Solaranlage - welcher Regler?

  • Aloha :-)


    ich bin trotz meiner vielen Lenze ein Noob bei Strom, möchte aber Teich das ganze Jahr & Pool im Sommer autark (max. 100W) bedienen. Hierzu habe ich mir 2 Panels bei eBay lokal geholt (Schnapper für je 20€)



    Gebraucht sollen sie um 120V liefern. Habe sie nun parallel geschaltet und wenn ich das Tyenschild richtig lese, habe ich max. 2,62A (2*1,31) aktuelle Werte (bewölkt) sind Gleichstrom 118V
    und
    261V bei Wechselstrom.


    Da mir mein - zugegeben blauäugig & billig gekaufter Solarregler (20A) sofort abrauchte, begann ich in Onlinequellen zu rechnen
    118V*2,62A Ergebnis: 45,04 A.


    Also: Welcher Solarregler (MPPT habe ich beim querlesen gefunden) ist denn nun der meiner neuen Wahl? Gerne günstig und auch gebraucht :-)


    Zwei Bleigel-Batterien warten sehnsüchtig auf eure Antworten :-)


    Viele Grüße & :danke: schon einmal,
    Volker

  • Ui, da gehts ein wenig durcheinander:


    V x A = W(att) von daher 118V*2,62A = 45 Watt.


    Dein Laderegler ist vermutlich abgeraucht weil er die 118V Spannung der Module nicht abkonnte.


    Mein Tip: verhöker die Module wieder, kauf Dir welche für ein 12 V System und hänge da eine 12 V Pumpe dran - wenn die Sonne scheint funktioniert das System.
    Alles andere wird nicht günstig....

  • Oh Mann, ich übernehme die Rechnung auch noch:


    118V*2,62A = 309 W


    Trotzdem: der (billige) Laderegler konnte wohl die hohe Spannung nicht ab. LR die diese Spannung vertragen gibts ab ca. 180.- Euro, deswegen mein Tip mit dem Modulverkauf.
    Alternativ zum Direktbetrieb am Modul kannst Du Deine Batterien natürlich über einen LR dazwischen schalten, die Energieausbeute wird aber im Winter so gering ausfallen, dass Du Dir die Batterien ruinierst.

  • https://www.solartraders.com/d…solarmodul-pv-handel-8941 ist das Panel - 95W


    Vielen Dank schon einmal!


    Da ich bei den Panels gut sparte und sie auch schon heute auf das Dach gebracht und fest installiert habe, bleibt nur der der Weg einen passenden Laderegler zu finden.


    Wieviel A muss der dann abkönnen? Bin ich mit der Rechnung dann ganz falsch mit 45,04A?


    Im Winter ist nur ein kleiner Luftkompressor für den Teich dran.. das sollte reichen.
    12 V reichen für die Filteranlage (ergo zuführende Pumpe) leider nicht. Und ich müsste da wieder neu kaufen...


    Viele Grüße,
    Volker

  • Wirst irgendwo bei 13-15 Ampere liegen bei 12v Akku

    KWK Ecopower1.0 1kwp, 1x SB 5.0 und 1x SB 3.0 6,6kwp, 2x Outback Flexmax80 3,5kwp, Speicher 24V/1000ah, Überschußverwertung mit Heizstab in Pufferspeicher (Infrarot auf Q3d Zähler)
    Nachteinspeisung wenn KWK aus über WR

  • Ok, um mehr sagen zu können benötigen wir die Leistungsdaten und Betriebszeiten Deiner angeschlossenen Geräte (Teich + Poolpumpe).

  • Ok :-)


    Die Teichpumpe hat 65W, die Poolpumpe 85W. Letztere soll rund 2h am Tag laufen, während die andere aus ist - so der Plan.


    Im Winter ist es einfacher, die Luftpume hat 16W.


    Nun bin ich gespannt und wegen der ganzen heute aufgenommenen Infos & Berechnungen völlig verwirrt :-)


    Viele Grüße,
    Volker

  • Ich Noob :oops: Netzspannung 220V? Also bisher ganz normal über den Hausstrom.


    Am Ende habe ich vor an dem Regler einen Wechselrichter anzuschließen, der aus 12 wieder 220V macht und theoretisch 1200W abkann...


    Herrje.. hätte ich mal einen Baum gefällt.. ;-)


    Viele Grüße,
    Volker



  • Hätte, hätte Fahrradkette.
    Hättest mal vorher hier angefragt :juggle:


    Aber um etwas dazu zu lernen ist man angeblich nie zu alt.


    Dein "Problem" ist hier schon oft aufgetaucht.


    Bevor du zu den unzweckmäßigen Modulen noch einen teuren Laderegler kaufst, überlege ob nicht 12V Pumpen einsetzbar sind.
    Dafür brauchst du dann 1 bis 2 12V Module( a 90 € ), einen 20€ Laderegler und einen Akku.


    Deine jetzigen Module, ein passender Laderegler, Akku und Wechselrichter für 230V sind nicht zu empfehlen.


    Dein Schnäppchenkauf ist, milde gesagt, unbrauchbar. Eben ein klassisches Schnäppchen.


    Gruß
    Manfred

    Ich grüße alle die mich kennen und die anderen auch!