Brauchwasserwärmepumpe Typ?

  • Hallo.


    Zurzeit bin ich am Renovieren. Aufs Dach plane ich eine PV Anlage das erste Angebot ist schon da mit ca. 6KWp.
    Der Sanitär + Heizungsbauer drängt derzeit auf eine Entscheidung festzulegen ob ich zu meiner bestellten Gasbrennwert Heizung für die Warmwasserversorgung einen Speicher mit Wärmeschlangen gespeist von dem Brennwertgerät oder statt dem Speicher eine Brauchwasserwärmepumpe installieren lasse. Der Heizraum 60er J. ist außerhalb vom Haus unter der Garage, irgendwie immer etwas feucht, teilweise löst sich an kleinen Stellen der Putz. Letzteres spricht doch für eine BWWP, oder? Wir sind ein 2 Personen Haushalt, keine Vielduscher, keine Badewanne im Haus.


    Habe nach BWWP gegoogelt. Wie ich bei den BWWP lesen konnte haben die durchweg emaillierte Speicher. Ist Emaille wirklich Ok habe da etwas schlechte Erinnerungen oder sind die emaillierten Speicher heut zu tage besser? Gibt es keine VA Speicher? Welche Größe brauch ich für meinen Haushalt? Muss ich was beachten, wenn eventl. erst später PV dazukommt?
    Wegen dem Später, wenn PV möchte ich mit Akku und da wird es ein wenig Eng in meinen Finanzen. Außerdem wird oft empfohlen mit den Akkus zu warten, die Preise würden fallen, oder so?


    Was meint Ihr?

  • es gibt auch BWWP mit 1 oder 2 Wärmetauscher für Solar oder Heizung



    Roadster 2.5 Model S P85+ Signature Red

    Tesla P85+ seit 8/13 >471.000km gefahren. Seit 2/19 Smart ed cabrio aus 10/13. Seit 12/19 fährt Frau Tesla M3 AWD. PV 10 kWp an E3DC Hauskraftwerk mit 13,8kWh und Wallbox. Weitere 18kWp PV an Solaredge. Es sind noch 4x320W hinzugekommen = 1280W d.h. Gesamt PV-Leistung nun 29,329kWp. Seit 1.11.20 werden die eAutos gesteuert per E3DC-Control und Teslatar zum Börsenpreis von aWATTar geladen.

  • Mein Installateur meinte, seine Empfehlung BWWP bei welcher im saukalten Winter der BWWP-Speicher von der Gasbrennwerttherme gespeist wird.

  • Zitat von Norweger

    Wegen dem Später, wenn PV möchte ich mit Akku und da wird es ein wenig Eng in meinen Finanzen. Außerdem wird oft empfohlen mit den Akkus zu warten, die Preise würden fallen, oder so?


    Ich dichte mal den Herrn von Eichendorff um: Die Batterie - aus welchem "kühlen Grunde" möchtest du sie?


    Auf der Intersolar war die Halle B1 voll mit Batterie Anlagen Anbietern, von Muskies Powerwall bis zu den Vartas und Hoppeckes, LG. Daneben die lokalen Sonnen, BYD uvam.
    Die Preise sollten in den nächsten Monaten nicht unbedingt steigen.


    Wenn du später kaufst, kannst du jetzt erst mal entspannt auf deine Finanzen schauen :D

  • Zitat von Norweger

    Der Heizraum 60er J. ist außerhalb vom Haus unter der Garage, irgendwie immer etwas feucht, teilweise löst sich an kleinen Stellen der Putz.


    Hab was von Mindestraumtemperatur von 15 Grad im Kopf...
    Anleitung vorher lesen

    Wo wären wir heute ohne Bill Gates ?

  • Wir haben bei uns eine Buderus WPT 270 in der Außenluftvariante installiert.


    Die hat einen 270 Liter Stahlblechspeicher mit "Thermoglasur "Duoclean".
    Einsatzbereich ist von +5 Grad bis 35+ Grad im Wärmepumpenbetrieb darüber hinaus nur über den integrierten Heizstab. Funktioniert also bei jeder Temperatur nur nicht so effizient, wie im Wärmepumpenmodus

    15x IBC Solar Monosol 265EX
    Kostal Piko 4.2
    Buderus WPT 270/2 A