Grundsatzfrage zum Thema Wechselrichter

  • Verehrte Gemeinde,


    Ausgangspunkt meiner Frage war die Idee, für einen Feuchtraum einen Lüfter an eine kleine 10 W Solarzelle zu hängen.
    Beim Stöbern auf einem bekannten Videoportal hat dann jemand einen Lüfter direkt an ein Solarmodul gehängt und das funktioniert!


    Was mich dabei irritert ist, dass ein Solarmodul doch Gleichstrom produziert!


    Muss da kein Wechselrichter dazwischen?


    Ich würde mich bei der Antwort über ein paar Zusatzinformationen für einen Nichttechniker freuen, weil sich mit der Frage inzwischen einige "Nebenschauplätze" eröffnet haben. (Z.B. der, ob ich dann auch meinen Laptop ohne Wechelrichter an eine Batterie hängen kann?)


    Vorab schonmal Danke für´s Aufklären
    Y.

  • Ich würd mal sagen, dass das auf den Lüfter/Ventilator ankommt? :mrgreen:


    Wenn der mit Gleichstrom (in der korrekten Spannungslage) arbeitet, dann direkt an die Solarzelle.
    Wenn der nur mit Wechselstrom läuft, dann ein WR dazwischen ;-)

  • Hi,


    Zitat von yorck

    Beim Stöbern auf einem bekannten Videoportal hat dann jemand einen Lüfter direkt an ein Solarmodul gehängt und das funktioniert!


    Was mich dabei irritert ist, dass ein Solarmodul doch Gleichstrom produziert!


    Muss da kein Wechselrichter dazwischen?


    die Lüfter aus dem PC-Bereich z.B. laufen alle mit Gleichstrom, 12 oder 5 Volt Gleichstrom sind oft das Maß der Dinge.
    Ist also eher der Normalfall, einen Lüfter direkt an der Zelle zu betreiben.

  • ist es nicht so das die Natur nur Gleichspannung produziert? Ich kenne auch keine Batterie oder Akku welche Wechselspannung abgiebt. Sogar ein Gewitter arbeitet mit Gleichspannung :shock: Die Wechselspannung kam erst mit der industriellen Stromproduktion und der Notwendigkeit diese mit einfachen Mitteln in unterschiedliche Spannungshöhen transformieren zu können.
    Und mal ganz ehrlich, die meisten Verbraucher laufen sowie auch mit Gleichspannung, warum also die gute solare Gleichspannung mit viel Aufwand in sinusförmigen Wechsel zu verwandeln um dann wieder aufwendig gleichzurichten und zu glätten?

    Alle sagten das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht, und hats einfach gemacht.

  • ein laptop arbeitet zwar auch mit Gleichstrom, aber üblicherweise ändert sich die Spannung über die Zeit.
    Du brauchst auf jeden Fall ein Netzteil, das es aber auch für Gleichstrom gibt...

    lg kassi


    5,72 & 8,55 & 6,75 & 9,88 & 5,5 kWp & 390 Wp auf Womo
    Ioniq electric seit 5/2017, Prius aus 2005 wurde Anfang 2019 durch Tesla Model 3 ersetzt


    Hier gehts zur Analyse meiner Anlage auf Einzelmodulbasis

  • Zitat von yorck

    Ausgangspunkt meiner Frage war die Idee, für einen Feuchtraum einen Lüfter an eine kleine 10 W Solarzelle zu hängen.
    Beim Stöbern auf einem bekannten Videoportal hat dann jemand einen Lüfter direkt an ein Solarmodul gehängt und das funktioniert!


    Lüfter an Solarmodul funktioniert, braucht aber eine Spannungsbegrenzung, zBsp. einen 12V Lüfter mit max. 10V laufen lassen, damit lebt der Lüfter länger und macht weniger Lärm.
    Nun ist es aber so, das man einen feuchten Raum nicht so einfach im Sommer tagsüber trocken lüften kann, dazu müsste die Temperatur im Raum höher als die Außentemperatur sein.
    Idealerweise lüftet man feuchte Räume i Sommer nachts oder in den Frühstunden, da dann die kalte Außenluft trocken ist.

    Alle sagten das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht, und hats einfach gemacht.

  • Vielen Dank für Eure Antworten.


    Mir war zwar klar, dass es Verbraucher gibt, die mit Gleichstrom arbeiten. Ich dachte aber, die werden nur in sehr speziellen Verwendungen benutzt.


    Gruss
    Y.