Baden-Württemberg zieht wohl den Kürzeren...

  • Rechtsstreit um EnBW-Übernahme
    Baden-Württemberg gibt wohl auf


    840 Millionen Euro hat Baden-Württemberg von französischen Energiekonzern EdF wegen des EnBW-Kaufs verlangt. Vor Gericht gab es eine Niederlage. Nun will sich die Landesregierung wohl dem Urteil beugen.


    Quelle: n-tv.de


    Und jeder weiss, wie die Geschichte weiterging: Seither ist dort der Ministerpräsident (offiziell) grün. :mrgreen:

    9,6 kWp Talesun TP660P-240, SMA STP 8000TL-20; Ausr.: 70° (West); DN: 33°; seit 10/2012
    10,56 kWp Yingli YL240P-29b, SMA STP 10000TL-10; Ausr.: -110° (Ost); DN 33°; seit 01/2013


    „Wenn Weitblick ortsgebunden ist, kann es mit den Visionen auch nicht so weit her sein.“


  • Das Thema EnBw Rückkauf eines CDU Volltrottels hat damals das Fass zum überlaufen gebracht und die CDU die der Meinung war sie könne in BW mit jedem dahergelaufenen Gernegroß die Wahlen gewinnen haben es aber immer noch nicht begriffen.
    Wenn Kretschmann Linker wäre wäre er vielleicht auch gewählt worden, weil er für das steht was ein Ministerpräsident früher in BW war => ein Landesvater. Im Sinne von vorausgehen und Wege zum besten des Volkes aufzeigen.


    Klingt zwar altbacken ist aber der Grund warum die Leute die Schn.. gestrichen voll haben von den Selbstbedienenden Politschmarotzern egal welcher "Volksverarschungspartei" sie angehören.


    Dies wird auch an Mutti trotz ihres großen Herzes für Flüchtlinge nicht spurlos vorübergehen und Engelchen wird vielleicht ausrasten wie ein Teufelchen oder sich verkriechen wenn man nicht mehr zweitstärkste Stimmenpartei ist.


    Django

    2 Mal editiert, zuletzt von Kollektor () aus folgendem Grund: Diskriminierende Wortwahl editiert

  • diango65 schrieb
    Wenn Kretschmann Linker wäre wäre er vielleicht auch gewählt worden, weil er für das steht was ein Ministerpräsident früher in BW war => ein Landesvater. Im Sinne von vorausgehen und Wege zum besten des Volkes aufzeigen.
    Django


    Was heisst "wäre"
    https://de.wikipedia.org/wiki/…cher_Bund_Westdeutschland
    Zusammen mit
    Reinhard Bütikofer, Winfried Kretschmann, Ursula Lötzer, Krista Sager und Ulla Schmidt
    sind das heute alles Politiker die von ihrem früheren Leben nichts mehr wissen wollen.


    Auch ein "fast" Parteiausschluss von Kretschmann ist längst vergessen.


    Heute ist der Kretschmann doch sogar mit Seehofer einer Meinung
    http://www.sueddeutsche.de/pol…hofer-in-schutz-1.2898633


    Folglich -> Kretschmann kann machen was er will. Seite treuen Wähler nehmen ihm nichts übel.
    Gruß
    Günther

    2,4kWp PV seit 2004. 4qm Solar für WW + Heizungsunterstützung + Stagnationsverhinderung, WP 2,7kW für Heizung, SplitKlima Heizungsunterstützung bis ca. 0 Grad AT Alleinheizung, WW WP extra + 24V Heizeinsatz für PV-Betrieb

  • auch das ist nichts was gegen Kretschmann spricht.
    vergleiche dazu "Wendehorst" Seehofer, der ist doch das Musterbeispiel dafür, wofür und wogegen eine einzige Person sein kann, je nachdem was er meint daß der Wähler gerne hört

  • hofbauer51 und du hast selber eine lupenreine Vergangenheit?? Hat nicht jeder seine Jugendsünden?
    Was z.B. Filbinger (ex Ministerpräsident Ba-Wü) in seiner Vergangenheit getrieben hat muss ich dir nicht erzählen, oder?

