5 Jahre Gewährleistung für Aufdachanlage

  • Nachdem bisher der Stand so war, dass normale Aufdachanlagen als Kaufvertrag mit Montageverpflichtung eingestuft wurden und damit eine 2-jährige Gewährleistung galt, hat das BGH in einem aktuellen Urteil eine derartige Anlage auf einer Tennishalle als "fest mit dem Gebäude verbunden" eingestuft und u. a. daraus eine 5-jährige Gewährleistung abgeleitet: http://rsw.beck.de/aktuell/mel…ngsfrist-von-fuenf-jahren


    Damit dürfte die Länge der Gewährleistung dann wohl wieder vom Einzelfall abhängen.

    Viele Grüße

    Bento


    Auch an Tagen, an denen der Himmel grau ist, ist die Sonne nie ganz verschwunden.
    (Arnaud Desjardins)


  • Es liest sich so, als wenn das Generatorfeld der PV Anlage Dachfunktionen zu übernehmen hat und dann kann ich es auch wieder nachvollziehen.
    Grüße

  • Zitat von P.Voltologe

    Es liest sich so, als wenn das Generatorfeld der PV Anlage Dachfunktionen zu übernehmen hat und dann kann ich es auch wieder nachvollziehen.


    Nach nochmaligem Durchlesen des Artikels kann ich bzgl. der Ausführungen nur mit dem Kopf schütteln. Wenn sich alle so unklar ausdrücken würden wie die Juristen, dann würde man nur noch Bahnhof verstehen.

    Zitat

    Für Mängelansprüche bei Auf-Dach-Photovoltaikanlagen gilt lange Verjährungsfrist von fünf Jahren


    Da dachte ich, es würde sich tatsächlich um eine Auf-Dach-Anlage handeln.


    Zitat

    Unterkonstruktion und Module waren so anzubringen, dass die Statik des Dachs durch das Eigengewicht der Anlage nicht beeinträchtigt wird und die Anlage sturmsicher ist. Zudem mussten die Montageelemente dauerhaft regendicht in die bestehende Dachdeckung eingefügt sein.


    Oder vielleicht doch eine Indach-Anlage? Dann wäre es mit den 5 Jahren Gewährleistung auch nichts neues.


    Zitat

    Die Klägerin rügt die zu geringe Leistung der Anlage


    Gibt es dafür nicht eine Leistungsgarantie des Herstellers? Oder war der evtl. schon pleite?


    Zitat

    und verlangt eine Minderung um 25% der Nettovergütung.


    Oh Gott! Sollte wohl heißen "und verlangte eine 25 %-ige Kaufpreisminderung.


    Zitat

    Schließlich diene die Photovoltaikanlage dem weiteren Zweck der Tennishalle, Trägerobjekt einer solchen Anlage zu sein.


    Und das muss man sich erst mal auf der Zunge zergehen lassen! Armes Deutschland.

    Viele Grüße

    Bento


    Auch an Tagen, an denen der Himmel grau ist, ist die Sonne nie ganz verschwunden.
    (Arnaud Desjardins)


  • Warten wir mal ab bis das Urteil geschrieben ist und reagieren nicht nur auf die Presseveröffentlichung. Einen verdammmt guten Anwalt (vielleicht Tennisspieler dort, der kann nicht nur den Ball zurückschlagen sondern auch fast zementierte Gewährleistungsregelungen) hatte da die Klägerin.

    WSW Dach 70°: Gauben 20x HIT-N240SE10 DN 25°, String auf A1+A2 STP8000TL-10; First 10x HIT-N240SE10 DN 45° auf SB3000TL-21
    ONO Dach -110°: First 10 x HIT-N240SE10 DN 45° teilverschattete Strings auf B STP8000TL-10
    Solar-Log 300, 70% Begrenzung fest