Zähler falsch installiert?

  • Moin!
    Lacht mich nich aus, aber mir ist das tatsächlich erst jetzt aufgefallen: Meine in 8/2010 installierte Eigenverbrauchs-Anlage ist mit einem HT/NT-Zähler ausgerüstet, der WR speist nur eine Phase. Bei einer WR-Leistung von 1kW und Entnahme von 500W auf einer anderen Phase beziehe ich Strom! Darf das so sein?
    Wenn nein, wer ist mein Ansprechpartner? Doch wohl der Betreiber des Zählers, in diesem Fall also EMR?


    Gruß
    Frank

  • Zitat von lasser

    Bei einer WR-Leistung von 1kW und Entnahme von 500W auf einer anderen Phase beziehe ich Strom!


    Jepp, das ist pysikalisch so.


    Allerdings darf dann nicht beides gezählt werden, sondern nur die Summe.


    Also nicht


    1 kWh <-- 2.8.0
    0,5 kWh --> 1.8.0


    Sondern die Summe (1 kWh raus minus 0,5 kWh rein gleich 0,5 kWh raus)
    0,5 kWh <-- 2.8.0


    Nennt sich phasensaldierender Zähler. Ansprechpartner ist dein Netzbetreiber.

  • Zitat von lasser

    Moin!
    Lacht mich nich aus, aber mir ist das tatsächlich erst jetzt aufgefallen: Meine in 8/2010 installierte Eigenverbrauchs-Anlage ist mit einem HT/NT-Zähler ausgerüstet, der WR speist nur eine Phase. Bei einer WR-Leistung von 1kW und Entnahme von 500W auf einer anderen Phase beziehe ich Strom! Darf das so sein?
    Wenn nein, wer ist mein Ansprechpartner? Doch wohl der Betreiber des Zählers, in diesem Fall also EMR?


    Gruß
    Frank


    Warum denn nicht? Lass es doch so.
    Für eine Anlage aus 2010 gibt es doch noch irgendwas um die 34 Cent/kWh.
    Also, alles einspeisen und vergüten lassen. Selbst verbrauchten Strom kaufen, da billiger...


    muddy.

    6,36 kWp, Kostal 10.1 BA mit 19x 12V/70 Ah Hoppecke Akkus als Einspeise-/Eigenverbrauchsanlage;
    1,65 kWp, Victron MPPT 100/50, 2x 12V/260 Ah AGM-Batterien, Victron 24/800 Multiplus als reine Insel-Anlage

  • Zitat von muddy


    Für eine Anlage aus 2010 gibt es doch noch irgendwas um die 34 Cent/kWh.
    Also, alles einspeisen und vergüten lassen. Selbst verbrauchten Strom kaufen, da billiger...


    Er bezahlt für den selbst erzeugten und genutzten Strom 16,38ct/kWh netto, das dürfte man derzeit kaum noch bekommen.


    Zitat

    Meine in 8/2010 installierte Eigenverbrauchs-Anlage ist mit einem HT/NT-Zähler ausgerüstet,


    Sicher? Das wäre der falsche Zähler, aber das fällt dir erst nach über 5 Jahren auf?
    Stell mal ein Bild vom Zähler ein (Nummer unkenntlich machen, aber sonst sollte man alles erkennen).


    Quelle finde ich gerade nicht, aber irgendwo steht festgeschrieben, dßa die Zähler phasensaldierend arbeiten müssen.
    Gerade heute wird aber im Bundestag über ein Gesetzespaket abgestimmt, das das alles neu zusammenfaßt, möglicherweise habe ich das auch dort gelesen ;)

  • Zitat von lasser


    Foto kommt, Moment...


    Demnach ist der Zähler schonmal der Richtige, 2 Register für Bezug (HT und NT) und eins für Einspeisung.
    Ob der jetzt aber phasensaldierend arbeitet sieht man auf dem Foto leider nicht, da hilft nur ausprobieren.


    Ausserdem könnte es durchaus sein, daß man einspeisst und trotzdem Bezug hat obwohl die Einspeisung größer ist als der Bezug (über HT :idea: ).


    Denn das Bezugsregister für NT muss nicht unbedingt saldierend zum Einspeiseregister arbeiten.... :idea:

    mit freundlichem Gruß
    smoker59

  • Komischer Zähler, da findet man nichts brauchbares :( Der scheint beliebig konfigurierbar zu sein, wie man rausfindet, wie er konfiguriert ist, finde ich nirgends.
    Je nach NT-Preis wäre es vielleicht gar nicht verkehrt, wenn er nicht saldieren würde ;) Bei 8/10 muß es ja noch einen Erzeugungszähler geben, einfach mal sonntags (da dürfte überall NT sein) mit der Einspeisung vergleichen.

  • Zitat von alterego

    Quelle finde ich gerade nicht, aber irgendwo steht festgeschrieben, dßa die Zähler phasensaldierend arbeiten müssen.


    Meine Anlage ist auch aus 08/2010 und ich hatte damals bei Hager nachgefragt, ob mein Zähler saldierend arbeitet. Die Antwort war damals schon, dass die Hersteller nur noch solche ausliefern dürfen bzw. solche auch nur noch eingesetzt werden dürfen.


    Frag doch erst einmal beim VNB ganz unverbindlich nach ...

    7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL (2x14) & SB2100-TL (1x10), DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
    Sunnyportal

    Seit 28.01.2020 24/14 am SMA STP8.0-3AV-40

    Sunnyportal