Zyklus der Logs bei Solarlog

  • Hallo,


    ich würde gerne ein paar Dinge über Solarlog wissen und hoffe hier auf Hilfe.
    Ich bin absoluter Einsteiger, habe noch keine PV Anlage, plane jedoch eine zu errichten.


    - Wie oft loggt Solarlog die Daten? Alle 5 Minuten? Alle 10 Minuten? Jede Minute?
    - Wie macht Solarlog das wenn z.B. alle 5 Minuten der aktuelle Ertrag geloggt wird aber zwischen den 5 Minuten wird ja auch Strom produziert, ist dies dann nicht sichtbar? Muss doch aber eigentlich, da es doch sonst das Ergebnis verfälscht
    - Ebenso die gleiche Frage wie zuvor beim loggen des Verbrauchs von Strom. Wenn ich kurz für 2 Minuten meinen Herd anmache, könnte es ja bei einem Logintervall von 5 Minuten nicht zu sehen sein und somit wird dies auch nicht beachtet
    - Solarlog hat ja eine JSON Schnittstelle um die Daten zu bekommen. Dies muss man ja anfragen (Push) und bekommt Sie nicht automatisch gesendet (PULL). Ins welchem Abstand liefert mir die Schnittstelle neue Daten? In der Anleitung sehe ich nur, dass ich ein LastUpdateTime bekomme, jedoch steht nirgends wie oft sich dieses ändert.
    - Ist es möglich alle aufgezeichneten Daten seit Inbetriebnahme nachträglich auszulesen?
    - Kann Solarlog nur den eingespeisten, selbstverbrauchten und produzierten Strom loggen oder auch den gesamt Verbrauchten (inkl. Bezug aus öffentlichen Netz) loggen?


    Ich hoffe das waren nicht zu viele Fragen und jemand kann mir helfen.


    Danke und VG

  • Der SolarLog liest die Daten öfters ein, genaues Intervall kann ich Dir aber nicht sagen, ist aber im Sekundenbereich. Aus diesen Daten wird dann ein Mittelwert über die letzten 5 Minuten gebildet und dieser Wert dann gespeichert, oder wie Du es schreibst geloggt. Somit gehen keine Werte verloren. Weder von den WR noch vom Verbrauch.
    Der SolarLog liest keine Daten nachträglich aus, aber Du kannst die Altdaten initial in den Solarlog eintragen.
    Der SolarLog zeichnet die WR auf. Wenn ein Verbrauchszähler angeschlossen ist, der den gesamten Verbrauch misst, dann wird auch der gesamte Verbrauch gespeichert und daraus auch der selbstverbrauchte Strom ermittelt.


    Stefan

  • Hallo,


    Danke dir für die Infos. Das macht einiges für mich klarer.
    Steht irgendwo ins welchem Interval der Solarlog intern die Werte speichert und daraus einen Mittelwert bildet?


    Kann man jeden Stromzähler an den Solarlog anschließen um den Gesamtverbrauch zu erhalten oder nur bestimmte?


    Wegen dem nachträglich auslesen, hast du mich falsch verstanden :) Ich wollte wissen ob ICH nachträglich alle Werte aus dem Solarlog auslesen kann. Nicht nur grafisch anzeigen lassen (das ist klar das das geht) sondern wirklich an die gespeicherten Werte der letzten x Jahre rankomme.


    Danke nochmals.

  • Zitat von Jache84

    Steht irgendwo ins welchem Interval der Solarlog intern die Werte speichert und daraus einen Mittelwert bildet?

    . Ja, im Quellcode steht das drin... ;-)
    Nein, Spaß beiseite. Ist in der Doku nicht drin, da es auch nicht relevant ist. Kann zudem sein, dass je nach Anzahl und WR-HErsteller sich die Intervalle etwas unterscheiden.


    Zitat

    Kann man jeden Stromzähler an den Solarlog anschließen um den Gesamtverbrauch zu erhalten oder nur bestimmte?

