Fettverschmutzung

  • Hallo zusammen,


    ich habe selbst keine installierte Anlage, habe mich aber doch heute hier angemeldet in der Hoffnung, dass mir
    jemand weiter helfen kann.
    Mein Nachbar hat bei mir geklingelt. Er hat eine Solaranlage auf seinem Dach. Dieses grenzt an unsere Terrasse auf der
    auch unser Grill steht. Allerdings grillen wir wirklich nicht oft. Letztes Jahr insgesamt 3-4x und dieses Jahr erst einmal.
    War ja auch wirklich nicht das Wetter dazu.
    Nun meint er, durch unser gelegentliches grillen, hätte er Fettverschmutzungen auf seinem Dach.
    Kann das denn wirklich sein? Oder durch was kann Fettschmutz denn überhaupt entstehen? Er selbst hat auch im Hof einen
    Winzerbetrieb.


    Gibt es hier jemanden unter euch, der sich damit etwas auskennt?


    Ich danke euch vorab schon mal für die eventuelle Hilfe und Aufklärung. :danke:

  • Hi,


    ich halte die Richtigkeit der Vorwürfe für sehr unwahrscheinlich, aber nicht für ganz ausgeschlossen.


    Wie viele Module sollen denn verschmutzt sein?
    Alle oder nur ein, zwei Module direkt an Eurem Grillplatz?
    Welche Entfernung haben die Module zu Eurem Grillplatz?

  • Bitte 1-2 Bilder einstellen, damit man sich das vorstellen kann.


    Was war zuerst da die Solaranlage oder der evtl. Abzug vom Grill?

    WSW Dach 70°: Gauben 20x HIT-N240SE10 DN 25°, String auf A1+A2 STP8000TL-10; First 10x HIT-N240SE10 DN 45° auf SB3000TL-21
    ONO Dach -110°: First 10 x HIT-N240SE10 DN 45° teilverschattete Strings auf B STP8000TL-10
    Solar-Log 300, 70% Begrenzung fest

  • Zitat von Ralf Hofmann

    Hi,


    ich halte die Richtigkeit der Vorwürfe für sehr unwahrscheinlich, aber nicht für ganz ausgeschlossen.


    Wie viele Module sollen denn verschmutzt sein?
    Alle oder nur ein, zwei Module direkt an Eurem Grillplatz?


    Wenn man ihn hört, die ganze untere Fläche.
    Allerdings ist er nicht mit mir rauf und hat es mir gezeigt. Ich hab jetzt nur selbst mal Fotos gemacht.

  • Zitat von qualiman

    Bitte 1-2 Bilder einstellen, damit man sich das vorstellen kann.


    Was war zuerst da die Solaranlage oder der evtl. Abzug vom Grill?


    Wir haben schon immer auf dieser Terrasse gegrillt. Der Nachbar hat vor ein paar Jahren aufgestockt und dann die Solaranlage
    installiert.

  • Das ist eindeutig ein PAL (Problem Anderer Leute). Du grillst auf deinem Grund und Boden und wenn du es nicht übermäßig tust, dann kann er dich mal. Drei bis vier Mal im Jahr zählt garantiert nicht als übermäßig. Um guten Willen zu zeigen, sage ihm, dass du ab sofort den Grill soweit wie möglich entfernt von den Modulen benutzt (nach den Bildern machst du es ja schon). Klar will man ein gutes Verhältnis zum Nachbarn, aber dass die Verschmutzungen von deinem grillen sein sollen? Herzlich gelacht. :lol:

  • DIE PV-Anlage willst du zugrillen???



    Nen guter Tip


    Leg die Schweine(zucht) bitte über Jahrzehnte verteilt auf den Grill und nicht auf einmal


    Das "Fett"Problem scheint mir eher ein Pollenproblem zu sein als an dem Stück Sau auf der Kohle zu liegen
    und warum ist dann deine Hausecke nicht "verfettet?


    Also lass es dir weiterhin schmecken
    (und lade den Nachbarn ein, dann kann er ja mal zeigen wie das Fett spritzt)


    Grüsse
    Carsten

    7,28 kWp, 6000TL20, Ost mit 28 x ReneSola JC260M-24/Bb (02/2013)
    2,65 kWp, 2500TL21, West mit 10 x SolarWorld AG SW 265 mono (EU)
    6,48 kWp, SB5.0, W/NW mit 22 x SolarWorld AG SW 270 mono (EU)
    14,8 kWh Hoppecke Batterie mit SI 6H-11

  • :lol::lol::lol::lol:
    Vielen Dank ihr Lieben.
    Ich habe gerade mal herzlich über eure Antworten gelacht.
    Habe mir sowas ähnliches ja schon gedacht.
    Und danke für das Argument mit der Hauswand. Da bin ich selbst noch gar nicht drauf gekommen. :wink:


    :danke: