Neue Software 6.0.10 für Nedap Powerrouter

  • Hallo Sonnenfreunde!
    Nach über einem Jahr Problemen mit der Steuersoftware, bei dem Nedap die andauernden Sicherheitsladungen der Batterie des Powerrouters nicht in den Griff bekam, gibt es jetzt ein Softwareupdate auf 6.0.10.
    Bei mir wurde sie, nach Rückfrage von meinem Solateur, heute aufgespielt.
    Nachdem ich im Vorjahr sage und schreibe 73 Sicherheitsladungen hatte und die Kraft der Sonne nur zum Dauerladen meiner Akkus verwendet wurde, hoffe ich auf ein Softwarewunder.
    Welche Version der Software arbeitet bei Euch aktuell?
    LG
    Solarikus

    LG ESS

  • Hallo!
    Schade ,dass anscheinend niemand Probleme mit dem Powerrouter hat. Ich kämpfe seit einem Jahr mit Problemen.
    Gibt es sonst keinen?
    LG Solarikus

    LG ESS

  • Hallo Solarikus,
    ja, das ist mir auch aufgefallen, dass der Nedap auch nach etlichen Tagen im April / Mai mit immer ausreichend Sonne für Komplettaufladung der Batterie (LG RESU 6.4) rund 1x pro Woche eine Wartungsladung macht, obwohl die Batterie auch ohne meist bis 10:00 Uhr voll ist.
    Das ist eine unnötige Reduzierung des Eigenverbrauchs, nur um dann noch überflüssigerweise zwischen 11:00 u. 15:00 bei voller Batterie abregeln zu müssen wg. der Einspeisebegrenzung.
    Ich hoffe, da kommt bald eine Software mit zumindest Tageszeit-abhängiger Ladeleistungs-Begrenzung ...
    Gruß
    Rakon

  • Hi,


    frag mal user tomleitner, der kommt mMn aus OÖ.
    der hat einen Powerrouter,
    hier seine Beiträge zum Powerrouter.

    PV Anlage mit NEDAP Powerrouter gestern installiert. Fragen
    .
    findest Du unter "Sonstiges" Seite 13

  • Es gibt massig Powerrouter Besitzer mit Problemen. Meiner Meinung nach hauptsächlich mit kleineren bis mittleren Blei Batteriekapazitäten. Die Batterien werden einfach zu schnell lahm bzw. Scheinbar zu stark gestresst. Daher hat Nedap natürlich mit neueren Versionen natürlich einiges getan um das Batteriesterben zu verlangsamen :wink:
    Vermutlich wird sich in punkto Regelintelligenz für die Blei PR nichts mehr tun, da Nedap scheinbar Blei nicht mehr forciert.
    z.B. Warum wird das Wetter bzw.die Vorhersage nicht für die Wartungsladungen berücksichtigt? Manchmal steht die Batterie tagelang nicht zur Verfügung weil schlechtes Wetter die Wartungsladung ewig in die Länge zieht (nur bei großen Batterien)?
    Warum wird die Entladetiefe oder Max. Entladeleistung nicht dynamisch dem nächsten Tag angepasst? Die Geräte sind mit Nedap direkt verbunden die haben doch alle Daten und könnten das technisch sicher machen.
    Aber wirtschaftlich haben die kein Interesse da unsere Geräte ja längst verkauft wurden. Hatte mal die Hoffnung das es mit dem Powerrouter so was wie eine Fritz Box für PV Anlagen gibt wo der Herstelle auch anständig Inovationen nachschiebt. Die Hoffnung habe ich jedoch längst aufgegeben....

  • Zitat von Rakon

    Hallo Solarikus,
    ja, das ist mir auch aufgefallen, dass der Nedap auch nach etlichen Tagen im April / Mai mit immer ausreichend Sonne für Komplettaufladung der Batterie (LG RESU 6.4) rund 1x pro Woche eine Wartungsladung macht, obwohl die Batterie auch ohne meist bis 10:00 Uhr voll ist.
    Das ist eine unnötige Reduzierung des Eigenverbrauchs, nur um dann noch überflüssigerweise zwischen 11:00 u. 15:00 bei voller Batterie abregeln zu müssen wg. der Einspeisebegrenzung.
    Ich hoffe, da kommt bald eine Software mit zumindest Tageszeit-abhängiger Ladeleistungs-Begrenzung ...
    Gruß
    Rakon


