Blitzschaden - wie lokalisieren?

  • Hallo Uwe!
    Nachdem Dein Sun-watch jahrelang zuverlässig Freude gemacht hat, hatte ich letzte Woche einen Blitzschlag ganz in der Nähe meiner PV-Anlage. Der Blitz schlug aber nicht in die Anlage bzw. das Haus ein.


    Die 2 Sunways NT6000 speisen noch ein, sind also nicht "kaputt", und der Sunwatch ist übers Internet noch aufrufbar, aber er zeigt nur noch an "WR offline". Siehe hier: http://www.solaranlage.selfhost.eu/


    Ich hab ein ca. 10m langes zweiadriges Kabel zwischen Sunwatch mit RS485-Adapter und WRs, so dass ich vermute, dass entweder die RS485-Schnittstelle der WR oder des RS485-Adapters am Sunwatch durch eine induzierte Spannungsspitze beschädigt wurde.


    Ich bin nicht vor Ort, werde aber am 25.6. vor Ort sein.
    Wie kann ich am einfachsten rausfinden, was genau kaputt gegangen ist?

    10 kWp mit 48 Sanyo HIP210, 2 Sunways NT6000. Flachdachgestell mit 20°, Ausrichtung Süd. Inbetriebnahme 13.7.2006.

  • Die Frage ist eher, welches Mittel Du wie am einfachsten einsetzen kannst und willst. Mal schnell aus der Hüfte geschossen:
    - Du nimmst einen weiteren Sunwatch & Sunways mit. Sieht der (neue) Sunwatch die NT, ist der alte Sunwatch wohl kaputt. Sieht der alte Sunwatch nur den neuen NT, ist wohl die Comm der NTs hinüber.
    - mit einem Oszi, mit dem Du Dir die Spannungen von A und B anschaust, die sich differentiell verhalten sollten. Da Musst Du dann nur schauen, wer wann was sagt (bzw. schweigt).
    - mit einem RS485-Adapter und Sniffer, wenn Du die jeweiligen Adressen kennst.


    Wenn Du ein defektes Gerät identifiziert hast, kannst Du wohl auch mit einem Diodentester schauen, ob da ein Masseschluss zwischen einer der Leitungen herrscht.


    Ciao


    Retrerni

  • Danke!
    Oszi ist gute Idee.
    Werde wohl mein altes Oszi mitnehmen und mal sehen, ob aus dem RS485-Adapter was rauskommt.
    Wenn ja, dann sind Sunwatch und RS485-Adapter i.O. und der NT kaputt.
    Wenn nein, dann schick ich Sunwatch und Adapter zum Uwe, um es checken zu lassen.
    Dann seh ich weiter.

    10 kWp mit 48 Sanyo HIP210, 2 Sunways NT6000. Flachdachgestell mit 20°, Ausrichtung Süd. Inbetriebnahme 13.7.2006.

  • Hallo Superhase,


    am RS-485 Adapter sind 3 LEDs.
    Die gelbe muss immer leuchten (Spannungsversorgung).
    Die rote sollte ab und zu blinken (Datenpaket zu den WR).
    Die grüne sollte auch blinken (Antwort von den WR)


    Wenn nur die rote blinkt, einmal eine Drahtbrücke von A nach B herstellen (WR dabei abklemmen!)
    Dann muss auch grün blinken.


    Wenn nicht, ist der Adapter defekt. Wenn dann grün blinkt, eher die Schnittstelle in den/einem WR.
    Dann testhalber einmal nur einen WR anschliessen.


    Den Sun-Watch neu gestartet hast Du sicher schon?
    Auch schon einmal die WR neu gestartet?


    Tschau
    Uwe

  • Hallo Superhase,


    ich hatte vor einigen Jahren einen Überspannungsschaden durch Blitzschlag. Ein Teil aller Elektrogeräte war danach Schrott, ein Teil hat nichts abbekommen, und einige Geräte wie Telefonanlage, Anrufbeantworter, Satelitenreciver ließen sich durch resetten wieder in Gang setzen. Die hatten sich einfach nur aufgehängt.
    Vielleicht kannst du auch so den Sun-watch wiederbeleben.