    S0-Zähler gehen in der Regel die meisten und dann hängt es noch von den Impulsen der Zähler ab. Bei ählern mit 1000 oder 2000 Impulsen pro kWh machst Du in der Regel nichts falsch. Zähler die per RS485 angeschlossen werden können gibt e auch ein paar, musst Du aber auf der HP solar-log.com nachschauen, welche alle gehen.


    Zitat

    Wegen dem nachträglich auslesen, hast du mich falsch verstanden :) Ich wollte wissen ob ICH nachträglich alle Werte aus dem Solarlog auslesen kann. Nicht nur grafisch anzeigen lassen (das ist klar das das geht) sondern wirklich an die gespeicherten Werte der letzten x Jahre rankomme.


    Hmmm. Gute Frage. Mittels json kommst Du halt an die dort definierten Werte ran. Ansonsten kann man über CSV-Export, bzw. die Backup-Files auch an vieles rankommen. Manches ist aber zeitlich beschränkt. Die Frage ist halt immer, was Du vorhast zu machen.... Über das Portal wo die Daten hingeladen werden klappt das schon deutlich besser.


    Stefan

  • Hallo,


    mir geht es darum, dass ich wenn die PV Anlage in betrieb geht erst mal alles schön und gut ist.
    Ich möchte aber anschließen in meiner KNX Visu mir alle Diagramme selbst erstellen. Dazu möchte ich eben alle Daten von Anfang haben. Die Visu für die PV Anlage werde ich habe nicht zeitgleich mit dem Start der PV Anlage erstellen. Deshalb möchte eich auf alle Daten zugreifen können. Von mir aus auch als CSV oder Sonstiges, dass ich diese dann in meine Datenbank für die Visu importieren kann.

  • Hallo Jache84,


    zu den von dir gestellten Fragen gibt es leider wenig bis keine Dokumentation. :cry:


    Mich hatte das Thema auch mal interessiert und so habe ich etwas "Forschung" betrieben.
    Was ich jetzt schreibe gilt für meine Anlage mit 2 SMA Wechselrichtern die über RS485 an einem Solarlog500 mit Firmware 2.x.x hängen. In wieweit man das auf andere Gerätekombinationen übertragen kann entzieht sich meiner Kenntnis.


    - der Solarlog "telefoniert" alle 15 Sekunden mit den Wechselrichtern
    - die 15 Sekunden-Werte können dem Solarlog nicht entnommen werden, so jedenfalls meine Erfahrung
    - aus 15 Sekunden-Werten werden 5 Minuten Mittelwerte gebildet
    - alle 10 Minuten werden zwei 5 Minuten Mittelwerte via FTP zum Webportal übertragen
    - der Solarlog wertet nur einen Teil der Daten die von den Wechselrichtern geliefert werden aus, ca. 50% werden entsorgt
    - am RS485 Bus kann man "lauschen" und so alle 15 Sekunden alle Daten der Kommunikation erhalten :D

    Viele Grüße von
    Strom aus Sonne
    8,40 kWp - 170° bei 35° Dachneigung - 40 x Kyocera KD210GH-2PU - 2 x SMA SB 4000TL-20 - SolarLog500

  • Die allermeisten Wechselrichter zählen intern selbst die erzeugte Energie in Wh (EAC). Der Solar-Log liest diesen Energiezähler aus - darum stimmen Ernergiezähler des Wechselrichters (Display) und Energiezähler des Solar-Logs nach Sonnenuntergang auch bis auf die Wh genau überein.


    Es ist somit völlig unerheblich, wie oft der Solar-Log die Leistungswerte (PAC) loggt, um daraus einen 5-Minuten-Leistungsmittelwert zu bilden (es sei denn der Energiezähler des WR arbeitet nicht Wh-genau), denn die Differenz der 5-Minuten Energiezähler-Werte ist ja genau der _der 5-Minuten-Leistungsmittelwert_ (nach Umrechnung Energie->Leistung).


    Die Stromzähler sind S0-Zähler. Hier zählt der Solar-Log einfach nur die Impulse und rechnet daraus den Energiewert aus z.B. 1000 imp/kWh. Darüber kann der Solar-Log wieder auf die mittlere Leistung im Zeitintervall zurückrechnen.