Ladespannung zu hoch, wo liegt der Fehler ?

  • Moin meine Lieber Solar Nutzer,


    Anscheind habe ich ein riesen Problem mit meiner Solaranlage !
    Nachdem ich eine Woche nicht im Garten war musste ich heute feststellen, dass die Ladespannung an meiner Batterie über 16,4v war ! (12v System).
    Sofort dachte ich an einen Anzeigefehler der App (Victron Bt Connect) und habe den Spannungswandler (fest mit der Batterie verbunden) angeschaltet, da dieser ebenfalls einen Volt anzeiger hat. Dieser hat ebenfalls 16,4v angezeigt und ist in den Error Mode gegangen. Sofort habe ich die Batterie vom Strom genommen und das Unglück nahm seinen Lauf. Der Spannungswandler war nur noch an dem Massepol angeklemmt und sofort hab es 2 Kleine "Explosionen" im inneren des Wandlers mit Starker Rauchentwicklung. In der App ist die Batteriespannung auf über 28v gestiegen (obwohl pluspol abgetrennt). Nun habe ich ebenfalls den Laderegler abgetrennt, dass dieser sich ausschaltet.


    Was war/ist hier das Fehlerhafte Bauteil ?
    Die Solaranlage + Wandler sind erst 1 Woche alt !


    Im Betrieb sind 2x 100 Watt Solarmodule von Prevent Germany Speziell für MPPT Regler und ein Victron Energy BlueSolar MPPT 75/15 Laderegler. Angeklemmt war dort eine 170ah Blei Säure Batterie.
    Alle Kabel haben einen 6mm Querschnitt und sind mit Mc4 Steckern verbunden.
    Der Spannungswandler ist ein AEG 1000W Sinuswandler (SW 1000).


    Kann man bei dem Hersteller des Schadhaften Bauteils die Kosten für den nun defekten Wandler einfordern ?


    Mit freundlichem Gruß
    Tobias

    Gruß Tobi


    2x 100W Prevent Solarzellen
    1x BlueSolar MPPT 75/15
    1x 220ah Batterie

  • Ich vermute Du hast die Batterie getrennt und dem Wechselrichter damit noch höhere Spannung gegeben, also mehr Dein Fehler.
    Richtiger Weg wäre eher gewesen nichts abzutrennen und einen Großverbraucher an dem Wechselrichter anklemmen und dann einschalten um damit die Spannung herunterzuziehen.
    Dann bei dem Regler schauen was da falsch gestellt ist....

    KWK Ecopower1.0 1kwp, 1x SB 5.0 und 1x SB 3.0 6,6kwp, 2x Outback Flexmax80 3,5kwp, Speicher 24V/1000ah, Überschußverwertung mit Heizstab in Pufferspeicher (Infrarot auf Q3d Zähler)
    Nachteinspeisung wenn KWK aus über WR

  • Der Wandler ist ja nur kaputt weil du den Akku im laufenden Betrieb abgetrennt hast.


    Allerdings verwunderlich dass die blaue Kiste so die Spannung in die Höhe gehen läßt.
    Ich denke die kann so schnell ausregeln

  • Moin moin Tobias,


    schade das du einen Schaden zu beklagen hast, aber erklär doch bitte nochmal, wie genau was verschaltet war. Kann es sein, dass deine Module in Reihe geschaltet waren anstatt parallel?


    Gruß, Andreas

    Andreas Witt
    Industrieservice und Montage
    Am Dorfplatz 7, 24214 Neudorf
    Tel.: +49 151 44 555 285
    a.witt@pvservice.net
    USt-ID: DE 292086601, Handwerkskammer zu Flensburg


    Wette: Zubau 2021


    Dienstleistungen rund um Photovoltaik: Wartung, Repowering, Datenlogging, Direktvermarktung, Anlagenplanung und -Neubau

  • Moin Leute,


    Ich habe von den Solarpanelen jeweils beide Plusleitungen in einen Y Stecker zum Laderegler und beide Minusleitungen zu einem Y-Stecker. Anschließend zum Laderegler. Und von Dort halt zur Batterie. Der Laderegler hatte auch die 12V Systemspannung erkanmt und anfangs gut Geladen. Das komische ist, das der Laderegler nachdem ab/anklemmen exakt nur bis maximal 14,4v geladen hat wie er es sollte. Habe die Batterie erstmal abgeklemmt gelassen und mit einigen verbrauchern belastet. Werde die Tage mal eine Mail an Prevent bezüglich des Ladereglers senden. Auch werde ich aeg zwecks Reperatur/umtausch mal kontaktieren.


    Gruß Tobi

    Gruß Tobi


    2x 100W Prevent Solarzellen
    1x BlueSolar MPPT 75/15
    1x 220ah Batterie

  • Hört sich irgendwie so an, als wäre der MPPT in die Ausgleichsladung gegangen, welche von Werk ab aber eigentlich deaktiviert sein sollte. Die ist per default auf 16,2V eingestellt.


    Evtl. prüfst Du das mal.

  • Über die App war Standartmäßig der BatteryLife Ladealgorythmus eingestellt. In den Einstellungen habe ich nichts geändert. Ich habe nun auf Custom Koad gestellt und die Maximale Ladesannung auf 14,4V Gestellt.

    Gruß Tobi


    2x 100W Prevent Solarzellen
    1x BlueSolar MPPT 75/15
    1x 220ah Batterie

  • Zitat

    Im Betrieb sind 2x 100 Watt Solarmodule von Prevent Germany Speziell für MPPT Regler und ein Victron Energy BlueSolar MPPT 75/15 Laderegler. Angeklemmt war dort eine 170ah Blei Säure Batterie.


    Immer erst die Module trennen und dann erst die Batt.Der Blue solar kann das unüblicher Weise ab.
    Wenn Autosense eingestellt war könnte fälschlicherweise durch Batteriefehler auf 24 volt erkannt haben?

    PIP 2424HS an 750Wp 3xShinsung Black Mono250 +1,5Kwp (6xShinsung Black Mono250)
    an FPS 100/50 an Bluebatt 24v 465Ah

    EA Sun ISolar SMV III 3K

    EA Sun SP 3K-24
    Siliken 3,3i 3,25Kwp 13xShinsung Black Mono 250
    VW T4 mit Evective 2000w + Varta 110Ah +0Wp

  • "und sofort hab es 2 Kleine "Explosionen" im inneren des Wandlers mit Starker Rauchentwicklung."
    "Das komische ist, das der Laderegler nachdem ab/anklemmen exakt nur bis maximal 14,4v geladen hat wie er es sollte. Habe die Batterie erstmal abgeklemmt gelassen und mit einigen verbrauchern belastet."


    verstehe da irgendwas nicht, erst rauchzeichen, dann läuft er wieder und als nächstes soll die Fehlbedienung zuerst Batterie ab auch noch der Hersteller bezahlen ? irgendwas läuft da aber schief.

  • LR geht noch, WR ist kaputt - ganz einfach


    Ich denke auch nicht dass er den WR auf Garantie repariert bekommt, die sehen doch dass es Überspannung war.
    Möglicherweise nur Schutzdiode+Sicherung hinüber