    Hallo Rakon!
    Bei einer Sicherheitsladung pro Woche wäre ich hoch erfreut.
    Bei mir ist es mittlerweile schon so , dass die Anlage bis zu 2 mal pro Tag!! die Sicherheitsladung durchführt.
    Ich kämpfe seit April 2015 mit dem Problem und hatte im Vorjahr 73 Sicherheitsladungen.
    Die neue Software 6.0.10 hätte die Probleme eigentlich lösen sollen. Hat sie leider definitiv nicht.
    Gruß Solarikus

    LG ESS

  • Zitat von KlausM

    Es gibt massig Powerrouter Besitzer mit Problemen. Meiner Meinung nach hauptsächlich mit kleineren bis mittleren Blei Batteriekapazitäten. Die Batterien werden einfach zu schnell lahm bzw. Scheinbar zu stark gestresst. Daher hat Nedap natürlich mit neueren Versionen natürlich einiges getan um das Batteriesterben zu verlangsamen :wink:
    Vermutlich wird sich in punkto Regelintelligenz für die Blei PR nichts mehr tun, da Nedap scheinbar Blei nicht mehr forciert.
    z.B. Warum wird das Wetter bzw.die Vorhersage nicht für die Wartungsladungen berücksichtigt? Manchmal steht die Batterie tagelang nicht zur Verfügung weil schlechtes Wetter die Wartungsladung ewig in die Länge zieht (nur bei großen Batterien)?
    Warum wird die Entladetiefe oder Max. Entladeleistung nicht dynamisch dem nächsten Tag angepasst? Die Geräte sind mit Nedap direkt verbunden die haben doch alle Daten und könnten das technisch sicher machen.
    Aber wirtschaftlich haben die kein Interesse da unsere Geräte ja längst verkauft wurden. Hatte mal die Hoffnung das es mit dem Powerrouter so was wie eine Fritz Box für PV Anlagen gibt wo der Herstelle auch anständig Inovationen nachschiebt. Die Hoffnung habe ich jedoch längst aufgegeben....


    Hallo KlausM!


    Ich hatte schon stundenlange Gespräche mit Nedap in Holland. Die geben Hoppecke die Schuld, da sie laut Nedap die Software überprüft und für gut befunden haben. Mein Solateur setzt Nedap schon länger unter Druck, aber bis jetzt ohne nennenswerten Erfolg.
    Gruß Solarikus

    LG ESS


  • Hallo finca51!


    Danke für den Hinweis!
    Gruß Solarikus

    LG ESS

  • Zitat von KlausM

    Es gibt massig Powerrouter Besitzer mit Problemen. Meiner Meinung nach hauptsächlich mit kleineren bis mittleren Blei Batteriekapazitäten. Die Batterien werden einfach zu schnell lahm bzw. Scheinbar zu stark gestresst. ...


    Ich habe auch den Eindruck, dass der Nedap PR die Batterien gerade durch sehr hohe (viel zu hohe ?) Ladeleistung unnötig stresst und damit gleichzeitig das Gegenteil von intelligentem Energiemanagement macht, weil dadurch die Batterie bereits vormittags vor der Peakleistung voll ist u. dann die Einspeiseleistung wg. EEG / Batterieförderung gekappt werden muss.
    Also gleich 2 massive Nachteile durch das aktuelle, praktisch nicht vorhandene Energiemanagement bzgl. Batteriespeicher.
    Die Entladeleistung lässt sich ja wenigstens limitieren, dies hat jedoch keine Auswirkung auf die Ladeleistung :evil:


    Ein Minimum an Batteriemanagement wäre eine Ladeleistungsbegrenzung über Uhrzeit, besser Uhrzeit u. Batterieladegrad (als Kennfeld).

  • Zitat von Solarikus

    Bei einer Sicherheitsladung pro Woche wäre ich hoch erfreut.
    Bei mir ist es mittlerweile schon so , dass die Anlage bis zu 2 mal pro Tag!! die Sicherheitsladung durchführt.
    Ich kämpfe seit April 2015 mit dem Problem und hatte im Vorjahr 73 Sicherheitsladungen.
    Die neue Software 6.0.10 hätte die Probleme eigentlich lösen sollen. Hat sie leider definitiv nicht.
    Gruß Solarikus


    Bei mir kommt eine Wartungsladung pünktlich alle 7 Tage, auch wenn die Batterie an den Vortagen jeweils voll geladen wurde.
    Erscheint damit völlig überflüssig.
    Verständlich wäre, wenn nach mehreren Tagen ohne Erreichen der Vollaufladung eine Wartungsladung eingeschoben würde, aber nicht rein wöchentlich fixiert. Geht aber leider nicht ändern im Nedap-Menü, ist auf 1x per Woche fixiert.