Regleraustausch MPPT gegen "Normalen" Regler

  • Servus zusammen,
    ich habe einen MPPT 2010 von Steca bekommen.
    Momentan habe ich 2 Solarplatten 12V (16,8V) 100W in Reihe an einen "normalen" Siemens SR16 Regler an eine 24V Batterie angeschlossen.


    Meine Frage, was bringt es,wenn ich den SR16 gegen den MPP 2010 tausche, oder rentiert sich der Aufwand nicht?


    Gruß
    lewendi

  • Große Unterschiede wirst du nicht bemerken, es kann sogar passieren dass der MPP-Regler schlechter abschneidet da er einen höheren Eigenverbrauch hat...

    lg kassi


    5,72 & 8,55 & 6,75 & 9,88 & 5,5 kWp & 390 Wp auf Womo
    Ioniq electric seit 5/2017, Prius aus 2005 wurde Anfang 2019 durch Tesla Model 3 ersetzt


    Hier gehts zur Analyse meiner Anlage auf Einzelmodulbasis

  • Moin,


    bei mir kann ich das direkt vergleichen:
    - Morningstar MPPT 45 an 4 x 280 W Modulen, 2 in Reihe und dann parallel geschaltet sowie
    - Steca 4545 an 4 x 260 W Modulen parallel geschaltet
    24 V Staplerakkus, jeder LR einzeln an ein BMS 600 angeschlossen.


    - bis ca. 4 A Ladestrom liegt der Steca vorn, Unterschied bis zu 10% (also knapp 10 W), trotz geringerer Modulleistung
    - über 4 A - ca. 8 A nahezu gleich, darüber steigert sich der MS
    - ab 20 A Ladestrom liegt der MS deutlich vorn (teilweise 20%)
    Die Module liegen nebeneinander, genau nach Süden ausgerichtet, Winkel etwa 20°

  • Da bestätigt die Praxis die Theorie:


    bei der geringen Modulleistung wirst du mit einem MPP-Regler eher Leistung verlieren.
    Dazu muss man noch den Nachtverbrauch betrachten, ich vermute dass der MPP-Regler auch nachts Strom ziehen wird...

    lg kassi


    5,72 & 8,55 & 6,75 & 9,88 & 5,5 kWp & 390 Wp auf Womo
    Ioniq electric seit 5/2017, Prius aus 2005 wurde Anfang 2019 durch Tesla Model 3 ersetzt


    Hier gehts zur Analyse meiner Anlage auf Einzelmodulbasis

  • Hi landlord, direkt vergleichen kannst Du doch nur mit gleichem Modulen!
    Oder hast Du etwa exakt gleiche Mpp-Spannungen bei so unterschiedlichen Modulen ? Kann ich mir jetzt nicht vorstellen...
    lg,
    Philip

  • Hey Philipp,



    bei wenig Sonneneinstrahlung liegt der Steaca PWM Regler vorn (trotz nominal geringerer Modulleistung), bei guter Einstrahlung überholt der Morningstar Mppt und marschiert weit voraus (mit etwas höherer Modulleistung).


    Trotz (geringer) unterschiedlicher Modulspannung kann ich das bei mir direkt vergleichen (ablesen).
    Der TE fragt ob es was bringt einen PWM gegen einen MPPT zu tauschen und ich schreibe meine Erfahrungen hier rein. Hast Du auch Erfahrungen dazu?

  • Zitat von lewendi

    Servus zusammen,
    ich habe einen MPPT 2010 von Steca bekommen.
    Momentan habe ich 2 Solarplatten 12V (16,8V) 100W in Reihe an einen "normalen" Siemens SR16 Regler an eine 24V Batterie angeschlossen.


    Meine Frage, was bringt es,wenn ich den SR16 gegen den MPP 2010 tausche, oder rentiert sich der Aufwand nicht?


    Bei dem Siemens SR 16 handelt es sich um einen auf Siemens gelabelten Steca (oder Uhlmann) Regler.
    Interessant, der muss ja mindestens schon 16 Jahre alt sein.
    Alle Achtung, wenn der alte Bursche immer noch tapfer seinen Dienst versieht! :D
    Wie alt sind denn die Module (Fabrikat?)?

  • Nun, ob der MPPT-LR wirklich mehr Modulleistung in den Akku bekommt hängt halt davon ab wie gut die
    Mpp-Spannung des Moduls incl. aller Verluste (Wärme, Spannungsabfall an Kabel/Klemmen/LR) zu der
    jeweiligen Ladespannung des Akkus passt.
    Der direkte Vergleich wäre deswegen nur mit identischen Modulen an einem Akku möglich.
    Und auch das ist nur eine Momentaufnahme weil es bei anderen Temperaturen/Nutzung wieder anders ausschauen kann.
    lg,
    Philip

  • Hi,


    bis zur Ladeschlußspannung müßten PWM und MPPT LR ziemlich gleich laufen.
    Bei erreichen der Ladeschlußspannung ( bei meiner 24V OPzS 28,8V) schneidet der PWM LR
    die darüber liegende Spannung ab, das heißt bei 2* 60 Zeller in Reihe mit einer Umpp von ~60V
    ist die Spannung von 28,8V bis 60V, also ~31V Verlust.
    Im Mppt LR ist ein abwärts Wandler integriert, der die restliche Spannung in einen höheren Strom
    umwandelt.


    Ich habe auch Tristar MPPT 45 (3 Stück) an meiner 24 V Batt.


    Gruß Franz

  • Der MPPT-LR ist mit TE seinen Modulen völlig ungeeignet.
    Den sein MPP-Bereich fängt bei 30V an, wie oft wird man damit wohl den MPP finden :?: