65719 | 10kWp || 1149€ | Heckert Solar

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 1. August 2006
    PLZ - Ort 65719 - Hofheim
    Land Deutschland
    Dachneigung 0 °
    Ausrichtung Nord
    Art der Anlage
    Nachgeführt stationär
    Dacheindeckung Sonstiges
    Aufdachdämmung
    Dachgröße Länge: 15 m
    Breite: 7.8 m
    Fläche: 113 m²
    Höhe der Dachunterkante 7.5 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp) 929
    Eigenkapitalanteil 29 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 2 %
    Grund der Investition Bis zu 5 % Rendite wären nicht schlecht
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung
    Infotext
    Angebote
    Angebot 1
    Einstellungsdatum 29. November 2018
    Datum des Angebots 4. Juni 2006
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 1149 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp) 929
    Anlagengröße 10 kWp
    Infotext
    Module
    Modul 1
    Anzahl 40
    Hersteller Heckert Solar
    Bezeichnung NeMo 60P 250
    Nennleistung pro Modul 250 Wp
    Preis pro Modul
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 1
    Hersteller Fronius
    Bezeichnung Symo 8.2-3-M
    Preis pro Wechselrichter
    Mpp-Tracker 1
    Mpp-Tracker 2
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller
    Bezeichnung
    Preis pro Montagesystem
    Typ
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl
    Hersteller
    Bezeichnung
    Kapazität
    Preis pro Stromspeicher
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012) 70%-Regelung
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers Fronius

    Hallo,


    Könnt ihr mal über das obige Angebot drüber schauen, ob das so OK ist.


    Ebenso die Frage ob der Fronius Wechselrichter gut ist inkl. Datenlogger.


    Danke euch im Voraus.

  • Was ist mit Gerüst ?


    WR passt

    ZOE intens 10/2014, Kona 12/2018, Peugeot e-208 11/2020
    9,69 kWp = 38 St. WSP-255P6, STP10000-10
    6,7 kWp = 28 St. Risen 240, STP5000-20
    Solar-Lamprecht - 90765 Fürth - mail: info @ solar-lamprecht.de

  • Können wir von einem Süddach, 10° gedreht nach Ost ausgehen? Dann wäre die Ausrichtung -10°. Stimmt die Dachneigung 0°, also Flachdach? Dann sollte sich ein teures Gerüst erledigt haben und das Angebot passt. Die Prognose ist laut PVGIS zu hoch gegriffen, ist aber erreichbar. Trotzdem sollte man keinesfalls mit mehr als 890 kWh/kWp die Wirtschaftlichkeit berechnen, konservativ mit 850 kWh/kWp

    7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL (2x14) & SB2100-TL (1x10), DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
    Sunnyportal

    Seit 28.01.2020 24/14 am SMA STP8.0-3AV-40

    Sunnyportal

  • Hallo,


    Ja ist ein Flachdach und die Mosule sollen nicht aufgeständert werden, sondern flach auf das Dach montiert werden.
    Gerüst am Haus zur Montage ist nicht im Preis inbegriffen.

  • Hast Du Dir das mit dem "flach hinlegen" gut überlegt? Schmutz wird förmlich an den Modulen liegen bleiben. Ertragsmäßig sollten 5-10% möglich sein. Ich sehe keinen Grund, warum hier nicht aufgeständert werden soll.
    Wenn durch eine Süd-Aufständerung aufgrund Schatten nicht so viele Module passen, könnte man auch über eine O/W-Aufständerung nachdenken. Wie hoch ist denn Euer Strombedarf und zu welchen Zeiten?

    7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL (2x14) & SB2100-TL (1x10), DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
    Sunnyportal

    Seit 28.01.2020 24/14 am SMA STP8.0-3AV-40

    Sunnyportal

  • Hallo,


    Zitat von michaell

    Was ist mit Gerüst ?


    Flachdach und laut Berufsgenossenschaft eine Kurzzeitdacharbeit von 2-Mann-Tage.


    Zitat von hgause

    890 kWh/kWp


    Macht PVSol. :wink:


    Zitat von hgause

    Hast Du Dir das mit dem "flach hinlegen" gut überlegt? Schmutz wird förmlich an den Modulen liegen bleiben.


    Hast du schon persönliche Erfahrungen bzw. Vergleichsanlagen zur Aufständerung?
    Ein Flachdach hat generell immer eine kleine Neigung zum Ablaufen von Regenwasser und daher wird auch grober Schmutz bei Starkregen von den Modulen weggehen.
    Natürlich sollten die Module 1-2mal im Jahr gereinigt werden, was der Bauherr ohne große Probleme selber durchführen sollte.


    Sonnige Grüße


    Clen Solar GbR

    Die Richtung der Rentabilität gibt der Solarteur mit seinem Maß an Entbehrung vor!

  • Zitat von Clen Solar GbR

    Ein Flachdach hat generell immer eine kleine Neigung zum Ablaufen von Regenwasser und daher wird auch grober Schmutz bei Starkregen von den Modulen weggehen.


    Na ja, ich spreche aus 6-jähriger Erfahrung mit einem 49°-Dach, wo ich auch einmal im Jahr die Bürste auspacken muss, weil selbst grober Schmutz nicht immer vom Regen runtergespült wird. Deshalb stelle ich mir das mit flach gelegten Modulen deutlich schlimmer vor. Außerdem habe ich das dem TE nur zu bedenken gegeben und nicht gesagt: "Mach das nicht." :wink:

    7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL (2x14) & SB2100-TL (1x10), DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
    Sunnyportal

    Seit 28.01.2020 24/14 am SMA STP8.0-3AV-40

    Sunnyportal

  • Hallo,


    Ja ich weiß, dass ich die Module 1-2 mal im Jahr reinigen muss. Das macht mir nichts. Hier wird nur die Frage sein, wie ich an die mittleren Module heran komme.
    Dazu finde ich es optisch sogar schöner, da ich so die Module von unten nicht sehe.

  • Zitat von hgause

    Außerdem habe ich das dem TE nur zu bedenken gegeben und nicht gesagt: "Mach das nicht."


    War auch nicht böse von mir gemeint. :wink:


    Hätte ja sein können, du hast Erfahrungen gemacht, die sich mit unseren nicht Einklang bringen lassen.


    Sonnige Grüße


    Clen Solar GbR

    Die Richtung der Rentabilität gibt der Solarteur mit seinem Maß an Entbehrung vor!