KfW 274 Förderung nicht möglich

  • Hallo,


    Wir wollen unsere PV Anlage gerne über das Programm 274 der KfW finanzieren.
    Kosten sind ca. 14000€ Brutto.


    Nun haben wir festgestellt, dass das gar nicht so möglich ist.
    Wir haben mit einem Vermittler gesprochen (von unserem damaligen Hausbau). Er hat bei allen möglichen Banken rumgefragt. Fast alle machen das Programm 274 nicht und wenn, dann erst ab 30000€ oder nur parallel zum Kauf oder Bau des Hauses.


    Was also machen? Das kann doch nicht sein.


    Gibt es eine Bank, welche unsere PV Anlage finanzieren würde und sich entweder im Grundbuch hinter der ersten Bank (unser Haus) setzen würde oder noch besser ohne Grundbucheintrag, aber dafür geht die Einspeisung an die Bank, falls nicht mehr gezahlt wird (wir haben gehört, dass dies möglich ist)


    Unsere Bank vom Hausbau macht kein kfw.


    Ich hoffe ihr habt einen Tipp, ansonsten ist das Projekt erst mal gestorben :(

    Einmal editiert, zuletzt von Jache84 ()

  • Was ist KfW 274 und was willst Du da für 14.000,- überhaupt kaufen?
    Das klingt auf den ersten Blick nach einem guten Geschäft für den Vermittler ... mehr nicht. 8)

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Zitat von Jache84

    KfW 274 ist das PV Programm.
    14000€ ist der Betrag der PV Anlage.
    Verstehe deine Aussage nicht ganz


    Welche Module?
    Wieviele oder wie viel KWp hat die Anlage?
    Welcher WR?


    Ich vermute, dass Du über den Tisch gezogen wirst.
    Bauträger oder Häuslebauer, dann noch der Vermittler ... das klingt einfach alles nicht gut.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Hä?
    Das Angebot habe ich hier schon reingestellt und es wurde für gut befunden. 1149€/kwp.
    Die Anlage hat 10kwp.
    Module von Heckert Solar
    WR von Fronius.


    Haus steht schon seit 5 Jahren.


    Und der Vermittler ist einfach nur dafür da gewesen bei unserem Hausbaukreidt (ist schon lange abgeschlossen) aus mehreren Banken die beste für uns zu finden. Nur mit den Banken, mit welchen er zusammen arbeitet, bieten uns eben kein KfW 274 an.


    Mir geht es darum, welche Bank empfehlenswert ist und die eben KfW Programm 274 anbietet ohne Grundbucheintrag.

  • Das kann ich ja nicht riechen oder wo ist der Link.
    Ich bin raus. :mrgreen:

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Hallo Jache84,


    wir haben es 2014 mit der SWK-Bank durchgezogen. Schau Dir das mal an:


    https://www.swkbank.de/solarkredit


    Grüße
    Noppi

    28 kWp gesamt nach EEG 2012
    Ausrichtung Ost / Süd / West: 9,00 / 9,25 / 9,75 kWp
    Glas/Glas-Module Solarwatt 60 P 250
    Wechselrichter 1x SMA Tripower 12000 + 1x SMA Tripower 15000
    Datenlogger Powerdog LPR mit 5x geeichten Zwischenzählern an D0-Optokopplern

  • Den meisten Banken vergeben "kleine" KfW-Kredite wegen dem hohen bürokratischen Aufwand nur wegen der Kundenbindung.


    Probiers mal hier: Umweltbank


    Einige Bausparkassen finanzieren PV-Anlagen ohne Grundschuldeintrag.


    Ansonsten bleiben Verbraucherkredite für 3,5 bis 4 % p.a.

    Sonnige Grüße
    Kollektor

  • SWK Bank macht das 100%. Mein Bruder hat auch gerade ne Genehmigung über 10000 Euro bekommen.

    E3DC S10 mit 6,9 kw Speicher und Notstrom auf 3 Phasen
    26x Heckert Module 265Watt Schweizer Gestell OST/WEST Aufständerung Flachdach
    12x Solarwatt 60m Style 280 Watt auf Terrassendach