Wechselrichtertausch Anlage aus 2009

  • Hallo,


    wenn ich bei einer alten Anlage aus 2009, die Wechselrichter tausche, gilt dann auch die 90% bzw. 95% Regelung bei den Wechselrichtern??


    Das ist für mich wichtig, da ich sonst einen grösseren Wechselrichter nehmen würde...


    Bisher habe ich keine Antwort von SMA erhalten, warum auch immer...

    10 Anlagen mit insgesamt 263,395 kWp Leistung.

  • Vielleicht antwortet SMA nicht, weil die auch nicht wissen welcher WR zu welchen Modulen in welcher Anzahl wie verstringt bei welchen Ausrichtungen im Einsatz ist.


    Gesendet mit Tapatalk

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Mhh,


    das ist doch egal, es geht doch um die Norm die für mich Gültigkeit hat, die Wechselrichter werden ja nun mal begrenzt, auf 95 oder 90%. Die Anzahl der Module spielt dabei keine Rolle - oder??

    10 Anlagen mit insgesamt 263,395 kWp Leistung.

  • Hier mal meine Frage:


    Ich habe hier auch eine PVA aus 2009, mit vielen SMC geräten, diese haben nicht die VDE 4105 ( laut SMA ), diese soll jetzt komplett umziehen, kann ich diese am neuen Standort wieder verwenden ??


    Laut Mitbewerber ja, laut Westnetz u. SMA nein,.......was ist jetzt richtig ??
    Der Mitbewerber gibt dem Kunden das sogar schriftlich, das das geht,....??!! :?


    mfg


    PS : Ich bin jetzt verunsichert , habe ich einfach nur die falschen leute am Telefon gehabt ?

  • Hi,


    Zitat von modila

    Ich habe hier auch eine PVA aus 2009, mit vielen SMC geräten, diese haben nicht die VDE 4105 ( laut SMA ), diese soll jetzt komplett umziehen, kann ich diese am neuen Standort wieder verwenden ??


    die WR haben nur am alten Standort Bestandsschutz, beim Umzug gilt das nicht, dann müssen die WR der aktuellen Norm entsprechen. Kann sein, dass der eine oder andere Netzbetreiber das nicht weiss und die alten WR akzeptiert, verlassen würde ich mich aber nicht darauf.


    Wenn der Mitbewerber das dem Kunden schriftlich gibt, ist da entweder etwas faul oder er wird fett draufzahlen.


    Nachzulesen ist das imho in der AR-N 4105, die mir aber nicht vorliegt, kann`s also nur aus dem Gedächtnis sagen.

  • Moin zusammen, ich habe mir das gedacht, das das nicht geht,.....


    ..,die UK soll auf dem alten gebäude bleiben ( Sonderanfertigung ), wenn ich die alten WR dort sitzen lassen, dann darf ich diese wieder mit neuen Modulen in Betrieb nehmen ? ( Bestandsschutz )
    ( wäre mir jetzt neu, aber man lernt nicht aus ) !!


    mfg


    PS: Steht das irgendwo auf der Seite der Clearingstelle, das die WR nicht umziehen dürfen, hat da jemand einen Link oder so dazu,....( das ich dem KD das mal zeigen kann )

  • Zitat von Taderius

    Mhh,


    das ist doch egal, es geht doch um die Norm die für mich Gültigkeit hat, die Wechselrichter werden ja nun mal begrenzt, auf 95 oder 90%. Die Anzahl der Module spielt dabei keine Rolle - oder??


    Moin,


    für Dich gilt die alte Norm VDE-0126-1. Also 100% - keine Blindleistung erforderlich.


    Gruß
    MBiker_Surfer

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 100V