Entladestrom, wieviel ist sinnvoll

  • Hallo,


    Was meint ihr,


    Packen meine Batterien den entladestrom ?


    Mein wechselrichter packt 1600 Watt.
    Im Sommer sind die Batterien dauernd am Tag >90% voll.


    Wenn ich mein Staubsauger dran hänge, sinkt die Spannung der batterie auf ~12volt.
    Es werden beim betreib grob 1200 Watt bei 12 Volt also 100 ampere aus der Batterie gezogen ( die restlichen 400-600wattt kommen direkt von den Solarzellen)


    Die Batterien sind Solar bloc von hoppecke, 4x 190ah bei 6 Volt also 380ah bei 12 Volt.


    Oder würdet ihr sagen lass es besser damit Killst du die Akkus ?
    Leider finde ich in der ganzen hoppecke Anleitung zwar die Kapazität bei c10, aber nirgends ob ich auch höhere entladeströme fahren darf.


    Grus
    Klaus

    11,14 kWp O/W 4x Solarmax WR (2012)
    43,30 kWp Anteil Solarpark Dreieich (2011)
    71,08 kWp Anteil Solarpark Hof (2012)
    70 kWp auf Hühnerställen (2012)
    301 kWp Brandenburg (2018)

  • Blacki,


    in den Hoppecke Operating Instructions findest du die richtigen Formeln:


    Nenndaten:
    Nennspannung UN: 2,0 V x Anzahl der in Reihe geschalteten Zellen
    Nennkapazität CN = C10: 10 stdg.
    Entladung (siehe Typenschild)
    Nennentladestrom: IN = I10:Entladeschlussspannung
    Us: 1,80 V/Zelle bei C10
    Nenntemperatur TN: 20 °C


    http://www.hoppecke.de/content…ead_acid_batteries_de.pdf


    Um die Cn oder C10 Werte herauszufinden, bitte das Datenblatt suchen.


    Der Staubsauger ist schon ein 230 V AC Gerät?

  • Höhere Ströme verkürzen halt die Lebensdauer, und verringern auch die nutzbare Kapazität.


    Ich habe mehr als 5 Jahre lang ohne Probleme normale Solarbatterien regelmäßig mit C2 belastet, bei Dir sind es nur C3. Ich sehe darin grundsätzlich also kein Problem solange die Kapazität ausreicht. Ob Du jetzt mehr Kapazität installierst und damit eine größere Lebensdauer hast, oder aber die jetzigen Batterien früher austauschen musst dürft finanziell kaum einen Unterschied machen.

    Mobile Insel: PV 2kWp (mono), Solarregler 2xMPPsolar PCM5048 (MPPT), LiFePO4 1020Ah/25,6V, Lichtmaschine 4,2kW, Netzladegeräte 2xPhilippi AL30 24V, 2xKosun 6kW Sinus-WR 24V, Mastervolt Batteriemonitor BCM-III

  • Hi Kalle,


    Das Datenblatt hab ich ja, bei c10 steht eine noch verfügbare Kapazität von 167ah, aber es steht eben nicht bei ob c5 auch *geht*.


    Danke egn, probieren geht über studieren :-)


    Finanziell macht es auf jeden Fall den Unterschied, das ich jetzt erstmal nichts Neues investieren *muss* :-) und mit den Akkus mal den Lebensdauer Test machen kann :-)


    Grus
    Klaus

    11,14 kWp O/W 4x Solarmax WR (2012)
    43,30 kWp Anteil Solarpark Dreieich (2011)
    71,08 kWp Anteil Solarpark Hof (2012)
    70 kWp auf Hühnerställen (2012)
    301 kWp Brandenburg (2018)

  • Zitat von blacki

    Hi Kalle,


    Das Datenblatt hab ich ja, bei c10 steht eine noch verfügbare Kapazität von 167ah, aber es steht eben nicht bei ob c5 auch *geht*.


