Einstrahlung mit Solarmodul messen

  • Hi normale Referenzzellen liefern einen Kurzschlussstrom der proportional ist zu der Einstrahlung.
    Über einen Messshunt kann dann eine kleine Spannung gemessen werden.


    Wie ist das mit einem PV Modul.
    Wie kann ich mit diesem die Einstrahlung genau messen?


    Angenommen der Strom ist wieder Proportional zur Einstrahlung.
    Dann bräuchte man zwei Punkte:
    Bei Einstrahlung = 0 => Spannung =0
    Bei Einstrahlung =1000 W/m^2 => Spannung siehe Datenblatt entweder Kurzschlussstrom oder Impp Strom.


    Was sagt ihr dazu ?! :mrgreen::danke:

  • die Temperatur würde ich vernachlässigen. Zwar steigt bei höherer Temperatur der Strom, dafür sinkt die Spannung.
    wie genau soll denn gemessen werden?
    der Kurzschlußstrom ist ca 10% höher als der Strom im MPP.
    Eine Last im MPP lässt sich auch mit Z-Dioden erzeugen.

    Alle sagten das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht, und hats einfach gemacht.

  • Es sollte sehr genau gemessen werden.
    Allerdings müssen dann, wie schon vorgeschlagen, die Temperatureinflüsse erstmal vernachlässigt werden.
    Müsste man dann eventuell miteinrechnen.
    Das Referenzmodul muss an keinen Wechselrichter angeschlossen werden.
    An ihm soll nur die Einstrahlung gemessen werden.


    Vielen Dank für die bisherige Hilfe!

  • Zitat von sunbrown

    Es sollte sehr genau gemessen werden.
    Allerdings müssen dann, wie schon vorgeschlagen, die Temperatureinflüsse erstmal vernachlässigt werden.
    Müsste man dann eventuell miteinrechnen.
    Das Referenzmodul muss an keinen Wechselrichter angeschlossen werden.
    An ihm soll nur die Einstrahlung gemessen werden.


    Wenn du die Temperatureinflüsse mit einrechnen willst, musst du die Temperatur in der Zellenebene messen.
    Ignorieren geht nicht, zu großer Fehler. Das würde im Gegenteil dann eine völlig wertlose Messung sein.
    Soweit ich weiß, haben gute Pyranometer eine Genauigkeit um die 5 W/m², zb das CP22 von Kipp & Zonen.
    (Preis!).