Demontage Solarstocc AG Powerstocc 3000 MV

  • Hallo zusammen,


    ich habe vor kurzem ein Gebäude samt PV-Analge (6.6 Kwp erworben 2x Solarstocc AG Powerstocc 3000 MV) .
    Einer der Wechselrichter ist defekt, ein Eingang des WR ist nicht funktionstüchtig und ich würde das Gerät gerne demontieren und durch einen neuen WR ersetzen.
    Leider kann ich nicht erkennen wie ich das Gerät von der Wandhalterung lösen kann und da die Firma Insolvent ist gibt es auch
    keine Möglichkeit mehr an Informationsmaterial übers Web zu kommen, es gibt nur Pdfs zur Leistung etc. aber keine Installationsanleitungen. Hat hier eventuell jemand noch Bedienungs- und oder Montageanleitungen für den WR Typ oder kann mir sagen wie ich das Ding von der Wand bekomme?


    Gruß

  • Stell mal ein Bild ein.....
    Ich vermute aber, dass das der alte Danfoss ist mit HF Trafo.
    An der Rückseite - ich glaube links unten - ist eine Haltefeder in die das Ding einrastet. Die muss man wegbiegen....
    Aber das ist alles eh egal - das Zeugs bricht sowieso ab.... Kannst auch mit Gewalt machen - der Effekt ist der Gleiche....

    Zu wissen, was man weiß, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.
    Wer mehr zum DC Speicher wissen will erreicht mich per PN !

  • Danke für die schnelle Antwort Letsdoit, ich denke das war der richtige Tipp, habe gerade herausgefunden das der Solarstocc Baugleich mit dem Danfoss ULX ist. Zum Danfoss gibt's auch noch Bedienungs und Montageanleitungen zum Download und da wird auf auf die Haltefeder hingewiesen.

  • Denk mal drüber nach gleich beide Geräte zu ersetzen. Wenn du einen anderen 3000er kaufst kanns gut sein, dass du fürs gleiche Geld schon einen 6000er bekommst.... Da steigt dann auch der Wirkungsgrad..... :lol:

    Zu wissen, was man weiß, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.
    Wer mehr zum DC Speicher wissen will erreicht mich per PN !

  • Das werde ich Wahrscheinleich machen, die Preise für WR sind ja ziemlich im Keller. Aber erstmal das defekte Gerät zur Versicherung einschicken und gucken ob der Schaden von denen übernommen wird.

  • Wenn die Geräte noch die alte 0126er Norm haben, bekommst du solche Geräte echt billig.
    Lässt du die Anlage so lange rumstehen ohne WR ? Hast du da eine Ausfallversicherung ?

    Zu wissen, was man weiß, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.
    Wer mehr zum DC Speicher wissen will erreicht mich per PN !

  • Die Anlage ist von 2008 also sollte sie noch die alte Norm haben. Habe gestern einen Kostal PIKO 3.0 der für ein anderes Projekt vorgesehen ist angeschlossen, der wird dort so lange werkeln bis ich Info vom Versicherer habe, es wird zwar auch
    der Ausfall abgedeckt doch wenn die Versicherung nicht einspringt und den Schaden Reguliert werden Sie mir bestimmt auch keinen Ertragsausfall erstatten. Hab beim Kostal dank des größeren Spannungsbereichs auch gleich von zwei auf einen String umstellen können.

  • Musst aber auch schauen, dass die Module das aushalten - ich denke, du hast in Reihe geschaltet...
    2008 gabs noch reichlich Module mit max 600V.

    Zu wissen, was man weiß, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.
    Wer mehr zum DC Speicher wissen will erreicht mich per PN !