    Gehen tut auch 2C.... nur das du damit deine Akkus umbringts ist ein andere Kapitel. SolarAkkus werden nicht auf Stromspitzen wie USV ausgelegt sonderna uf Langzeitentadung.. und wenn du vor hast das du DOD50/2500 Zyklen nutzen willst dann solltest deinen Akkusnicht mit sowas quälen

    Wohnhaus 100% OFFGRIDInsel: 13,47kwp,5xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V
    TeichInsel: 930wp, 2xVictron Mppt 100/15, BMV600, SolarixPI 1100, 400Ah/OPzS 24V

    100% PVInsel Liveview | SDM630 Logger | INSEL WIKI

    "Denn auch eine Beziehung muss wie eine Insel sein. Man muss sie nehmen, wie sie ist, in ihrer Begrenzung - eine Insel, umgeben von der wechselvollen Unbeständigkeit des Meeres, immer während vom Steigen und Fallen der Gezeiten berührt." Anne Lindbergh

  • Du hast 4,56 kWh zur Verfügung.
    Wenn man jetzt 10 Minuten Staubsaugen rechnet was wohl schon ziemlich hoch gegriffen ist sind das 0,2kWh.
    Mit sowas den Akku zu schädigen ist sehr unwahrscheinlich
    Vor allen bei C3

  • blacki, dein Problem ist dass du die zulässige Entladeschlußspannung von 1,8V/Z /C10 bzw. 1,77V/Z /C5
    beim verschlossenem Block gar nicht einzeln messen kannst sondern nur über alle drei Zellen gemeinsam.
    Dein Glück wiederum ist dass die solar.bloc-Zellen scheinbar extrem symetrisch laufen :)
    Selbst meine kaputten sind alle gleich kaputt :mrgreen:
    Um das Glück nicht übermäßig zu strapazieren würde ich den Akkus solche Ströme (> C5) einfach nur
    im SOC-Bereich > 50% abverlangen. Drunter riskierst du leicht dass eine Zelle in ungesunde Spannungsbereiche absackt.
    lg,
    Philip

  • Bevor es für die Batterien gefährlich wird schaltet schon lange vorher der Wechselrichter wegen Unterspannung ab. :roll:


    Allerding sollte man auch alles dafür tun dass auf der ganzen Verbindung zwischen Batterien und Wechsel so wenig wie möglich Spannungsabfall erfolgt. D.h., saubere Kontaktstellen und lieber den doppelten Leitungsquerschnitt als mindestens nötig.

    Mobile Insel: PV 2kWp (mono), Solarregler 2xMPPsolar PCM5048 (MPPT), LiFePO4 1020Ah/25,6V, Lichtmaschine 4,2kW, Netzladegeräte 2xPhilippi AL30 24V, 2xKosun 6kW Sinus-WR 24V, Mastervolt Batteriemonitor BCM-III

  • Zitat von egn

    Bevor es für die Batterien gefährlich wird schaltet schon lange vorher der Wechselrichter wegen Unterspannung ab. :roll:


    Wo steht das ? 10,8V bzw 1,8V/Z sind durchaus eine übliche feste Abschaltschwelle vieler WR, leider meist
    unabhängig vom Entladestrom.
    lg,
    Philip

  • Ihr liegts damit eure Belastungseinschätzungen nicht ganz richtig. Spitzenlasten bei geschlossenen Batterien wie seinen sind Ernstzunehmen. Wir reden hier von extrem Zykelfähigen Batterien... regelmäßige Spitzenlasten auch wenn die Batterie so abkann sind hier eigentich zu vermeiden.... ansonsten limitiert man sich die KOnstruktive Lebensdauer. Das es seine Battere jetzt im erst 1 Jahr alten Zustand noch nicht so zusetzt ist klar, das ändert sich aber mit vorwärendem Alter

    Wohnhaus 100% OFFGRIDInsel: 13,47kwp,5xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V
    TeichInsel: 930wp, 2xVictron Mppt 100/15, BMV600, SolarixPI 1100, 400Ah/OPzS 24V

    100% PVInsel Liveview | SDM630 Logger | INSEL WIKI

    "Denn auch eine Beziehung muss wie eine Insel sein. Man muss sie nehmen, wie sie ist, in ihrer Begrenzung - eine Insel, umgeben von der wechselvollen Unbeständigkeit des Meeres, immer während vom Steigen und Fallen der Gezeiten berührt." Anne Lindbergh