Sunny Home Manager / Zero-Export + funkt. Energiemanagement

  • Hallo Community,


    da ich vermute, dass hier im Forum mehr User permanent unterwegs sind als im SMA-Blog, möchte ich folgende Frage von Thomas aus dem Blog an SMA hier wiederholen.
    Zitat "Wann wird eine Lösung für ZeroExport + funktionierendes Energiemanagement verfügbar sein?"
    Nur zur Klarstellung um Missverständnisse zu vermeiden: Hierbei ist eine Lösung für Systeme mit Speicher als auch ohne Speicher gemeint!
    Seit Februar/2015 vermeidet SMA jegliche konkrete Aussage hierzu, obwohl es Anwender (nicht nur außerhalb Deutschlands) gibt, die diese Funktion dringend benötigen. Ich gehöre ebenfalls dazu.


    Gruß,
    Electron

    ZERO-EXPORT-ANLAGE !!

    mit STP 6000-20, SHM 1.0 BT, Energy-Meter, 10 SMA-FSD,

    OHNE Sunny-Island und Akkus

  • Ich verstehe die Frage nicht.
    Ich hatte 2015 eine Zero Export Anlage mit 2,55kWp und SMA SunnyBoy 2.5, später noch der Home Manager dazu gekommen. Speicher hatte ich halt nciht.
    Zero Export können, soweit ich weiß, die SunnyBoy 1.5 und 2.5 sowie der SunnyBoy Storage. Jeweils in Verbindung mit dem EnergyMeter und Speedwire.

  • Hallo Maverick78,


    nachfolgend eine Stellungnahme von SMA im Blog „Der Sunny Boy Storage ist kostengünstig und gleichzeitig flexibel einsetzbar“ geschrieben am 13. Mai 2016 von Anke Baars an John:


    Zitat Anfang "
    avatar


    Anke Baars


    13. Mai 2016 um 16:08


    Hi John,
    da muss ich dich leider vertrösten – Zero Export-und Kann-Fenster funktionieren nicht zusammen.
    Eine Kombination ist aber für folgende Versionen angedacht, nur kann ich dazu derzeit noch keine verbindliche Aussage treffen.


    Sorry und viele Grüße,
    Anke
    "Zitat Ende


    Gruß,
    Electron

    ZERO-EXPORT-ANLAGE !!

    mit STP 6000-20, SHM 1.0 BT, Energy-Meter, 10 SMA-FSD,

    OHNE Sunny-Island und Akkus

  • Hmm hatte ich aber mit dem SunnyBoy 2.5 +SHM im Einsatz. Man darf im "Kann" Zeitfenster den Anteil der PV Energie nur nciht auf 100% stellen. Das funktioniert nicht. Bei 80% war alles gut.

  • Zitat von Maverick78

    Hmm hatte ich aber mit dem SunnyBoy 2.5 +SHM im Einsatz. Man darf im "Kann" Zeitfenster den Anteil der PV Energie nur nciht auf 100% stellen. Das funktioniert nicht. Bei 80% war alles gut.


    Ja ohne Batterie ist vieles gut
    aber in Verbindung mit dem SI, funktioniert es leider noch nicht.


    Da soll es ja erst im Sommer 201x eine FW Version geben wo es auch eventuell funktionieren soll :)

    ZOE intens 10/2014, Kona 12/2018, Peugeot e-208 11/2020
    9,69 kWp = 38 St. WSP-255P6, STP10000-10
    6,7 kWp = 28 St. Risen 240, STP5000-20
    Solar-Lamprecht - 90765 Fürth - mail: info @ solar-lamprecht.de

  • Hallo Maverick68,


    Zitat von Maverick78

    Hmm hatte ich aber mit dem SunnyBoy 2.5 +SHM im Einsatz. Man darf im "Kann" Zeitfenster den Anteil der PV Energie nur nciht auf 100% stellen. Das funktioniert nicht. Bei 80% war alles gut.


    Deine Aussage kann ich leider nicht unkommentiert lassen.
    Ich teste die Funktion "Zero-Export mit Energiemanagement" nach jedem SHM-Software-Update seit 02/2015. Seit diesem Zeitpunkt ist es überhaupt erst möglich Zero-Export (also Null-Watt Einspeisung) auszuwählen.
    Wie bei dir werden bei mir zwar 80%FSD's vom SHM ein- bzw. ausgeschaltet. Dies bedeutet jedoch nicht zwangsläufig ein FUNKTIONIERENDES Energiemanagement!
    Nur ein Beispiel: Eine 80% FSD wurde vom SHM eingeschaltet, obwohl keine ausreichende PV-Energie zur Verfügung stand. Ergebnis: Die komplette Energie musste daraufhin komplett aus dem Netz bezogen werden. Somit ist auch bei 80%FSD nicht alles gut und dies ist kein Einzelfall.
    Die Einstellungsmöglichkeiten reichen von 0%FSD bis 100%FSD, also muss es auch mit 100%FSD funktionieren!


    SMA hat selbst öffentlich bestätigt, dass Zero-Export nicht zusammen mit dem Energiemanagement funktioniert und sie werden schon wissen, woran es hapert.


    Mein Ausblick:
    Es ist allgemein bekannt, dass der SHM nicht weiss, um wieviel Watt der Wechselrichter bis auf Zero abgeregelt wurde. Deshalb gehe ich davon aus, dass der SHM in Zukunft weitere Daten von einer zu installierenden Sunny Sensor Box bekommt. Dann wüsste der SHM die maximal erzeugbare PV-Leistung (durch die aktuelle Radiation, Temperatur, Modul-Typ/Hersteller) und damit wieviel Leistung er noch an weitere FSD's (auch mit verschiedenen Prioritäten) verteilen könnte. Das wäre m.E. ein wirklich funktionierendes Energiemanagement.


    Gruß,
    Electron

    ZERO-EXPORT-ANLAGE !!

    mit STP 6000-20, SHM 1.0 BT, Energy-Meter, 10 SMA-FSD,

    OHNE Sunny-Island und Akkus