    4,08kwp Solarworld ::: Piko3.6

  • Zitat von jodl

    auch das ist nichts was gegen Kretschmann spricht.
    vergleiche dazu "Wendehorst" Seehofer, der ist doch das Musterbeispiel dafür, wofür und wogegen eine einzige Person sein kann, je nachdem was er meint daß der Wähler gerne hört


    Wenn dem "Wendehorst" sogar der ex-Kommunist Kretschmann zumindest teilweise zustimmt kann so schlimm nicht sein :mrgreen:
    Und wenn manchen auf den dummen Wähler hören würden hätten wir keine so starke AfD
    günther

    2,4kWp PV seit 2004. 4qm Solar für WW + Heizungsunterstützung + Stagnationsverhinderung, WP 2,7kW für Heizung, SplitKlima Heizungsunterstützung bis ca. 0 Grad AT Alleinheizung, WW WP extra + 24V Heizeinsatz für PV-Betrieb

    Einmal editiert, zuletzt von hofbauer51 ()

  • Zitat von TheRisingSun

    hofbauer51 und du hast selber eine lupenreine Vergangenheit?? Hat nicht jeder seine Jugendsünden?
    Was z.B. Filbinger (ex Ministerpräsident Ba-Wü) in seiner Vergangenheit getrieben hat muss ich dir nicht erzählen, oder?


    Ja die Ex-Linken...
    Auch der Parteigenosse Joschka hat ja nur- Zitat "Die Steine nur aus Jux in die Luft geworfen" und natürlich nicht auf Polizisten :mrgreen::mrgreen:
    So jetzt soll Schluss sein und wieder zum Thema gekommen werden
    Gruß
    Günther

    2,4kWp PV seit 2004. 4qm Solar für WW + Heizungsunterstützung + Stagnationsverhinderung, WP 2,7kW für Heizung, SplitKlima Heizungsunterstützung bis ca. 0 Grad AT Alleinheizung, WW WP extra + 24V Heizeinsatz für PV-Betrieb

  • Ja ja,


    nur die getreuen FDJler haben eine reine Weste weil ihre "Vergangenheit" durch den Schredder ging. Denn nur getreue Parteisoldaten konnten Karriere (Dr. Titel) machen.


    => Der Vorteil ist auch, da die DR Arbeit "geheim" ist kann keiner sie als Plagiat enttarnen.


    @ hofbauer


    mir wäre ein Gysi in Verantwortlicher Position lieber weil der Hirn für zehn D&Ds und noch ein paar Nahles hat.


    In der Politik kochen doch alle nur mit Wasser, aber manche schaffen es sogar dieses anbrennen zu lassen.



    Django

  • Zitat von django65

    Das Thema EnBw Rückkauf eines CDU Volltrottels hat damals das Fass zum überlaufen gebracht und die CDU die der Meinung war sie könne in BW mit jedem dahergelaufenen Gernegroß die Wahlen gewinnen haben es aber immer noch nicht begriffen.
    Django


    Welche Volltrottel haben eigentlich den Gernegroß gewählt? Waren es vielleicht sogar die BW-Volltrottel?
    Oder war auch hier ein doofer Bayer schuld?
    Günther

    2,4kWp PV seit 2004. 4qm Solar für WW + Heizungsunterstützung + Stagnationsverhinderung, WP 2,7kW für Heizung, SplitKlima Heizungsunterstützung bis ca. 0 Grad AT Alleinheizung, WW WP extra + 24V Heizeinsatz für PV-Betrieb

  • Zitat von hofbauer51

    Welche Volltrottel haben eigentlich den Gernegroß gewählt? Waren es vielleicht sogar die BW-Volltrottel



    Der Gernegroß wurde nicht vom Volk gewählt sondern vom Schwarzen Filz bestimmt als Mr Denglisch nach Brüssel "gelobt"/gejagt wurde.


    Da die CDU in BW aber immer noch nicht die Zeichen der Zeit erkannt hat hatt sie diesmal das Wölfchen ins rennen geschickt.
    Da er ja zum Dunstkreis von Mappus gehört wäre eine Wahl mit CDU Mehrheit eine Bankrotterklärung der Wähler gewesen.


    Spätestens als er seiner Chefin in der Flüchtlingsfrage in den Rücken gefallen ist war klar daß das sein "Untergang ist". Hat ja bei seiner "Freundin" auch nicht geklappt.


    Wenn wir in BW eines nicht ausstehen können dann ist das ein öffentliches in den Rücken fallen vom Chef vor allem wenn man ein C im Parteinamen trägt nur um "Stimmung" zu machen. Da hat "die Gier wieder das bisschen Hirn gefressen".




    Django