    MfG Georg

  • Super Uwe, vielen Dank für die Tipps.

    Zitat von uweklatt

    Den Sun-Watch neu gestartet hast Du sicher schon?
    Auch schon einmal die WR neu gestartet?


    Der Sun-Watch samt Adapter hängt an einer Zeitschaltuhr, die jede Nacht für mehrere Stunden den Saft abdreht.
    So werden diese jeden Tag morgens um 4 Uhr neu gestartet.
    Daran kanns also nicht liegen.


    Die WR allerdings gehen nur in die Nachtabschaltung, aber hängen immer am Netz. Dann werde ich mal "mein Personal" vor Ort fragen, ob sie für einige Minuten die Sicherungen umlegen können, um die WR neu zu booten.


    Bei den LEDs am Adapter:
    Wenn beim Kurzschließen rot und grün blinken, dann ist ja alles klar: Sun-Watch und Adapter OK.
    Aber wenn die grüne nicht blinkt:
    Die rote LED binkt also nur dann, wenn das abgehende Paket auch wirklich als "Spannung am Kabel" erscheint?
    Oder kann die auch blinken, weil sie Pakete vom Sun-Watch erhält, aber am Adapterausgeng trotzdem nichts rausgeht?
    Naja, das kann ich ja dann vielleicht mit dem ich nehm das Oszi noch testen.


    Ich werde wieder berichten, wenn ich mehr weiß.

    10 kWp mit 48 Sanyo HIP210, 2 Sunways NT6000. Flachdachgestell mit 20°, Ausrichtung Süd. Inbetriebnahme 13.7.2006.

  • Hallo,


    die rote LED blinkt, wenn der Sun-Watch Daten sendet. Am RS-485 Adapter muss dann aber nicht unbedingt etwas herauskommen (Treiber könnte defekt sein).


    Ich bin mir momentan nicht mehr sicher, ob man ohne WR überhaupt etwas an der gründen LED sehen wird.
    Es gibt ja keine getrennten Sende-/Empfangsleitungen (wie bei RS-422 oder RS-232).
    Intern gibt es eine "Echo-Unterdrückung", die das eigene Signal ausblendet.
    Deshalb wird grün ohne "echte" Antwort vermutlich nie blinken.


    Tschau
    Uwe


    P.S. Dem Sun-Watch einfach den Saft abzudrehen, ist nicht gut! Es handelt sich um ein Linuxsystem, dessen Dateisysteme dabei beschädigt werden können... Dann lieber ein "reboot" im Cron einfügen.

  • ok, dann werd ich die Zeitschaltuhr wohl rausnehmen.
    Erst mal vielen Dank für die Tipps. :)

    10 kWp mit 48 Sanyo HIP210, 2 Sunways NT6000. Flachdachgestell mit 20°, Ausrichtung Süd. Inbetriebnahme 13.7.2006.

  • So, nun eine abschließende Statusmeldung:
    Am Oszi war trotz blinkender roter LED keine Regung zu sehen. Es kam also wohl kein Signal aus dem Adapter.


    Daraufhin einen neuen USB-RS485-Adapter gekauft.
    Den neuen Adapter am Sun-Watch angesteckt, und es läuft sofort wieder. 8)
    Die RS-485 Schnittstellen der beiden WR haben also keinen Schaden genommen, sondern nur der Ausgangstreiber des Adapters.

    10 kWp mit 48 Sanyo HIP210, 2 Sunways NT6000. Flachdachgestell mit 20°, Ausrichtung Süd. Inbetriebnahme 13.7.2006.

  • Nunja, darüber wäre ich an Deiner Stelle eher froh, dass sich der billige(re) Adapter "geopfert" hat... Die Wr wären (gerade nach der Insolvenz) teurer geworden.


    Ciao


    Retrerni