Ersatz für LDK 235P20; Bj. 2012 nach Hagelschaden gesucht

  • Guten Tag PV-Gemeinde,


    ich brauche euren Rat.


    Ich muss nach einem Hagelschaden meine PV-Anlage reparieren lassen und die Module tauschen (Versicherungsfall).
    Da ich auf dem PV Thema nicht mehr ganz up to date bin bitte ich um eueren Rat welche Module zur Zeit als TOP gehandelt werden.
    Vorschlag Solateur war evt. auch Glas - Glas Module.


    Die Anlage hat derzeit 26 Module mit 235 Wp = 6,11 kWp. (Typ: LDK 235P20; Bj. 2012)
    Diese Modulleistung ist bei LDK / bzw. dem Solateur nicht mehr lieferbar bzw. hat diese nicht mehr im Programm.


    Meine Anliegen wäre:
    -- Ich suche adäquate Module zu den bisherigen LDK Modulen welche von der „Qualität; „Schwachlichtleistung“, Zuverlässigkeit …..“ gleich sind? (Die o.g. LDK-Module seien anscheinend nicht so schlecht !! ??)
    -- Die neuen Module sollen gleich oder besser sein ( ich weiß, dies ist oft Ansichtssache).


    Alternative wäre
    -- evtl. Glas-Glas Module statt den bisherigen Glas – Folien Modulen (Können angeblich besser bei Hagel).
    Mehrpreis der Glas-Glas-module in % zu den Glas Folien Modulen soll ca. 20% sein.


    oder
    Alternativ eine andere Modulgröße welche gerade gängig auf dem Markt ist.


    Mein Gedanke:
    – 24 Module mit 255 Wp = 6,12 kWp. (12 Gaube + 12 Dach s.u. techn. Daten)
    – ebenfalls gilt gleiche oder bessere „Qualität“ (akt. Solateur hat keine LDK mehr)
    – evtl. ebenfalls auch Glas – Glas Module


    Die 255 Module passen am besten von der Aufteilung zu der bestehenden Anlagengröße von 6,11 kW die ja nicht überschritten werden darf.


    Modulvorschlag Solateur derzeit ist
    Hecker-Solar Ne Mo 60 P (4BB)
    Winaico WST-255P6


    Glas Glas Modul
    Solarwatt 60 P





    Techn. Details der Anlage.


    Die Anlage ist aus dem Jahr 2012 mit der „alten“ 2012-er Regelung (Eigenstrom wird noch vergütet)


    Auf der Anlage sind 26 Module der Fa. LDK (235P20) = 6,11 kW montiert.
    Wird durch einen WR hart auf 70% = 4,2 kW reduziert.
    Anlage hat eine NNW Ausrichtung (+147°) und
    a) Dachneigung Gaube 23° mit 12 Modulen (2820 W) bzw.
    b) Dachneigung Dach 38° mit 14 Modulen ( 3290 W).


    Wechselrichter soll übernommen werden.



    Für eure Hilfe wäre ich dankbar.


    Gruß
    CES

  • Hi
    Zu den Module kann ich dir leider nichts sagen. Du solltest allerdings bei der Modulanzahl vorher an deinen Wechselrichter denken. Mehr Leistung pro Modul bedeuten weniger Module pro String und damit weniger Spannung.


    Welchen Wechselrichter hast du?


    Grüße

    Gruß PV-Express


    46 x Sunowe 195Wp Mono, SMA STP8000TL10, Ausrichtung - 40°Az, Dachneigung 35°, IBN 5/2012

  • Was für einen WR hast du denn?


    Auf GlasGlas würde ich viel setzen, sofern der Aufpreis nicht sehr gering ist.


    Die Heckert Module sind ok.
    Vorher mit dem VNB abklären ob es minimal mehr Leistung sein darf. Sonst 1-2 Module mit 250Wp rein mischen.


    Gesendet mit Tapatalk

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Guten Tag,


    wie oben geschrieben werde ich beim Einsatz von den größeren 255 Wp Module 2 Stück aus einem Sting (Dach) herausnehmen.
    Statt 26 * 235 =6,11kW sind es dann 24 *255 =6,12 kW.
    Auf die 0,01 kW mehr preife ich.


    Es ist eine Anlage auf der Nordseite des Daches.
    Azimut = +147° (NNW).
    Gaube mit 23° Neigung und Dach mit 38° Neigung.
    Anlage wird hart mit dem WR auf 70% begrenzt. 6,11 * 70 % = ca. 4,2 kW.
    WR hat zwei MPP und ist ein Power One PVI 4.2 OUT.
    Auslegung Module - WR hat bisher perfect gepasst.


    Die WR auslegung mit den 255 Wp Modulen passt ebenfalls.
    Wird aber noch mit dem SMA Tool gerechnet. (Kann nämlich auch Nordseite rechnen)


    Ich bin auf der Suche nach qualitativ guten Modulen welche mit einenm guten "Schwachlicht" Verhalten" punkten können. (Gibt es hier im Forum auch gegensätliche Meinungen).


    Da bei uns in letzter Zeit das Thema Hagel stark vertreten ist, ist das Glas - Glas Thema welches bei Hagel besser sein soll mit auf die Agenda gekommen.


    Aber vielen Dank für die Hinweise zum WR


    Gruß
    CES

  • Guten Tag,


    ich habe immer noch keine Lösung für mein Problem.


    Um die gleiche Leistung wir ursprünglich zu erreichen, kann ich die Anlage mit folgenden Modulen belegen.


    Gaube 12 x 280 Wp Module
    Dach 10 x 275 Wp Module
    = exakt die 6,11 Wp wie bisher.


    Hat aber den Nachteil dass ich bei dem Dach von 14 bzw 12 Module nun auf 10 Module reduzieren muss.


    Die wirkt sich auch auf die Spannung aus diese ist bei 313 Volt und geht bei 70° Modultemp auf 265 Volt herunter.


    Dies ist dann doch, meiner Meinung nach, der Volt etwas zu nieder.


    Welches Modul kann bei einer Leistung von 280 W bzw. 275 Watt
    als 60 Zellenmodul
    ca. 40 Volt Modulspannung ?


    WR ist ein Power One PVI-4.2-TL-OUTD-S



    CES