Intersolar: „Nach der Novelle ist vor der Novelle“

  • Batteriespeicher haben die Solarmesse Intersolar nachhaltig belebt. In diesem Jahr sehen die Veranstalter die Talsohle der Branchenkrise durchschritten. Es zeichne sich zudem ab, dass sich der Strom aus Sonnenlicht zur günstigsten Erzeugungsform entwickle. Eine neue politische Agenda erwartet der Branchenverband BSW-Solar jedoch erst nach den Bundestagswahlen 2017 – mit einer weiteren Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetzes.


    Die Intersolar befindet sich wie die Energieversorgung im Wandel. „Wir sehen uns nach wie vor als Innovationsmesse“, sagte Markus Elsässer, Geschäftsführer des Veranstalters Solar Promotion GmbH heute zur Eröffnung der Messe. Aber „wir verstehen uns nicht mehr als reine Solarveranstaltung sondern wie bieten eine Messeplattform für die neue Energiewelt.“ Bereits vor zwei Jahren etablierten die Veranstalter eine zweite Messe parallel zur Intersolar, die electrical energy storage (ees). Damit wurde dem wachsenden Interesse an Batteriespeichersystemen und dem Eigenverbrauch von Solarstrom Rechnung getragen. Von den insgesamt 1.077 Ausstellern beider Veranstaltungen befassen sich nun 370 mit Batterien und Speichersystemen.


    Weiterlesen...