Planung Inselanlage Solar + Wasser

  • Hallo zusammen,
    ich verfolge gerade ein Projekt in einer italienischen Hütte. Unser Ziel ist es, ein vorhandenes Übergangssystem durch ein 1-Phasen-Netz zu ersetzen, welches 6kW Spitzenlasten bringen kann, der Tagesbedarf wird bei etwa 6kWh liegen.


    Aktuell wird eine Batterie(12V; AGM; 150Ah) über 2x100W-Solarmodule und einem einfachen Laderegler versorgt, anschließend werden sowohl DC also auch 230V AC Verbraucher betrieben. Bisher reicht diese einfache Anlage aus, jedoch soll nun etwas praktikables her.


    Zu den Stromquellen:

    • Die vorhandenen Solarmodule sollen weiterhin verwendet werden, evlt. kommen noch weitere hinzu.
    • Als zusätzlich Stromquelle steht demnächst eine kleine Peltonturbine zur Verfügung, welche etwa 400W Ausgangsleistung besitzen wird (3 Phasen; ca. 30V AC).
    • Als Backup und zur Unterstützung des Wechselrichters wird ein 3-Phasen Generator dienen (lediglich eine Phase soll ins Hausnetz geführt werden, die restlichen dienen lediglich Baumaschinen)


    Zu der Batterie:

    • Die 12V werden nicht ausreichen, 24/48V sind denkbar


    Nun zum Kern meiner Frage: Wie läuft das Energiemanagement in einer solchen Insel ab?

    • Kann z.B. der Batteriewechselrichter diese Aufgabe übernehmen? z.B. der SMA Island
    • Was passiert mit der überschüssigen Energie der Turbine, wenn die Batterie voll ist? Wo schließe ich die Dump Load an?
    • Müssen die Laderegler und der Wechselrichter über eine Schnittstelle kommunizieren können? Bzw. kann ich die Turbine an einen eigenen kleinen Wechselrichter hängen (Gleichrichten -> Laderegler -> Wchselrichter) und aufs Hausnetz legen? Der Batteriewechselrichter müsste dann die Batterien aufladen, wenn keine Last anliegt.


    Ihr seht schon ... viele offene Fragen! Allerdings finde ich das Projekt sehr interessant und würde hier gerne etwas umsetzen, vllt. mit eurer Hilfe.


    Gruß,
    Hannes

  • Ich habe mir folgendes Layout im Anhang vorgestellt.
    Die Kommunikation zwischen Batterie-Wechselrichter und Generator (Bedarfsmeldung) solle meiner Meinung nach weniger das Problem sein. Ist es jedoch sinnvoll, den Dump-Load-Regler aus dem Batterie-Wechselrichter herauszunehmen oder sollte der Wechselrichter besser ein Relay ansteuern (mittels PWM)?


    Gruß,
    Hannes