04178 | 4kWp || 1546€ | Hanwha Q.CELLS || 1537€ | Solarwatt

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 1. August 2006
    PLZ - Ort 04178 - Leipzig
    Land Deutschland
    Dachneigung 45 °
    Ausrichtung West
    Art der Anlage
    Nachgeführt stationär
    Dacheindeckung Dachstein aus Beton
    Aufdachdämmung
    Dachgröße Länge: 10 m
    Breite: 7.4 m 0 m²
    Höhe der Dachunterkante 3 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp) 776
    Eigenkapitalanteil 100 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 0 %
    Grund der Investition Es reicht mir, wenn die Anlage sich selber trägt
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung
    Infotext PVA auf EFH in Leipzig, optimiert auf Eigenverbrauch eines 2-Personen-Haushalts (Ruheständler) - max. 3.000 kWh Jahresverbrauch. rnDachneigung 45° exakt nach O und W mit jeweils einer Modulreihe nahe am First: O-Dach max. 8 Module, W-Dach bis zu 10 Module möglich.
    Angebote
    Angebot 1 Angebot 2 Angebot 3
    Einstellungsdatum 29. November 2018 3. Juni 2016 3. Juni 2016
    Datum des Angebots 2. Mai 2006 7. Februar 2005 9. Dezember 2005
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 1546 € 1537 € 1746 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp) 791 800 853
    Anlagengröße 4.51 kWp 4.68 kWp 5.4 kWp
    Infotext Aktualisierung des Angebots wurde angefordert mit der Frage, weshalb WR mit nur einenm MPP angeboten wurde. Einziges Angebot mit monokristallinen Modulen.\r\nAktualisierung des Angebots wurde angefordert mit 8 Modulen O-Dach u. 8 - 10 Modulen W-dach.
    Module
    Modul 1
    Anzahl 17 18 20
    Hersteller Hanwha Q.CELLS Solarwatt Hanwha Q.Cells
    Bezeichnung Q.PRO-G4 265 Rev1 Blue60P 260W QPeak-G3
    Nennleistung pro Modul 265 Wp 260 Wp 270 Wp
    Preis pro Modul
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 1 1 1
    Hersteller SMA Steca Kostal
    Bezeichnung SB 3600TL-21 Steca 4803 Piko 5.5
    Preis pro Wechselrichter
    Mpp-Tracker 1 1 String mit 9 Modulen 1 String mit 18 Modulen 1 String mit 10 Modulen
    Mpp-Tracker 2 1 String mit 8 Modulen 1 String mit 10 Modulen
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller Würth
    Bezeichnung Alu-Dachhaken
    Preis pro Montagesystem
    Typ Einlagig
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl
    Hersteller
    Bezeichnung
    Kapazität
    Preis pro Stromspeicher
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012) nicht bekannt nicht bekannt nicht bekannt
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers

    ...

  • Ost West Dach ?


    Gibt es einen Belegungsplan ?
    Wenn ja bitte hier einstellen.


    Gibt es irgendwelche Erschwerrnisse die diese Preise rechtfertigen ?

    ZOE intens 10/2014, Kona 12/2018, Peugeot e-208 11/2020
    9,69 kWp = 38 St. WSP-255P6, STP10000-10
    6,7 kWp = 28 St. Risen 240, STP5000-20
    Solar-Lamprecht - 90765 Fürth - mail: info @ solar-lamprecht.de

  • Nur Anbieter 1 hat kapiert, dass der WR kleiner gewählt werden kann. Die Preise - unmöglich.
    Ich würde einen SB 3000 TL-21 bei Angebot 1 wählen - oder PVI 3.0 outd. Der reicht 'Dicke'.


    Gruß
    MBiker_Surfer

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 100V

  • Wie im anderen Thema schon geschrieben ... auch bei "nur" 3000KWh im Jahr würde ich das größer bauen.
    Das kann preislich nur besser werden und aus 8 Modulen mit um 260Wp kommen halt nur sehr selten auch 2KW raus, die man für typische HH Großgeräte einfach braucht.


    An den SB3600TL-21 könntest Du bis zu 5,2KWp hängen, also z.B. 10/10 mit 260Wp.
    Wenn Platz und Kapital da ist würde ich 2*12*260Wp bis 275Wp an einen SMA SB5000TL-21 hängen.
    Das sollte bei DN45 verlustfrei passen.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Zitat von michaell

    Ost West Dach ?


    Gibt es einen Belegungsplan ?
    Wenn ja bitte hier einstellen.


    Gibt es irgendwelche Erschwerrnisse die diese Preise rechtfertigen ?


    Habe bemaßte Fotos der beiden Dächer und die Belegungspläne von Angebot 1 + 3 eingestellt, von Angebot 2 gibt es keine Belegungspläne.
    Ich möchte nur je eine Reihe Module nahe am First installiert haben - im Bereich des Oberbodens, um von den Schlafräumen im OG genügend Abstand einzuhalten.


    Für Modulmontage muss wohl Gerüst gestellt werden. Da kein Keller vorhanden ist, muss WR im HWR (im EG) installiert werden, wo sich auch Hausanschluss und Zählerschrank befinden. Weitere Erschwernisse sollte es nicht geben.

  • Zitat von gartensonne39


    Ich möchte nur je eine Reihe Module nahe am First installiert haben - im Bereich des Oberbodens, um von den Schlafräumen im OG genügend Abstand einzuhalten.


    Wieso.... :?:
    Hast du Angst vor Elektrosmog :?:
    Dann überleg mal genau, was die Sonne, die Module und auch du nachts gemeinsam haben :wink:


    :idea: Richtig, ALLES SCHLÄFT TIEF UND FEST :idea:


    Nachts wird kein Strom erzeugt weil keine Sonneneinstrahlung vorhanden ist, die Stringspannung beträgt 0 Volt :wink:

    mit freundlichem Gruß
    smoker59

  • Zitat von smoker59

    Wieso.... :?:
    Hast du Angst vor Elektrosmog :?:
    Dann überleg mal genau, was die Sonne, die Module und auch du nachts gemeinsam haben :wink:


    :idea: Richtig, ALLES SCHLÄFT TIEF UND FEST :idea:


    Nachts wird kein Strom erzeugt weil keine Sonneneinstrahlung vorhanden ist, die Stringspannung beträgt 0 Volt :wink:


    Dein Hinweis ist richtig - aber zu kurz gesprungen: Denn wenn die Enkel im Vorschulalter da sind, oder jemand krank ist, werden die Schlafräume im Sommer auch vor Sonnenuntergang genutzt werden! Außerdem ist das Arbeitszimmer oben, was hauptsächlich tagsüber genutzt wird.


    Außerdem macht es heute bei der niedrigen Einspeisevergütung keinen Sinn mehr, wesentlich mehr PV zu installieren, als man selbst verbrauchen kann. Und selbst PV für Eigenverbrauch wird fragwürdig, wenn dieser künftig mit Stromsteuern belegt wird...

  • Du hast seltsame Gedankengänge.


    Gesendet mit Tapatalk

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Zitat von gartensonne39

    Außerdem macht es heute bei der niedrigen Einspeisevergütung keinen Sinn mehr, wesentlich mehr PV zu installieren, als man selbst verbrauchen kann. Und selbst PV für Eigenverbrauch wird fragwürdig, wenn dieser künftig mit Stromsteuern belegt wird...


    Und warum baust Du dann überhaupt PV? :roll::roll::roll:

    7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL (2x14) & SB2100-TL (1x10), DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
    Sunnyportal

    Seit 28.01.2020 24/14 am SMA STP8.0-3AV-40

    Sunnyportal