• hi,
    ich möchte mein Kanu zum Solarboot umbauen, dazu habe ich folgenden Aufbau:


    Kanu in Skin-on-frame Bauweise (ca 10 kg) , 1 oder 2 100 Watt flexibles Solarpanel, mono, 2,5 kg, Steca PR 2020 Regler, 20 Ah AGM Batterie und 140 Watt Elektromotor.


    gestern habe ich bei strahlendem Sonnenschein ein 100 Watt Solarmodul, einen 20 Ah AGM BleiAkku und als Last einen kleinen Bootsmotor aufgebaut und probelaufen lassen mit folgendem Ergebnis:

    Der Motor lief bei 70 Watt Stromaufnahme 3 Stunden lang problemlos, wobei die Batterieanzeige auf dem Regler von 100 % auf 90 % fiel (was auch nicht stimmen kann!!??), dann lief er noch 30 Minuten und dann zeigte der Batteriewert (SOC ) 0 % an??!!
    Warum zeigt der Batteriewert so offensichtlich falsche Werte an?


    Als Kabel habe ich für diesen Aufbau keine richtigen Solarkabel genommen, sondern einfach 1,5 mm² Drähte, die aber in dieser Zeit nicht heiß geworden sind.
    In der Betriebsanleitung steht, dass die Kabel zwischen 9 - 16 mm Durchmesser haben sollen, ist das für diesen Zweck nicht viel zu viel? Reichen handelsübliche MC 4 Solarkabel für meinen Zweck nicht?


    Über alle Tipps wäre ich sehr dankbar


    Peter

  • Zitat


    Der Motor lief bei 70 Watt Stromaufnahme 3 Stunden lang problemlos, wobei die Batterieanzeige auf dem Regler von 100 % auf 90 % fiel (was auch nicht stimmen kann!!??), dann lief er noch 30 Minuten und dann zeigte der Batteriewert (SOC ) 0 % an??!!
    Warum zeigt der Batteriewert so offensichtlich falsche Werte an?


    Vermutlich Last nicht am Lastausgang des laderegler angeschlossen .. stimmts? Denn dann ist dieses Verhalten absolut typisch

    Wohnhaus 100% OFFGRIDInsel: 13,47kwp,5xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V
    TeichInsel: 930wp, 2xVictron Mppt 100/15, BMV600, SolarixPI 1100, 400Ah/OPzS 24V

    100% PVInsel Liveview | SDM630 Logger | INSEL WIKI

    "Denn auch eine Beziehung muss wie eine Insel sein. Man muss sie nehmen, wie sie ist, in ihrer Begrenzung - eine Insel, umgeben von der wechselvollen Unbeständigkeit des Meeres, immer während vom Steigen und Fallen der Gezeiten berührt." Anne Lindbergh