Inselanlage erweitern / 12 Pumpe welche?

  • Hi!
    Dank Eurer Hilfe habe ich im letzten Jahr eine Inselanlage im Gartenhaus aufgebaut.
    2x 130w Module
    Steca 3030
    2x 120Ah Batterie 12V


    Die beiden Module sind per Y-Kabel zusammen geschaltet, vom Kabel aus dann an den Steca.


    Nun möchte ich gern ein weiteres, baugleiches 130WModul dazu stellen, um an lichtärmeren Tagen die Batterie schneller voll zu bekommen bzw. genug Energie zu haben.


    Wie genau schließe ich nun das dritte Modul an? D.h. was benötige ich noch außer dem Modul an Kabeln? Alle Module haben MC4-Stecker.


    Zweite Frage: Ich möchte gern eine 12V Tauchpumpe für die Regentonne nutzen, die einen Gardena-Anschluss hat. Könnt Ihr mir eine empfehlen?


    Danke!

    460Wp, PR3030, 200Ah Energy Bull, 12V System

  • Ich habe mich noch mal ein wenig eingelesen und die Verkabelung sollte nun für mich gelöst sein.


    Nur stellt sich für mich folgende Frage:
    Das dritte Modul soll die Mittagssonne mitnehmen. Ist es da besser, einfach ein drittes 130wp Modul parallel dazu zu stellen und mit an den Steca 3030 zu hängen


    oder


    ein gebrauchtes 260wp Modul zu ergattern und an einen noch nicht vorhandenen MPPT-Regler zu hängen und das dann an die 12 Batteriebank?


    Mehr Ertrag sollte doch das 260wp Modul bei bewölktem Wetter bringen oder?


    Benötige ich dann zwingend ein BMS, um die Batterie zu überwachen, weil zwei LR einpeisen?

    460Wp, PR3030, 200Ah Energy Bull, 12V System

  • Hallo, ich würde einfach ein weiteres baugleiches 130W Modul parallel zu den anderen an den PR3030 anschließen. In jede +Leitung schaltest du eine 10A Sicherung als Rückstromsicherung. Das 3. Modul würde ich etwas anders ausrichten um die Ladeleistung besser über den Tag zu verteilen, vielleich etwas nach Westen.
    Grüße Toni.

  • Zitat von Toni1965

    Hallo, ich würde einfach ein weiteres baugleiches 130W Modul parallel zu den anderen an den PR3030 anschließen. In jede +Leitung schaltest du eine 10A Sicherung als Rückstromsicherung. Das 3. Modul würde ich etwas anders ausrichten um die Ladeleistung besser über den Tag zu verteilen, vielleich etwas nach Westen.
    Grüße Toni.


    Bei gleicher Ausrichtung der Module und geringer Verschattung kann man sich die Sicherungen sparen.

  • Die Module sind alle in Richtung Süden und mit wenig Verschattung.


    Also eher ein 130er Modul dazu anstatt ein 260er mit zusätzlichem Regler?
    Ist für die Mittagssonne gedacht, aber auch für die Schlechtwetter-Tage, um etwas mehr Ertrag zu haben und die Batterien schneller voll zu bekommen.

    460Wp, PR3030, 200Ah Energy Bull, 12V System

  • Zitat von riffi

    Die Module sind alle in Richtung Süden und mit wenig Verschattung.


    Was heißt bitte mit wenig verschattung.. 36Zeller am PWM dürften eigentlich garnicht verschattet sein


    Zitat von riffi


    Also eher ein 130er Modul dazu anstatt ein 260er mit zusätzlichem Regler?


    'Ja

    Wohnhaus 100% OFFGRIDInsel: 13,47kwp,5xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V
    TeichInsel: 930wp, 2xVictron Mppt 100/15, BMV600, SolarixPI 1100, 400Ah/OPzS 24V

    100% PVInsel Liveview | SDM630 Logger | INSEL WIKI

    "Denn auch eine Beziehung muss wie eine Insel sein. Man muss sie nehmen, wie sie ist, in ihrer Begrenzung - eine Insel, umgeben von der wechselvollen Unbeständigkeit des Meeres, immer während vom Steigen und Fallen der Gezeiten berührt." Anne Lindbergh

  • Die beiden vorhandenen Module werden zum Nachmittag hin unten zu max. 1/3 verschattet, bis sie dann ganz im Schatten sind.


    Also dann das 130er. Ich dachte mehr Watt/Peak bringt bei bewölktem Wetter mehr in die Batterien rein?


    EDIT: Ein neues 130er Modul kostet soviel wie ein gebauchtes 260er Modul. https://www.ebay-kleinanzeigen…camping/462831161-87-1596
    Da wäre dann nur ein einfacher Regler nötig. Wenn ja, welcher wäre empfehlenswert?


    Schon wieder EDIT: Ich glaube, dieser Regler funktioniert mit dem Modul? http://www.amazon.de/Signstek-…r=8-2&keywords=laderegler

    460Wp, PR3030, 200Ah Energy Bull, 12V System

  • Bitte vergesst mein wirres Geschreibe. Habe mich hier noch ein wenig eingelesen und festgestellt, dass das so nicht passt.


    Ich weiss nun, dass ich einfach ein 130Wp Modul oder aber noch zwei 80Wp Module ranhängen kann ohne groß etwas zu verändern.


    Zwei Fragen habe ich aber noch:
    Ich möchte gern auf 12V bleiben, da ich schon einige 12V-Verbraucher habe.
    Beim Einsatz weiterer Module müsste ich ja dann über einen zweiten Laderegler nachdenken. Kann ich einfach den oben verlinkten LR mit an meine Batteriebank klemmen und das Batteriemanagement übernimmt automatisch der PR3030?


    Habt Ihr eine Empfehlung für eine einfache 12V Schmutzwasserpumpe, wo optimaler weise schon ein Gardena-System angeschlossen werden kann?

    460Wp, PR3030, 200Ah Energy Bull, 12V System

  • Ich habe an meiner Insel diese Pumpe:
    http://www.pollin.de/shop/dt/O…hpumpe_38_11_6_12_V_.html
    Um damit auf Gardena zu kommen habe ich aber eine Schlaucherweiterung (Aus der Aquaristik) gebraucht mit der ich direkt in einem billigen Gartenschlauch gehe, an dem hängt dann die Gardene Kupplung.
    Der Druck ist ok, reicht aber nicht um hier meterweit zu besprinkeln, wie ich das Wasser verteile daran tüftel ich noch, mit wenig Druck ist das nicht so einfach.
    Bitte bei der Pumpe auch bedenken das die Pumpe nicht dicht macht wenn sie aus ist. Mein höher gelegenes Fass würde damit also auch ohne Strom leer laufen. Da musste ich tricksen.

    2x100W, 36 Zeller, 1x Solar 30 Laderegler.

  • Danke! Die Pumpe schaue ich mir mal an.


    Bleibt noch eine Frage übrig: ;-)
    Ich möchte gern auf 12V bleiben, da ich schon einige 12V-Verbraucher habe.
    Beim Einsatz weiterer Module müsste ich ja dann über einen zweiten Laderegler nachdenken. Kann ich einfach den oben verlinkten LR mit an meine Batteriebank klemmen und das Batteriemanagement übernimmt automatisch der PR3030?

    460Wp, PR3030, 200Ah Energy Bull, 12V System