Steuer für PV gegenlesen

  • Hi
    bevor ich die Erklärung abgebe, würde ich Sie gerne mit Euch durchgehen.
    Die Anlage ist seit 8/2014 in Betrieb.


    Das habe ich bekommen




    Bitte korrigiert mich falls ich da was falsch verstanden habe, kann durchaus sein, steh a bisserl aufn Schlauch ist die allererste Jahresumsatzsteurer.


    Zeile 33 Lieferungen und sonstige Leistungen zu 19 Prozent - 445 Euro
    Zeile 60, 92 MWST - 84,60 Euro
    Zeile 62 Vorsteuer aus Rechnungen - 1725,20 Euro (Anlagenkosten ges. 10805,20 Euro)
    Wo kommt der Eigenverbrauch hin,, diese 295,72 Euro?


    Mein Wechselrichter sagt mir, das ich in 2014 ca. 2,83MWh erzeugt habe. Laut Abrechnung habe ich 2,273 MWh geliefert.
    Wenn ich also 2,83 - 2,27 rechne komme ich auf ca 557 KWh, evtl eine blöde Frage, die 557 KWh habe ich praktisch sofort im Haus verbraucht, oder?


    Ich hoffe Ihr könnt mir helfen und mir ein wenig Klarheit bringen, danke schon mal.


    Viele Grüsse
    Thomas

  • Grundlagen:


    In der USt-Erklärung soll man die Umsätze eines Jahres angeben.
    Ein Jahr beginnt am 01.01. um 00:00 Uhr und endet am 31.12. um 24:00 Uhr. 2014 war das auch so.
    Somit muss man alle Umsätze zw. dem 01.01.2014 00:00 Uhr und 31.12.2014 24:00 Uhr in der USt-E angeben.


    Wenn das 445 € waren, dann hattest du 445 € Umsatz zu 19 %.
    Aus 445 € Umsatz zu 19 % errechnet sich eine zu zahlende Umsatzsteuer von 84,55 €.


    Vorsteuer hast du selbst ausgerechnet.


    Direktverbrauch
    2830 kWh erzeugt, 2273 kWh eingespeist also 557 kWh direkt verbraucht.
    557 kWh x 0,20 €/kWh = 111,40 € gerundet 111 € (unentgeltliche Wertabgabe zu 19 %) macht 21,09 € USt.


    Die 0,20 €/kWh sind nur geschätzt, rechnest du dir bitte selbst mit "Berechn. unentgeltliche Wertabgabe" von Paulchen => https://www.pv-steuer.com/modu…php?file=14&id=1454444081 aus.


    Die 295,72 Euro sind kein Eigenverbrauch, das ist die Einspeisung 2014. Da durftest du wohl 178,09 € in 2015 zurück zahlen?

  • Zitat von tomrossi

    Es geht um in erster Linie um die Umsatzsteuererklärung für 2014


    Bist du nicht etwas spät dran?
    Hättest du nicht bis spät. 28.02.2016 abgeben müssen?

    Viele Grüße

    Bento


    Auch an Tagen, an denen der Himmel grau ist, ist die Sonne nie ganz verschwunden.
    (Arnaud Desjardins)


  • Hi


    danke für die Angaben, ich denke ich habs hinbekommen.
    Ja, ich bin spät dran, hab schon eine Aufforderung bekommen, es abzugeben. Hab dann immer wieder versucht es selber rauszubekommen...na ja bin jetzt eigentlich auch wieder zu spät.


    Ich habe die Einkommenssteuererklärung 2014 abgegeben und dann ein Schreiben erhalten, das noch Angaben benötigt werden.
    Die Gewinnermittlung Ihrer Photovoltaikanlage


    Was ist damit gemeint, ich habe keine Gewinne erziehlt, oder?

  • Anlage G und entsprechend eben (ich vermute bei dir noch formlos möglich, andernfalls Anlage EÜR) die Gewinnermittlung.
    Irgendwas muss ja rauskommen (+,- oder 0).

    Servus
    Toni


    Luschenjagd aufgegeben.
    Elektrisch unterwegs mit Leaf II

  • Genau, die wollen eine EÜR. Darin führst du die Einnahmen und die Ausgaben auf. Aus der Summe ergibt sich dann ein Gewinn oder Verlust. Dieser Wert geht über die Anlage G in die Einkommensteuererklärung ein.


    Einnahmen sind z.B.


    Kundenzahlungen Netto
    USt aus Kundenzahlungen
    USt der unentgeltl. Wertabgabe
    vom FA erstattete Vorsteuer
    Sachentnahme Direktverbrauch
    ...
    ...


    Ausgaben sind z.B.


    an das FA gezahlte USt
    Vorsteuer
    Reparaturen
    Wartungen
    Briefmarken
    Fachzeitschriften
    AfA