 x Schott Poly 235/ Fronius Symo Hybrid 5.0, BYD HVM 11kWh, Ohmpilot, Wallbe stufenlos am Powerdog

  • ich habe die neue Firmware gestern Nacht auch draufgeklatscht. Nun habe ich festgestellt, dass meine Unterverbraucher nicht mehr vorhanden bzw. gemessen werden. In der Schnittstellenbelegung ist angegeben: Zähler Solar-Log Meter (integrated) Meter 1x3 Phasen + 3x1 Phase. sollte also stimmen. Es sind 6 CT-100Ao. Bis dato lief alles.
    Ich sehe nun nur noch den Gesamtverbrauch via S0. Hat jemand eine Idee??

    46 SuntechPower STP 275/20 WEM, Solarmax 13MT3, SL 1200M, ISG Plus
    MyPV Elwa-E

  • und noch was:
    gestern die 3.5.0 Build 80 27.06.2016 aufgespielt...
    jetzt kommt die Meldung einer neuen FW Stand 28.06.2016 :shock:
    was soll das? :juggle:


    UPDATE
    ...jetzt mal schnell die Version von heute draufgespielt und die Meter messen wieder....

    46 SuntechPower STP 275/20 WEM, Solarmax 13MT3, SL 1200M, ISG Plus
    MyPV Elwa-E

  • Danke an den Testkunden "viper101" :oops::danke:

    Sunpower X21-345 / 28 Stk. = 9.66kWp / Süd +41°
    SMA 10000 TL-10
    Solar Log 1200 Meter
    Varta one XL 13,8 kWh


    Für die Zocker:
    Freundschaftscode Swissquote: diii03
    Bei Konto Eröffnung angeben, es gibt Fr. 100.- Trading Kredit geschenkt. Code läuft nie ab.

  • Bitte.
    ist ja alles im Dienste der Wissenschaft :D

    46 SuntechPower STP 275/20 WEM, Solarmax 13MT3, SL 1200M, ISG Plus
    MyPV Elwa-E

  • Ja, die 29.6. Version ist dann die Beta der Beta??


    Was wenn ich beim Kuden stehe, soll ich den Schrott aufspielen?? Morgen dann nochmal vorbeigehen wenn es nicht läuft???


    Die 3.5er hättet Ihr als Beta bezeichen müssen!

    Sonnige Grüsse
    Michi
    14 x Schott Poly 235/ Fronius Symo Hybrid 5.0, BYD HVM 11kWh, Ohmpilot, Wallbe stufenlos am Powerdog

  • :roll: Michi: Meinst du, damit, dass es nochmals eine finale Version geben wird???

    46 SuntechPower STP 275/20 WEM, Solarmax 13MT3, SL 1200M, ISG Plus
    MyPV Elwa-E