65582 | 9kWp || 1530€ | IBC

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 1. Juni 2006
    PLZ - Ort 65582 - Diez
    Land Deutschland
    Dachneigung 18 °
    Ausrichtung Süd
    Art der Anlage
    Nachgeführt stationär
    Dacheindeckung Dachziegel aus Ton
    Aufdachdämmung
    Dachgröße Länge: 15 m
    Breite: 10 m
    Fläche: 148 m²
    Höhe der Dachunterkante 4 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp) 976
    Eigenkapitalanteil 0 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 1.5 %
    Grund der Investition Bis zu 5 % Rendite wären nicht schlecht
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung
    Infotext
    Angebote
    Angebot 1
    Einstellungsdatum 29. November 2018
    Datum des Angebots 1. Juni 2006
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 1530 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp) 948
    Anlagengröße 9.1 kWp
    Infotext
    Module
    Modul 1
    Anzahl 35
    Hersteller IBC
    Bezeichnung Poly Sol 260 GX
    Nennleistung pro Modul 260 Wp
    Preis pro Modul 181 €
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 1
    Hersteller Fronius
    Bezeichnung Symo 10.0-3-M
    Preis pro Wechselrichter 2233 €
    Mpp-Tracker 1
    Mpp-Tracker 2
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller nicht bekannt
    Bezeichnung dachhaken
    Preis pro Montagesystem 1540 €
    Typ
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl
    Hersteller
    Bezeichnung
    Kapazität
    Preis pro Stromspeicher
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012) nicht bekannt
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers

    Guten Tag liebe Experten,


    ich habe ein altes EFH im Juli 2015 (energetisch) komplett saniert und überlege, ob sich obige PV Anlage für mich finanziell lohnt. Eigenkapital gibt es nach der aufwändigen Sanierung nicht mehr. Wir (4 Pers) verbrauchen circa 4500 kwh/Jahr und Heizen mit einer Gastherme. Das Walmdach ist ohne Verschattung, in seiner ModulSkizze ist noch ein Dachfenster zu sehen, welches wir mittlerweile weggemacht haben, d.h. das Dach ist da komplett zu (Siehe auch google maps foto)
    Die Angaben des Solateurs klingen verlockend:
    - "schlüsselfertige Montage" für 16.500€ inkl. Steuern.
    - Vollständige Amortisation innerhalb von max. 14 Jahren.
    Ohne jetzt die ganzen Berechnungstabellen anzuhängen geht er von folgendem aus:
    im Jahr 1: erzeugte Strommenge: 8460 kWh, Eigenverbrauch: 1700 kWh
    Im Jahr 10: erzeugte Strommenge: 8273 kWh, Eigenverbrauch: 1787 kWh

  • Als erstes würde ich bei Ost und Süd Ausrichtung
    auf die dynamische 70 % Regelung gehen und nicht den 10er WR sondern nur den 8.2 WR nehmen
    Spart locker 200 Euro.
    Wobei der Preis an sich nicht berauschend ist, das sollte schon im Bereich von 1300 Euro kW/p gehen
    außer es sind noch Sachen enthalten die hier nicht erkennbar sind oder angegeben !

    ZOE intens 10/2014, Kona 12/2018, Peugeot e-208 11/2020
    9,69 kWp = 38 St. WSP-255P6, STP10000-10
    6,7 kWp = 28 St. Risen 240, STP5000-20
    Solar-Lamprecht - 90765 Fürth - mail: info @ solar-lamprecht.de

  • danke für die rückantwort!
    also dann ist das angebot circa 1800 euro zu teuer? die restlichen kosten sind kabel, drehstromzähler, schutzgerüst, un Montage mit Verkabelung.
    Ein anderer Anbieter hat mir eine Anlage mit nur 6kWp geplant für 10Tsd Euro... sind halt ganz unterschiedliche ansätze und ich bin diesbezüglich unsicher.
    auch stelle ich mir die frage: warum macht sich nicht jeder so eine anlage aufs dach, wenn diese nach 14 Jahren amortisiert ist und die monatliche extra-belastung vom kredit gesehen nur zusätzliche 130 Euro sind ?

  • Ohne Dachfenster sollten auf Süd auch 30 oder 32 Module passen, die man ohne Schatten auf dem Dach auch parallel schalten kann.
    Ich würde schwache, gute und günstige 250Wp Poly Module nehmen.
    Rest bis 10KWp dann auf Osten.
    Fronius Symo mit 8,2KVA dran für 70-weich und fertig.


    Gesendet mit Tapatalk

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Zitat von boris_lm

    danke für die rückantwort!
    also dann ist das angebot circa 1800 euro zu teuer? die restlichen kosten sind kabel, drehstromzähler, schutzgerüst, un Montage mit Verkabelung.
    Ein anderer Anbieter hat mir eine Anlage mit nur 6kWp geplant für 10Tsd Euro... sind halt ganz unterschiedliche ansätze und ich bin diesbezüglich unsicher.
    auch stelle ich mir die frage: warum macht sich nicht jeder so eine anlage aufs dach, wenn diese nach 14 Jahren amortisiert ist und die monatliche extra-belastung vom kredit gesehen nur zusätzliche 130 Euro sind ?


    Das mit den 13 bis 14 Jahren ist schon realistisch, nur was ich sehe hat er bei Dir bei einen Jahresverbrauch
    von 4500 kW/h ca. 1700 kW/h als Eigenverbrauch gerechnet, das finde ich ein bisschen hoch.
    Ist die Frage ob er Rücklagen mit eingerechnet sind, Versicherung usw. bei den von dir genannten
    Preis sehe ich da keine 13 Jahre, eher im Bereich von 15 bis 16 Jahren.


    Wie gesagt Preis runter auf 1300 Euro kW/p, dann sehe ich das mit den 12 bis 13 Jahren schon realistisch an,
    warum das nicht alle machen, gute Frage :)

    ZOE intens 10/2014, Kona 12/2018, Peugeot e-208 11/2020
    9,69 kWp = 38 St. WSP-255P6, STP10000-10
    6,7 kWp = 28 St. Risen 240, STP5000-20
    Solar-Lamprecht - 90765 Fürth - mail: info @ solar-lamprecht.de